250+
Trading Signale
ETFs Kaufen
Depot Vergleich
+50%
Beste Kryptos
NEU
Beste NFTs

Nach Absturz: Boeing Aktie erholt sich wieder

Die Aktie des US-Flugzeugherstellers Boeing (ISIN: US0970231058) hat nach dem Absturz eines Flugzeuges der Eastern Airlines am Montag deutlich an Wert verloren. Allerdings scheint es keine langfristigen Auswirkungen zu geben. Bereits im Laufe des gestrigen Nachmittags war wieder eine spürbare Erholung eingetreten.

Bei dem abgestürzten Flugzeug hatte es sich um eine Boeing 737 mit 132 Insassen gehandelt. Wie die chinesischen Luftfahrtbehörden am Montag mitgeteilt hatten, war das Flugzeug aus einer Höhe von mehr als 8.800 Metern abgestürzt. Das Unglück hatte sich im Süden Chinas nahe der Stadt Wuzhou ereignet. Es gab keine Berichte über Überlebende.

Derzeit kursieren zahlreiche Spekulationen über die Absturzursache. Demnach hatte ein Experte gegenüber den chinesischen Staatsmedien erklärt, dass selbst beim Ausfall beider Triebwerke ein Absturz mit der beobachteten Geschwindigkeit unmöglich wäre.

Boeing-Aktie verliert deutlich und erholt sich anschließend wieder leicht

Unmittelbar nach Bekanntgabe des Absturzes hatte die Boeing-Aktie deutlich verloren. Der Kurs der Aktie war im Laufe des Montagvormittags von 174 auf knapp über 160 Dollar eingebrochen – ein Verlust von fast 8 Prozent. Derartige Kursverluste sind bereits bei vergangenen Flugzeugabstürzen zu beobachten gewesen.

Da es bisher noch keinerlei Erkenntnisse über die eigentliche Absturzursache gibt, waren auch die Auswirkungen auf die Boeing-Aktie lediglich vorübergehender Natur. Schon im Laufe des gestrigen Nachmittages sollte sich die Boeing-Aktie wieder teilweise von ihrem Einbruch erholen.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Der heutige Handelstag hat derweil keine große Veränderung in die eine oder andere Richtung mit sich gebracht. Derzeit wird die Boeing-Aktie bei 169,4 Euro gehandelt. Damit ist der Verlust seit gestern bereits wieder auf 2,6 Prozent zusammengeschmolzen.

Die Boeing-Aktie war im Zuge des Corona-Crashs im Frühjahr 2020 massiv eingebrochen. Aufgrund der rückläufigen Passagierzahlen hatte auch die Nachfrage nach neuen Flugzeugen gelitten. Obwohl sich der Aktienkurs seit dem Crash wieder etwas hatte erholen können, ist Boeing derzeit noch weit von seiner Vorkrisenbewertung entfernt. Zuletzt war der Aktienkurs sogar wieder rückläufig gewesen. Innerhalb der vergangenen 12 Monate hatte das Papier 21,35 Prozent an Wert verloren.

Zumindest bei den Analysten scheint sich die Stimmung zuletzt jedoch wieder aufgehellt zu haben. Jefferies, JPMorgan, RBC und USB hatten die Boeing-Aktie in den vergangenen Wochen und Monaten allesamt mit „Buy“ oder Overweight“ bewertet. Aktuell liegt das durchschnittliche Kursziel 36 Prozent über dem tatsächlichen Kurs der Aktie.

+ posts

Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. ETFs, Aktien und Kryptowährungen sind seine Leidenschaft.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.