Termin für den Börsengang von Coinbase steht fest

Die beliebte Handelsplattform für Kryptowährungen Coinbase geht an die Börse. Auch der genaue Termin für den Gang aufs Parkett steht nun fest. Börsenstart ist der 14. April. Coinbase wird 114,9 Millionen Aktien an der US-Technologie-Börse Nasdaq listen.

Bereits im vergangenen Dezember hatte Coinbase alle hierfür erforderlichen Unterlagen bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht. Die Bestätigung, dass die SEC grünes Licht gegeben hat, teilte Coinbase am 1. April mit.

Diect Listing statt Erstemission

Beim Gang an die Börse entscheidet sich Coinbase für das sogenannte Direct Listing. Das bedeutet, dass Gründer, Mitarbeiter und Wagniskapitalgeber ihre jeweiligen Aktien an der Börse veräußern können. Eine Emission neuer Aktien wird es hingegen nicht geben.

Der konkrete Vorteil dieser Methode ist, dass Coinbase sich umständliche Roadshows sowie die kostspieligen Dienste einer Investmentbank sparen konnte. Zudem besteht hierdurch nicht die Gefahr, dass der Börsengang kurzfristig an einem Mangel an Investoreninteresse scheitert.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Ursprünglich hatte Coinbase evtl. sogar schon ein früheres Direct Listing angepeilt. Kurzfristig hatte man sich jedoch dazu entschieden, den Börsenstart in den April zu verschieben. Zwar nannte Coinbase offiziell keinen Grund hierfür. Gerüchten zu Folge spielte jedoch die erst kürzlich von der US-Aufsichtsbehörde für Derivatehandel CFTC erlassene Strafe in Höhe von 6,5 Millionen Dollart eine Rolle.

Starke Zahlen und Krypto-Hype

Der Zeitpunkt für einen Börsengang könnte indes kaum besser gewählt sein. Derzeit sorgen die Kurse bei Bitcoin, Ethereum und anderen Kryptowährungen für einen wahren Krypto-Hype. Dieser spiegelt sich auch in den Zahlen des Unternehmens wider.

Hatte Coinbase 2019 noch einen Umsatz von 483 Millionen Dollar erzielt, beläuft sich dieser im vergangenen Jahr auf stolze 1,14 Milliarden Dollar. Der Gewinn lag zuletzt bei 322 Millionen Dollar. Nach eigene Angaben wird Coinbase derzeit von 43 Millionen Kunden genutzt.

Aktuell bewerten Börsenexperten Coinbase mit mindestens 67,6 Milliarden Dollar. Laut Analysten könnte dieser Wert beim Börsenstart jedoch schnell die Marke von 100 Milliarden Dollar überschreiten.

Krypto-Plattform für private und professionelle Anleger

Ursprünglich ist Coinbase 2012 ins Leben gerufen worden. Coinbase richtet sich mit seinem Angebot sowohl an professionelle wie auch an Privatanleger. Diese haben dort die Möglichkeit, zahlreiche bekannte Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum oder Litecoin zu erwerben und diese bei Bedarf entweder in offizielle Währungen oder andere Kryptowährungen umzutauschen. Das Speichern und Aufbewahren digitaler Coins ist mit einem Wallet auf den Servern von Coinbase möglich.

Mit welchem Kurs die Coinbase-Aktie am ersten Handelstag eröffnen wird, wird am Vorabend festgelegt. Es ist derzeit nicht bekannt, wie viele Aktien tatsächlich veräußert werden, da jeder der aktuellen Besitzer eigenständig darüber entscheiden kann, welcher Anteil verkauft werden soll.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

+ posts

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Libertex

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here