Die 3 besten China-ETFs im April 2021

In den letzten Wochen und Monaten mussten viele China-ETFs zum ersten Mal seit Längerem wieder Verluste hinnehmen. Ursächlich hierfür waren u. a. das rigorosere Vorgehen der chinesischen Regierung bei kartellrechtlichen Fragen sowie Einschränkungen der Liquidität. Doch auch in diesem schwierigen Umfeld konnten sich einige chinesische ETFs weiterhin behaupten.

1. Lyxor HSI UCITS ETF
(ISIN: LU0488316729)

Der Lyxor HSI UCITS ETF bildet die Wertentwicklung des Hang Seng ab. Der Index bildet die 50 größten und meist gehandelten Aktien der Börse Hongkong ab. Hierzu zählen zahlreiche der bekannten Größen wie Tencent, Alibaba, Xiaomi, Meituan oder HSBC.

Die Replikation erfolgt ausschließlich synthetisch über übertragbare Wertpapiere und derivative Techniken. Im laufenden Jahr weist der Lyxor HSI UCITS ETF bisher die beste Performance aller chinesischen ETFs auf. Das Besondere an der guten Performance ist jedoch, dass diese nicht unbedingt mit der Kursentwicklung des Hang Seng zusammenhängt.

Während der Hang Seng in den letzten drei Monaten weitestgehend auf der Stelle verharrt, konnte der Lyxor HSI UCITS ETF ein Plus von annähernd 3 Prozent verbuchen. Erweitert man den Blick jedoch auf die letzten 12 Monate, so bleibt der Lyxor HSI UCITS ETF mit einer Performance von 10,7 Prozent deutlich hinter den über 19 Prozent des Hang Seng zurück.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Der Lyxor HSI UCITS ETF weist eine signifikante Tracking Differenz zu seinem Vergleichsindex aus. Während sich dieser Unterschied zumindest kurzfristig ins Positive gedreht hat, steht hinter der langfristigen Zuverlässigkeit dieses ETFs doch ein großes Fragezeichen.

2. Amundi MSCI China UCITS ETF
(ISIN: LU1681043912)

Im laufenden Jahr ist der Amundi MSCI China UCITS ETF derzeit mit einer Performance von 7,7 Prozent der zweitbeste ETF mit China-Fokus. In den letzten drei Monaten ist hier jedoch größtenteils eine Seitwärtsbewegung zu erkennen.

Der Amundi MSCI China UCITS ETF bildet die Wertentwicklung der größten und wichtigsten chinesischen Aktien ab, welche Unternehmen Festland-Chinas entstammen und an der Börse Hongkong bzw. an ausländischen Börsen gehandelt werden.

Der Schwerpunkt liegt hierbei eindeutig bei Aktien aus dem Finanzsektor, welche insgesamt 65 Prozent des ETFs ausmachen. Die China Construction Bank und der Versicher Ping An machen zusammen bereits 28 Prozent aus. Unternehmen wie Alibaba, Tencent oder JD.com spielen hingegen keine Rolle. Dies dürfte auch der Grund sein, weshalb der ETF im Vergleich zu den meisten anderen chinesischen Indexfonds zuletzt noch vergleichsweise gut abgeschnitten hatte. Die langfristige Performance ist jedoch eher unterdurchschnittlich.

3. Market Access Stoxx China A Minimum Variance Index UCITS ETF
(ISIN: LU1750178011)

Die derzeitige negative Entwicklung am chinesischen Aktienmarkt hat dafür gesorgt, dass aktuell ein ETF zu den Top-Performern gehört, den man eigentlich nicht in einer solchen Position vermuten würde.

Der Market Access Stoxx China A Minimum Variance Index UCITS ETF bildet die Wertentwicklung von sogenannten A-Shares ab. Bei diesen handelt es sich um Aktien, die in der chinesischen Währung Renminbi notiert sind. Sie werden an den chinesischen Börsen in Shanghai und Shenzhen gehandelt und sind für die meisten ausländischen Anleger normalerweise nicht direkt zugänglich.

Das Besondere an diesem ETF ist jedoch, dass die Aktienauswahl anhand eines Volatilitätskriteriums erfolgt. Lediglich solche Aktien, die eine geringe Volatilität aufweisen, werden aufgenommen. Unter normalen Umständen würde eine solche Auswahl dazu führen, dass der ETF nicht mit den starken Kurssteigerungen der meisten anderen chinesischen Indexfonds mithalten kann. In Zeiten stark sinkender Kurse kann er hingegen glänzen.

Der ETF setzt sich aus Aktien zusammen, die den meisten Anlegern vermutlich kaum geläufig sein dürften. Von den bekannten Namen ist weit und breit nichts zu sehen. Allerdings war die Kursentwicklung dieser Werte zuletzt weniger stark von der Abwärtsbewegung des chinesischen Aktienmarktes betroffen.

Im laufenden Jahr performte der ETF daher mit rund 7,4 Prozent. Um einen echten Renditebringer handelt es sich hierbei, aufgrund des Fehlens jeglicher „Blockbuster-Aktien“ jedoch sicherlich nicht. Hinzu kommt, dass das Fondsvolumen des Market Access Stoxx China A Minimum Variance Index UCITS ETF derzeit bei unter 1 Million Euro liegt, obwohl er bereits 2018 aufgelegt worden war.

Zu 0% Kommission in ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

+ posts

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.