Ethereum kaufen: ETH erobert die 3000 US-Dollar-Marke zurück

Der gesamte Kryptomarkt befindet sich am heutigen Handelstag deutlich im Plus. Da macht die zweitwertvollste Kryptowährung Ethereum keine Ausnahme. Im Gegenteil ist diese mit rund 11 % Kursplus in den letzten 24 Stunden noch stärker im Plus als der Marktdurchschnitt. Daraus ergibt sich auf Wochensicht eine Kursperformance von über 25 %. ETH eroberte zuletzt die 3000 US-Dollar zurück und könnte jetzt weiter steigen. Warum könnte man jetzt auf einen bullishen Run bei ETH setzen?

Kostenloses Krypto Broker Konto eröffnen? Schnell und sicher bei eToro* echte Kryptowährungen handeln.

Das Momentum hat sich gedreht

In den letzten Wochen hat sich das Momentum bei Ethereum wieder gedreht. Im Mai dieses Jahrs notierte ETH noch auf Allzeithoch über 4000 US-Dollar. Im Anschluss kam es zu einer deutlichen Korrektur. In den darauffolgenden Wochen war das Momentum negativ. Zwischenzeitlich unterschritt ETH die 2000 US-Dollar-Marke. Doch seit dem letzten Tief Mitte Juli bei rund 1800 US-Dollar hat sich das Blatt gewendet. Im letzten Monat stieg der Kurs um rund 33 %. In den letzten zwei Wochen gab es sogar ein Kursplus von rund 46 %. Zuletzt wurde auch eine Widerstandszone bei rund 2800 US-Dollar nachhaltig überwunden. Mit dem Sprung über die 3000 US-Dollar Marke sieht es wieder positiv für das Ethereum-Netzwerk aus.

Krypto-Experte sieht Bull-Run

Verschiedene Krypto-Experten äußerten sich in den letzten Wochen positiv zu Ethereum. Mit der Integration von EIP-1559 und dem für 2022 anstehenden Upgrade könne sich der ETH-Kurs sogar locker verfünffachen, behauptet Andrew Keys, ein Partner bei DARMA Capital. Weitere Top-Analysten schreiben dem Update eine größere Relevanz als das Halving vom Bitcoin zu. Dies könnte weiter dazu beitragen, dass die Marktdominanz von Ethereum steigt und mittelfristig vielleicht sogar die Nummer 1 im Kryptomarkt wird.

London Hard Fork macht Ethereum besser

Seit einigen Tagen ist die London Hard Fork implementiert. Damit gibt es im Ethereum Netzwerk die größte Änderung der letzten Jahre. Die London Hard Fork ist ein wichtiger Step auf dem Weg zu Ethereum 2.0, um mit dem neuen Proof-of-Stake-Mechanismus die Blockchain besser zu skalieren. Dies soll sich in niedrigeren Kosten und schnelleren Transaktionen darstellen. Durch die erfolgreiche Implementierung der London Hard Fork ist Ethereum nun grundlegend deflationär und günstiger.

Denn fortan gibt es Grundgebühren für Transaktionen, die automatisch je nach Auslastung des Netzwerks angepasst werden. Durch das Burning von Ether bei Transaktionen bekommt das Netzwerk eine deflationäre Struktur, sodass sich das Angebot langfristig verringert, woraus bei gleichbleibender Nachfrage bereits steigende Kurse resultieren könnten. Effekte auf das Netzwerk prognostizieren die Experten jedoch erst mittelfristig, dennoch ist die London Hard Fork ein wichtiger Schritt zu einer noch aussichtsreicheren Ethereum-Blockchain.

ETH-Wale holdn mehr denn je

Die großen ETH-Besitzer greifen weiterhin zu. Denn das Krypto-Analyseunternehmen Santiment kommt zum Ergebnis, dass die 10 reichsten Ethereum-Adressen der Welt – exklusive Krypto-Handelsplätze – mittlerweile über 21 Millionen Ether besitzen. Seit 2016 gibt es somit wieder ein neues Hoch. Immer mehr Krypto-Anleger ziehen ihre Coins von den Börsen ab und halten die ETH in ihren Wallets.

Konkurrenz wächst

Die Aussichten für ETH sind aktuell positiv. Das London Hard Fork, die Aktivitäten der Ethereum-Wale und die Überwindung charttechnischer Widerstände führen zu einem positiven Momentum für ETH. Nichtsdestotrotz sollte man nicht außer Acht lassen, dass auch die Konkurrenz nicht schläft. Beispielsweise wird Cardano noch in diesem Jahr Smart Contracts auf der eigenen Blockchain implementieren und möchte mittelfristig den Platzhirsch Ethereum angreifen. Man darf weiter gespannt sein, wie sich die Smart Contract Welt entwickelt. Ethereum hat jedoch aktuell hervorragende Karten, hier eine entscheidende Position einzunehmen. Dies dürfte mittelfristig mit steigenden ETH-Kursen einhergehen. Schon lange sah es nicht mehr so vielversprechend aus wie aktuell.

Kostenloses Krypto Broker Konto eröffnen? Schnell und sicher bei eToro* echte Kryptowährungen handeln.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.