Dein Start in die Welt der ETFs!

Anzeige

Das ist der erste ETF für Virtual und Augmented Reality

Wer jemals eine Virtual-Reality-Brille aufgesetzt hat, der weiß, dass VR ziemlich viel Spaß machen kann. Aber ist dieser Markt groß genug, um einen ETF für ausschließlich diese Branche aufzulegen?

Die Zahlen sind vielversprechend: laut einer Prognose von Statista soll sich der weltweite Umsatz mit Virtual Reality im Jahr 2021 auf rund 19 Milliarden US-Dollar belaufen.

Eine andere Prognose sieht den weltweiten Umsatz mit Virtual Reality und Augmented Reality in 2022 sogar bei 209 Milliarden US-Dollar.

Der neue ETF-Anbieter Defiance ETFs hat nun einen ETF bei der US-Börsenaufsicht SEC angemeldet, der sich genau diesen beiden wachstumsstarken Branchen Virtual Reality und Augmented Reality widmet.

Der Defiance Future Tech ETF (AUGR) ist das erste Produkt von Defiance ETFs, eine Reihe weiterer ETFs im Technologiebereich sind in der Vorbereitung.

Das Thema Virtual Reality hat im Jahre 2014 erstmals größere Wellen geschlagen, als Facebook den VR-Hersteller Oculus Rift für einen Rekordpreis von zwei Milliarden US-Dollar kaufte, obwohl es zu diesem Zeitpunkt nicht einmal ein marktreifes Produkt gab.

Im Gegensatz zu Virtual Reality ist Augmented Reality eine computergestützte Erweiterung der Realität. So können beispielsweise Objekte in Videos oder Bilder hineinprojiziert werden.

Anwendung in vielen Branchen

Mittlerweile kommt die VR/AT-Technologie nicht nur im Gaming, sondern auch in den verschiedensten Bereichen wie dem Gesundheitswesen, der Medizin, dem Einzelhandel oder in der Unterhaltung zum Einsatz.

Der neue ETF von Defiance ETFs setzt sich aus Unternehmen zusammen, deren Produkte oder Dienstleistungen in erster Linie an die Entwicklung oder Kommerzialisierung von Augmented- oder Virtual-Reality-Technologien gebunden sind.

Diese Technologien umfassen laut den offiziellen Anmeldeunterlagen die Bereiche künstliche Intelligenz, Spielsysteme, Grafikverarbeitungseinheiten, Bild- und Touch-Display-Herstellung, Sensoren für Berührung, Tiefe oder Bildwahrnehmung und Software oder Anwendungen, die von erweiterter und virtueller Realität abhängig sind.

Der zugrunde liegende Index ist der BlueStar Augmented and Virtual Reality Index.

Um für eine Aufnahme im Index in Betracht zu kommen, müssen die Unternehmen eine Marktkapitalisierung von mindestens 150 Millionen US-Dollar haben und Mindestliquiditätsanforderungen erfüllen.

Die großen Player sind dabei

So sind beispielsweise große Namen wie Nintendo, Disney, Sony und Snapchat, aber auch weniger bekannte Unternehmen wie Dassault Systemes, Kopin und Battle Technologies im Index vertreten.

Der ETF besteht zu rund 60% aus US-amerikanischen Unternehmen, aber auch Unternehmen aus Japan, Südkorea oder Frankreich sind enthalten.

Rebalancings und Neuaufstellungen erfolgen halbjährlich, der Index umfasst 62 Wertpapiere, die an in- und ausländischen Börsen notiert sind, heißt es im Prospekt.

Der neue ETF wird an der NYSE Arca gelistet, die Kostenquote des Fonds beträgt 0,65 Prozent.


Der neue VR/AR-ETF im Überblick:

Name: Defiance Future Tech ETF
Laufende Kosten (TER): 0,65 %
Referenzindex: BlueStar Augmented and Virtual Reality Index


Sie möchten mehr über ETFs erfahren?

Ein empfehlenswertes Buch zum Einstieg ist „Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs“ von Dr. Gerd Kommer.

Sie möchten ein Depot eröffnen?

In unserem Depotvergleich haben die Anbieter flatex, onvista und DEGIRO als Testsieger am besten abgeschnitten. Alle Anbieter finden Sie in unserem Depotvergleich.

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Finanzbuch-Bestseller

Auf der Suche nach einer Buchempfehlung? Die Liste der besten Bücher über Geld, Aktien und Vermögensaufbau findest du hier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Depotvergleich