Internet-Aktien aus China: das sind meine fünf Favoriten

Unser Autor Joachim Thaler ist der Meinung, dass bei der Geldanlage kein Weg am chinesischen Aktienmarkt vorbeiführt. Trotz politischer Risiken und verbreiteter Unsicherheit unter Privatanlegern gehören China-Aktien in jedes diversifizierte Depot. Im folgenden Beitrag stellt er seine fünf Favoriten bei den chinesischen Internet-Aktien vor.

Technologie und China – das sind zwei Megatrends, die die Zukunft der Aktienmärkte bestimmen könnten. Schließlich wächst die chinesische Wirtschaft kontinuierlich. Langfristig wird China die USA als Wirtschaftsmacht Nummer 1 ablösen. Wer das Geld hat, hat auch die Kontrolle – Chinas Einfluss weltweit dürfte somit deutlich zunehmen.

Zugleich ist der Siegeszug von Internet und Digitalisierung noch lange nicht am Ende. Die Technologie beeinflusst immer mehr Lebensbereiche – ein Leben ohne Social Media, E-Commerce, Cloud Computing oder Smart Home scheint heute nicht mehr denkbar.

Tencent (WKN: A1138D)

Tencent ist das wertvollste Unternehmen Chinas. Die Technologie-Holding hat ihren Sitz im chinesischen Silicon Valley – in Shenzhen. Das Internet-Unternehmen profitiert von einem breiten Geschäftsfeld. Schließlich hat Tencent in zahlreichen Megatrends seine Finger im Geschäft.

WeChat ist der beliebteste Messenger-Dienst in dem Reich der Mitte. Doch auch das Payment läuft in China weitgehend digital via Apps ab. Darüber hinaus gehören Social Media, Online-Medien oder Gaming zu den Steckenpferden von Tencent.

Mit gezielten Beteiligungen hat sich die Holding global in zahlreichen Trends aufgestellt. Beispielsweise ist man am chinesischen E-Commerce-Giganten JD.com (WKN: A112ST) mit fast 20 % beteiligt. Bei Tesla (WKN: A1CX3T) ist Tencent mit 5 % Anteilseigner, das Gleiche gilt für den Gaming-Riesen Activision Blizzard (WKN: A0Q4K4).

Trotz politischer Risiken und dem Damokle-Schwert einer strengeren Regulierung im Internet bleibt Tencent für mich das Basis-Investment in China. Das durchschnittliche Umsatz- und Gewinnwachstum von jährlich 30 % in den letzten fünf Jahren spricht für ein Unternehmen dieser Größenordnung Bände.

JD.com (WKN: A112ST)


Wer an China und an E-Commerce denkt, stößt wohl nicht immer gleich auf JD.com. Dabei hat sich das Unternehmen aus Peking zu einem der wertvollsten China-Player im Internet gemausert. 1998 inmitten der SARS-Epidemie in China gegründet, sollte der Online-Handel die Umsatzausfälle der Einzelhändler kompensieren. Über 20 Jahre später befindet sich JD.com während der Corona-Pandemie auf dem bisherigen Höhepunkt.

Der Umsatz wächst weiterhin stark mit über 30 %. Schritt für Schritt wird der chinesische E-Commerce-Gigant profitabler. Mit einem Marktanteil von 20 % ist JD.com nicht mehr aus dem chinesischen E-Commerce-Markt hinwegzudenken. Dies könnte dazu führen, dass immer mehr Anleger auf die JD.com-Aktie setzen.

Doch neben dem hochwertigen E-Commerce-Geschäft mit originalen Marken setzt JD.com auf weitere Trends. Zum einen gelang vor wenigen Monaten der IPO von JD Health International (WKN: A2QJHB) – Mehrheitseigner ist JD.com. Das Tochterunternehmen ist in der Telemedizin tätig.

Dazu kommen digitales Payment und die unternehmenseigene Logistik. Schließlich ist JD.com mit den eigenen Logistikzentren unabhängiger als die Konkurrenz aufgestellt. Zahlreiche Logistik-Standorte sind bereits automatisiert, Drohnen unterstützen bei der Auslieferung der Waren.

Baozun (WKN: A14S55)


E-Commerce in China – das läuft für viele westliche Unternehmen über Baozun. Denn das chinesische Unternehmen bietet nahezu einen Komplettservice, um die Produkte von westlichen Marken im Reich der Mitte zu verkaufen. Sprachbarrieren, rechtliche Hürden oder bürokratische Herausforderungen gehören der Vergangenheit an – Baozun übernimmt all dies für seine Kunden.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Umsatz und Gewinnwachstum sprechen für sich. Der Umsatz wuchs in den letzten Jahren durchschnittlich um über 30 % p.a. Der Gewinn sogar zuletzt im dreistelligen Bereich. Die Umsätze sollen sich von 2020 bis 2025 mehr als verdreifachen. Dies könnte auch den Aktienkurs antreiben.

Huya (WKN: A2JL12)


Huya ist ein chinesischer Streamingdienst, der sich auf Gaming und E-Sports konzentriert hat. Über Huya können Streamer Geld verdienen und Zuschauer ihren Lieblingen folgen. Umsatz, Nettogewinn und Userzahlen stiegen im letzten Jahr deutlich.

Für Zweifel sorgt der angekündigte Zusammenschluss mit der Konkurrenz – wettbewerbsrechtliche Bedenken und Regulierungen durch die chinesische Regierung verursachen regelmäßig Kursabstürze. Dennoch ist das Zukunftspotential des stark wachsenden Gaming-Marktes intakt.

Für investierte Anleger war die Huya-Aktie in den letzten Jahren ein Auf und Ab. Seit dem Corona-Crash hat sich die Aktie zunächst fast verdoppelt, bevor erneut der Einbruch erfolgte. Anfang dieses Jahres ging es dann bis auf 28 Euro hinauf – erneut eine Verdopplung. Das Ende vom Lied: Bereits im April 2021 notiert die Huya-Aktie wieder unter 18 Euro. Huya ist nur Anleger mit einem stabilen Nervengerüst geeignet.

Zhongan Online P&C Insurance (WKN: A2DXZ6)


2013 entschieden sich drei der größten Unternehmen Chinas für die Gründung von Zhongan. Ant Financial, Tencent und der Versicherer Ping An (WKN: A0M4YR) nahmen gemeinsam die Fäden in die Hand, um das Online-Versicherungsgeschäft zu revolutionieren. Bei der Zhongan Online P&C Versicherung dreht sich alles um Technologie. Über die Hälfte der Angestellten sind Ingenieure und ITler. Diese entwickeln die unternehmenseigenen Services in Eigenregie.

In den letzten Jahren schrieb das Unternehmen regelmäßig rote Zahlen. Dies soll sich jedoch in Zukunft ändern. Die Experten prognostizieren für die nächsten Jahre Gewinne. Demgegenüber soll der Umsatz rasanter weiter steigen. In den letzten fünf Jahren betrug das durchschnittliche Umsatzwachstum fast 80 %. Bis 2024 soll sich der Umsatz immerhin noch mehr als verdoppeln.

Dann könnte sich für Anleger ein Investment auch endlich rentieren. Zunächst notierte die Aktie beim IPO nämlich um 10 Euro. Bis in das Jahr 2021 hat sich der Wert der Anteilsscheine jedoch halbiert. Seit über 2 Jahren befindet sich die Aktie jedoch in einem Aufwärtstrend. Im letzten Jahr steht bei der Zhongan-Aktie eine Performance von über 70 % zu Buche.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

+ posts

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.