Diese fünf Investment-Fehler habe ich gemacht und das habe ich gelernt 

Irren ist menschlich und aus Fehlern lernt man einfach am besten. Dies muss man sich immer wieder vor Augen halten, da keiner fehlerfrei an den Finanzmärkten agiert. Vielmehr macht man insbesondere als Anfänger den ein oder anderen Fehler, den man im späteren Verlauf des Börsenlebens bereut.

Im folgenden Beitrag geht es um fünf häufige Investment-Fehler und das passende Learning. Schließlich sind Fehler nur dann schlimm, wenn man diese wiederholt.

1. Zu viel Aktionismus

Schon in jungem Alter bekommen wir vermittelt, dass man sich Erfolg und Geld erarbeiten muss. Dies ist in unserem Denken fest verankert. Folglich fällt es zu Beginn schwer, einfach mal abzuwarten und das Geld für uns arbeiten zu lassen. Nichts spricht dagegen, auch mal kurzfristiger an der Börse zu handeln. Doch wer langfristige Investments eingeht, sollte nicht dauernd im eigenen Depot umschichten. Wenn eine Investment-Idee nach kürzester Zeit aufgeht, denken viele Anleger, sie haben den Dreh an der Börse heraus. Dann handeln diese deutlich aktiver. Langfristige Investmentideen werden nach kürzester Zeit umgeschichtet, weil sich vermeintlich bessere Chancen ergeben. Positionen werden verkauft, um sie bei einer schlechteren Marktstimmung im Anschluss wieder günstiger zu kaufen. Falscher Aktionismus kann somit ein Feind der langfristigen Geldanlage sein.

Als Learning sollte man sich tiefgehend mit den jeweiligen Unternehmen auseinandersetzen. Vor dem Kauf wird ein Investment-Case erarbeitet. Warum genau steigt man in das Unternehmen ein? Was erwarten wir von der Zukunft? Solange dieser Investment-Case intakt ist, bleiben wir investiert. Dies vermeidet falschen Aktionismus.

2. Emotionen nicht im Griff

An der Börse herrscht ein ständiges Auf und Ab der Emotionen. Besonders das Gefühlspaar Angst und Gier ist wohl omnipräsent. Wenn die Gier überhandnimmt und das schnelle Geld verdient werden soll, häufen sich die Fehler beim Investieren. Das Gleiche gilt, wenn die Angst Einzug erhält und die jeweilige Position aus Angst vor Verlusten verkauft wird. Doch Angst und Gier sind keine guten Berater an der Börse.

Als Learning sollte man schon früh am eigenen Mindset arbeiten. Letztendlich entscheidet das Mindset über den Erfolg an der Börse. Halte dir vor Augen, dass die Aktienkurse guter Unternehmen langfristig steigen. Verinnerliche, dass du deine Unternehmen genauestens verstehst und durch ein diversifiziertes Depot deine Risiken minimiert hast. Korrigiere zudem deine Erwartungen nach unten, um nicht zu gierig zu werden. Der Erfolg an der Börse kann manchmal mühsam sein. Langfristig werden wir jedoch fürstlich belohnt, wenn wir unsere Emotionen im Griff behalten.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

3. Verluste nicht realisieren

Das Realisieren von Buchverlusten ist nicht immer leicht. Schließlich besteht immer noch die Möglichkeit, dass das Unternehmen einen Turnaround hinlegt. Doch manchmal ist der Investment-Case nicht mehr intakt, die Chancen auf unternehmerischen Erfolg stehen denkbar schlecht. Dann ist es ein Fehler, die Verluste nicht zu realisieren, da jede Position Opportunitätskosten hat. Schließlich könntest du das Geld viel sinnvoller für deine Investments einsetzen.

Als Learning sollte man regelmäßig den Investment-Case überprüfen und sich nicht davor scheuen, Buchverluste zu realisieren. Mache dir bewusst, dass nicht jedes Investment erfolgreich ist. Wenn eine andere Aktie ein deutlich besseres Chancen-Risiko-Verhältnis aufweist, bist du hier besser aufgehoben.

4. Zu hohe Erwartungen

Mit zu hohen Erwartungen ist das Investieren nicht leicht. Schließlich macht man sich selbst den größten Druck. Wer weit überdurchschnittliche Renditen erwartet, wird schnell enttäuscht. Wenn ich anfangs bei manchen Investment-Ideen eine schnelle Rendite im hohen zweistelligen Bereich erwartet habe, ging es mir ähnlich. Im Anschluss verkaufte man die Position und war wenig zufrieden mit dem eigenen Können. Dabei wäre eine Rendite von 30, 40 oder 50 % doch ebenfalls herausragend gewesen. Als Learning sollte man die Erwartungen nach unten korrigieren und mit mehr Realismus investieren.

5. Keine Geduld

Nicht immer ist es leicht, einfach mal abzuwarten und nichts zu tun. Die menschliche Natur drängt uns dazu, aktiv einzugreifen, Entscheidungen zu überdenken und Sachen zu verändern. Bei der langfristigen Geldanlage muss man jedoch geduldig sein. Dies ist für den einen einfacher, für den anderen schwerer. Da ich wohl zur letztgenannten Personengruppe gehöre, hat es etwas gedauert, mit der entsprechenden Geduld zu investieren.

Schließlich möchte ich nicht übermorgen, alle meine Aktien verkaufen, sondern in 20 Jahren ein beträchtliches Vermögen aufgebaut haben. Als Learning sollte man sich langfristige Ziele vor Augen halten, wenn man investiert. Zugleich lassen sich zahlreiche Beispiele finden, bei denen die Aktie erst zwei Jahre seitwärts lief und dann explodierte. Geduld ist somit eine Tugend, die du für die Börse dringend erlernen solltest.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.