Dein Start in die Welt der ETFs!

Anzeige

Facebook erholt sich schneller als gedacht

Das Gedächtnis der Anleger ist kurz. Vor zwei Monaten wurde der Datenskandal von Facebook und Cambridge Analytica öffentlich. Vergangenen Dienstag musste der Facebook-CEO Mark Zuckerberg sogar dem EU-Parlament zu diesem Thema Rede und Antwort stehen.

Während die europäischen und US-amerikanischen Behörden noch mitten in der Aufarbeitung dieses Datenskandals sind, haben die Anleger dem Tech-Riesen schon längst wieder verziehen.

Die zwischenzeitlichen Kurseinbrüche von fast 20 Prozent sind überstanden, vor wenigen Tagen kletterte der Kurs erstmals wieder auf  das Niveau, auf dem er sich vor dem Skandal befand. Dazu beigetragen haben sicherlich auch die guten Quartalszahlen. Der Umsatz von Facebook war mit 11,97 Milliarden US-Dollar höher als prognostiziert.

Auch für viele ETF-Anleger ist dies eine erfreuliche Nachricht. In vielen Tech-ETFs und globalen ETFs ist die Facebook-Aktie enthalten.

Sie wollen mit ETFs starten? Die günstigsten Anbieter finden Sie in unserem Depotvergleich.

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Finanzbuch-Bestseller

Auf der Suche nach einer Buchempfehlung? Die Liste der besten Bücher über Geld, Aktien und Vermögensaufbau findest du hier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Depotvergleich