Die 4 besten Small Cap Aktien im April 2021

Small Caps können meist besonders stark von einem wirtschaftlichen Aufschwung profitieren. Kleine Unternehmen sind flexibler als große und schwerfällige Konzerne und können daher schneller auf neue sich bietende Gelegenheiten reagieren. Zudem zeichnen sich viele junge und kleine Firmen durch ein hohes Maß an Innovation aus. Diese Small Caps könnten im April durchstarten.

PSI Software AG
(ISIN: DE000A0Z1JH9)

Laut GSC Research hat die PSI Software AG im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von fast 218 Millionen Euro erzielt und damit ihre eigenen Prognosen deutlich übertroffen. Man schrammte lediglich um 3,3 Prozent am Vorjahresrekord vorbei. Der operative Cashflow des Unternehmens hat sich derweil auf 24,8 Millionen Euro verdoppelt.

Das Unternehmen leistet mit seiner Software einen Beitrag zur Integration erneuerbarer Energien in das Stromnetz. Angesichts der steigenden Investitionen in diese Branche rechnet die Unternehmensführung daher in Zukunft mit noch mehr Aufträgen. In den letzten 5 Tagen hat der Kurs der Aktie bereits um 10 Prozent zugelegt.

Energiekontor AG
(ISIN: DE0005313506)

Vom weiteren Wachstum der erneuerbaren Energien dürfte auch die Energiekontor AG profitieren. Das Unternehmen entwickelt Solar- und Windparks. Kürzlich veröffentlichte Energiekontor seine Pipeline für anstehende Projekte in diesem und im nächsten Jahr. Die Auftragsbücher sind voll und ein Wachstum bei Umsatz- und Gewinn gilt als gewiss.

Das Unternehmen hat bereits angekündigt, seine Dividende in diesem Jahr auf 0,80 Euro pro Aktie zu verdoppeln. Nachdem die Aktie in den vergangenen Monaten bereits um über 230 Prozent zugelegt hatte, befand sich der Kurs zuletzt in einer Seitwärtsbewegung. Die jüngsten Nachrichten haben hier jedoch zu einem erneuten Ausbruch nach oben geführt. Analysten halten derzeit einen Kursanstieg um weitere 30 Prozent für realistisch.

Performant Financial Corp.
(ISIN: US71377E1055)


Der Schwerpunkt von Performant Financial Corp. liegt auf der Bereitstellung von Analyse- und Rückgewinnungsdienstleistungen. Hierdurch ermöglicht es das Unternehmen seinen Kunden, unangemessene Zahlungen zu identifizieren und ausgefallene Vermögenswerte zu bergen. Im zurückliegenden Geschäftsjahr gelang es dem Unternehmen, seinen Umsatz um 58 Prozent zu steigern.

Für das Geschäftsjahr 2021 geht Performant von einem Umsatzwachstum von rund 30 Prozent aus. Derzeit laufen Bemühungen, das eigene Geschäftsmodell stärker auf den Gesundheitssektor auszurichten. Der Aktienkurs hatte zuletzt bereits um 57 Prozent zugelegt. Auch der mittel- und langfristige Trend ist weiterhin Bullish.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

FlatexDEGIRO AG
(ISIN: DE000FTG1111)


Der deutsche Anbieter von Finanztechnologien kann auf sehr starke Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 zurückblicken. Der Umsatz hatte sich auf 261 Millionen Euro verdoppelt. Beim bereinigten EBITA konnte flatexDEGIRO die Erwartungen sogar deutlich übertreffen.

Im Februar und März durchlief der Aktienkurs eine Schwächephase. Aktuell bewegt sich der Kurs bei 80 Euro. Die weiteren Aussichten des Papiers sind jedoch nach wie vor sehr gut. Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat als Kursziel 105 Euro ausgegeben. Das Analysehaus Jefferies hält sogar ein Kursziel von 118 Euro für realistisch. In den kommenden Wochen könnte sich die bereits angedeutete Trendumkehr bei der flatexDEGIRO-Aktie voll manifestieren.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here