Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ News /
ETF News – Neues Treffen mit SEC, kommt Bitcoin ETF jetzt?
ETF News – Neues Treffen mit SEC, kommt Bitcoin ETF jetzt?
Florian Hieke etf-nachrichten

Florian Hieke Investor shield

Profi Investor

Blackrock BTC ETF
Quelle: Coinsturn

Zum zweiten Mal innerhalb eines Monats traf sich in dieser Woche die SEC mit BlackRock und Vertretern vom Nasdaq. Das heizt die Spekulationen um eine bevorstehende Einführung eines Spot-Bitcoin-ETFs wieder an. Zuletzt wurde erst Anfang nächsten Jahres mit Neuigkeiten dazu gerechnet. Was hat sich also nun getan und ist eine weitere Hürde für Bitcoin ETFs aus dem Weg geräumt?

Zweites Treffen innerhalb eines Monats

Ein veröffentlichtes Memo des Treffens vom 19. Dezember zeigt, dass sich BlackRock, die SEC und Nasdaq zusammenfanden, um die Notierung des Bitcoin-ETF gemäß der Nasdaq-Regel 5711(d) zu besprechen. Diese Regel bezieht sich auf regulatorische Richtlinien, insbesondere auf die Monitoring- und Compliance-Maßnahmen zur Gewährleistung der Marktintegrität und zum Schutz vor betrügerischen Aktivitäten. Nasdaq Rule 5711(d) legt spezifische Kriterien und regulatorische Richtlinien für die Notierung und den Handel von Commodity-Based Trust Shares am Nasdaq Exchange fest und beschreibt detailliert die Anforderungen für die Notierung.

Das gleiche Thema wurde schon im November angesprochen, weswegen abzuwarten ist, ob die SEC mit dem aktuellen Meeting zufriedener gestellt wurde. Experten sehen es aber mehr und mehr als Zeichen dafür, dass sich die SEC umentscheidet und die lang erwartete Spot-Bitcoin-ETFs zulässt. Die Security and Exchange Commission gab sich stets besorgt über die Risiken der Marktmanipulation, die mit dem Krypto-Handel verbunden sind.

Beim Treffen im November hielt BlackRock eine Präsentation, in der zwei Modelle zur Unterstützung ihres vorgeschlagenen Bitcoin-ETF detailliert beschrieben wurden. Die SEC hatte sich nicht weiter dazu geäußert, inwieweit damit die bestehenden Sorgen beiseitegelegt werden könnten.

Derzeit sind 13 Anträge für einen Bitcoin-Spot-ETF bei der Securities and Exchange Commission (SEC) anhängig. Es besteht ein breiter Konsens darüber, dass eines oder alle diese Produkte bereits am 10. Januar genehmigt werden könnten.

Bitcoin bald bei über 45.000 USD?

Bitcoin Preis Dezember 2023

Die Spekulationen und Erwartungen an einen Bitcoin-ETF haben den Preis der Kryptowährungen und anderer Altcoins in den vergangenen Monaten deutlich in die Höhe getrieben.

Bitcoin stieg in den letzten 30 Tagen um beeindruckende 7.898 USD und gewann damit knapp 22 %. Verglichen mit dem Preis vor einem Jahr sind es sogar 27.045 USD oder 163 %. Am Mittwoch in dieser Woche übertraf der Preis bereits die 44.000-USD-Schwelle und könnte weiter nach oben gehen. Es ist der höchste Preis seit über 20 Monaten.

Auch Ethereum stieg im letzten Monat um über 17,7 % auf 2.276 USD. Das ist der höchste Stand seit April 2022 und ein Anstieg von 1.063 USD oder 87,7 % über die vergangenen 12 Monate hinweg.

Risiken mit Bitcoin ETF

Anleger sind sich üblicherweise über eine Reihe von Risiken im Klaren, die mit ETFs oder Kryptowährungen einhergehen. Da es sich beim BlackRock/Grayscale Spot-Bitcoin-ETF jedoch um den ersten seiner Art in den USA handeln würde, können manche Risiken in der Vorfreude und den zahlreichen Spekulationen untergehen.

Die Einführung von Spot-Bitcoin-ETFs in den Vereinigten Staaten könnte laut Experten zu einem Mangel an „reguliertem“ Bitcoin führen und einer beliebten Handelsstrategie schaden. Die Einführung von Krypto-ETFs könnte ein Problem für Institutionen darstellen könnte, die BTC beziehen, und verwiesen darauf, dass Emittenten genug Bitcoin kaufen müssen, um ihre ETFs zu halten.

Bitcoin müssen an bestimmten regulierten Börsen gekauft werden. Doch was, wenn die Nachfrage so groß ist, dass die Institutionen nicht in der Lage sind, die benötigten Bitcoins zu erwerben?

Das Krypto-Venture-Unternehmen Bitwise prognostizierte, dass ein Spot-Bitcoin-ETF die erfolgreichste Einführung eines ETF-Produkts aller Zeiten sein dürfte. Das Beschaffungsrisiko von BTC muss dabei gut im Auge behalten werden.

Ein weiteres Risiko betreffe den Basishandel, eine der populäreren institutionellen Handelsstrategien. Der Basishandel bezieht sich auf die Ausschöpfung der Differenz zwischen dem Spotpreis von Bitcoin und dem Preis von BTC-Futures-Kontrakten bezieht. Aufgrund des massiven Anstiegs des Volumens sowohl bei Spot-Bitcoin- als auch bei Futures-Kontrakten ist der potenzielle Gewinn aus dem Basishandel gestiegen.

Allerdings wird sich die Basis verengen, da institutionelle Anleger immer direkter über Spot-Bitcoin-ETFs in Bitcoin investieren. Das führt zu einer weitaus geringeren Rentabilität des Handels.

Jetzt noch Bitcoin kaufen?

Inmitten des jüngsten Anstiegs des Bitcoin-Preises und der bevorstehenden Einführung von Spot-Bitcoin-ETFs ist die Landschaft für potenzielle Anleger unbestreitbar spannend, aber auch komplex. Die rasant steigenden Preise können Begeisterung auslösen, angeheizt durch die Aussicht auf weitere Kursgewinne, während die Erwartung von Spot-Bitcoin-ETFs eine zusätzliche Ebene einführt.

Der Markteintritt solcher Finanzinstrumente könnte die Nachfrage nach Bitcoin potenziell verstärken und eine neue Dynamik für seine Bewertung schaffen. Die Volatilität des Krypto-Marktes und die Unvorhersehbarkeit externer Faktoren unterstreichen jedoch die Notwendigkeit einer sorgfältigen Abwägung. Da Anleger die potenziellen Vorteile gegen die Risiken abwägen, wird die Entscheidung, Bitcoin zu diesem Zeitpunkt zu kaufen, zu einer nuancierten Bewertung, bei der sowohl die aktuellen Markttrends als auch die potenziellen Auswirkungen künftiger Entwicklungen berücksichtigt werden müssen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Alle

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Florian Hieke etf-nachrichten

Florian Hieke

Profi Investor

Florian Hieke

Profi Investor

Florian ist als Autor darauf spezialisiert informative und ansprechende Inhalte über die Schnittstellen von Finanzwesen, Krypto und iGaming zu erstellen. Dank eines Bachelors in International Development und mehrere Jahre Erfahrung am Weltmarkt ist er mit seinem Fachwissen aus diesen Branchen besten positioniert. Ob es um die neuesten Trends von Kryptowährungen, Entwicklungen an der Börse oder von Blockchain-basierten Projekten geht, bietet er eine unverwechselbare Perspektive, um den Lesern zu helfen, auf dem Laufenden zu bleiben. Sein Ziel ist es, wertvolle Erkenntnisse zu liefern, damit die Welt von Krypto, ETFs, Aktien und anderem verständlich und leicht zu navigieren ist.
Alle Beiträge von Florian
Themen

Weiterlesen

Scorpion

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar