Diese fünf Aktien würde ich bei der nächsten Korrektur kaufen

Knut Wehen ist Autor bei ETF Nachrichten. Dort berichtet er über die Geldanlage mit Aktien & ETFs, auf welche er auch im privaten Leben setzt. Während die Basis seines Depots aus ETFs besteht, sorgen Einzel-Unternehmen für die entsprechende Würze.

Wer kennt das nicht? Da gibt es eine spannende Aktie und diese ist eigentlich immer zu teuer. Die „Amazons dieser Welt“ sind niemals günstig bewertet. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt für den Einstieg? Nicht jeder Anleger hat den Mut, bei einer hohen Bewertung beherzt zuzugreifen. Folglich heißt es Abwarten – doch bis wann?

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Die Kursbewegungen an der Börse sind von einem ständigen Auf und Ab geprägt – nach einem kräftigen Anstieg kommt es meist zu einer gesunden Korrektur. Regelmäßig gibt es diese im beträchtlichen Umfang – mal geht es 10 % oder mehr bergab. Nicht immer braucht es ausschlaggebende fundamentale Entwicklungen im Unternehmen.

Folglich würde ich die folgenden fünf Aktien bei der nächsten Korrektur kaufen, da ich die Geschäftsmodelle für sicher befinde und die Zukunftsaussichten rosig erachte.

Amazon (WKN: 906866)


Seitdem ich an der Börse bin, war mir das Unternehmen Amazon zu teuer – doch Pustekuchen – schließlich gingen Umsatz und Gewinn steil in eine Richtung. Die Aktie machte es dem Wachstum nach. Allein in den letzten fünf Jahren gab es über 400 % Performance – was für eine Leistung für einen Giganten in dieser Größe. Dennoch warte ich aktuell wieder auf eine Korrektur, um den Einstieg zu schaffen.

Schließlich habe ich bei der Beurteilung der Amazon-Aktie in der Vergangenheit einen Fehler gemacht. Das Unternehmen war zunächst lediglich ein E-Commerce-Unternehmen. Ein nachhaltiges Wachstum in diesem Ausmaß war kaum vorstellbar. Doch langfristig kamen immer neuer Geschäftsbereiche hinzu. Heute ist Amazon für E-Commerce, Cloud Computing, Streaming oder Bio-Supermärkte bekannt – und ständig kommen neue Geschäftsmodelle hinzu.

BlackRock (WKN: 928193)


Der Chart der BlackRock-Aktie sieht aus wie im Lehrbuch. Bis auf den starken Einbruch in der Corona-Pandemie ging es in der Vergangenheit nur in eine Richtung. Dabei legt die Aktie beständig und nachhaltig zu. Bei einer Korrektur würde ich gerne beim größten Vermögensverwalter der Welt zugreifen. Schließlich sind fast 8 % des weltweiten Vermögens in den Produkten von BlackRock angelegt – ganz gleich, ob Fonds oder ETF.

Der Vermögensverwalter aus den USA ist der große Profiteur des ETF-Booms. Immer mehr Menschen investieren ihr Geld in ETFs – die BlackRock-Marke iShares ist die Größte ihrer Art. Zugleich bietet BlackRock die führende Software für Vermögensverwalter an. Regelmäßig erfindet sich das Unternehmen neu, um sich dem Geist der Zeit anzupassen.

Booking Holdings (WKN: A2JEXP)


Wer die Booking-Aktie im Corona-Crash gekauft hat, sitzt heute auf einer fast 100%igen Rendite. Doch mittlerweile ist der Kurs der Realität weit vorausgeeilt. Die Booking-Aktie notiert auf Allzeithoch, obgleich die touristische Welt weitgehend stillsteht. Folglich sollte eine Korrektur her, um den Einstieg in die Aktie zu wagen.

Dies darf jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass Booking mit seinem digitalen Tourismus-Angebot stark positioniert ist. Die Corona-Pandemie dürfte die Konkurrenz ausdünnen. Wenn langfristig wieder Reisen stattfinden und Hotel-Aufenthalte gebucht werden, dürfte die fundamentale Entwicklung des Unternehmens dem Aktienkurs hinterhereilen.

PayPal (WKN: A14R7U)


Über 100 % Performance in einem Jahr – wenn das nicht mal eine starke Leistung ist. Folglich würde ich bei der PayPal-Aktie lieber auf eine Korrektur warten, um meine aktuelle Position aufzustocken. Zwar kam die Aktie bereits ein wenig von ihrem Hoch zurück. Dennoch dürfte es ruhig noch etwas mehr sein.

Das Unternehmen PayPal wurde als elektronischer Zahlungsdienstleister gegründet. Mittlerweile ist der Service jedoch deutlich umfangreicher: PayPal möchte eine Super-App mit unterschiedlichen Finanz-Features aufbauen. In diese Strategie passte auch die jüngste Integration von Kryptowährungen. Nutzer können nun in Kryptowährungen investieren oder mit diesen bezahlen.

Das Wachstum des Unternehmens ist dabei intakt. Bis Ende 2025 sollen über 750 Millionen Menschen PayPal aktiv nutzen. Aktuell sind es lediglich knapp 400 Millionen Konten. Zugleich soll sich der Umsatz ebenfalls in den nächsten vier Jahren verdoppeln – dies ist eine Kampfansage an die Konkurrenz in der Finanzbranche.

JD.com (WKN: A112ST)


Die Nummer 5 im Bunde ist ein Unternehmen aus dem Reich der Mitte. JD.com ist eines der bekanntesten E-Commerce-Unternehmen aus China. Doch damit nicht genug – JD.com punktet mit einer hochwertigen Logistik und einer Telemedizin-Sparte. Die Lager-Logistik ist modern und weitgehend automatisiert – die Zulieferung in ländlichen Gegenden erfolgt teilweise bereits mit Drohnen.

Kein Wunder, dass immer mehr Anleger auf das chinesische Juwel aufmerksam wurden. Im letzten Jahr performte die Aktie mit über 70 % stark. Mittlerweile hat die Aktie ein KGV von über 35. Zwar sind die Wachstumsaussichten intakt, dennoch würde ich mich bei einer kleinen Korrektur des Kurses wohler mit dem Einstieg fühlen.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

+ posts

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.