Katek IPO: Wie teuer soll es werden?

Der Katek IPO rückt näher. Das Münchner Elektronikunternehmen Katek plant, Anfang Mai an die Börse zu gehen. Jetzt wurde festgelegt, in welcher Preisspanne sich die Aktien bewegen werden. Mithilfe der Einnahmen will das Unternehmen weiter expandieren.

Die geplante Preisspanne für den Börsengang liegt bei 21 bis 26 Euro. Dies hatte das Unternehmen an diesem Donnerstag bekanntegegeben. Der endgültige Angebotspreis steht aber noch nicht fest. Voraussichtlich wird dieser am 28. April festgelegt werden.

Katek plant, rund 3,9 Millionen Aktien an die Börse zu bringen. Davon sollen 3,4 Millionen aus einer Kapitalerhöhung stammen. Weitere 515.000 Anteile werden im Rahmen einer Mehrzuteilung angeboten. Derzeit befinden sich 91 Prozent der Aktien im Besitz der beiden Hauptaktionäre Grosso Tec AG und Primepulse. Diese werden dabei lediglich die Mehrzuteilungsoption einlösen. Das Management von Katek selbst plant keine Aktienverkäufe. Anvisiert ist ein Streubesitz von rund 27 Prozent.

Abhängig vom endgültigen Platzierungspreis könnte das Unternehmen zwischen 83 und 103 Millionen Euro einlösen. Dadurch läge die Bewertung zwischen 349 und 433 Millionen Euro. Verantwortlich für den Börsengang zeichnet die Privatbank Hauck & Aufhäuser. Geplant ist der Katek IPO für den 4. Mai.

Katek IPO soll weiteres Wachstum ermöglichen

Der Katek IPO soll einen Bruttoemissionserlös zwischen 72 und 89 Millionen Euro einspielen. Mit dem Geld plant das Unternehmen, sein weiteres Wachstum zu finanzieren.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Bereits jetzt zählt Katek laut eigenen Angaben zu den am schnellsten wachsenden europäischen Elektronikunternehmen. In den letzten beiden Jahren verzeichnete man demnach jeweils ein Wachstum von 59 Prozent. Rund die Hälfte dieses Wachstums geht dabei auf Akquisitionen zurück. Katek hatte während dieses Zeitraums insgesamt sieben Zukäufe getätigt.

Neben der Fertigung komplexer Elektronikkomponenten ist das Unternehmen auch in der Hardware- und Software-Entwicklung tätig. Seinen Hauptumsatz erzielt Katek dabei in den folgenden vier Bereichen: Medizintechnik, Elektromobilität, Internet of Things (IoT) und erneuerbare Energien.

2020 erzielte Katek einen Umsatz in Höhe von 414 Millionen Euro. Kurzfristig will das Unternehmen aber einen Umsatz von 500 Millionen Euro organisch erzielen. Daneben sind überdies weitere Zukäufe geplant. Diese sollen zusätzliche 100 Millionen Euro an Umsatz einbringen. Mittelfristig zielt Katek zudem auf eine EBITDA-Marge von über 10 Prozent ab. Derzeit liegt diese noch bei 5 Prozent.

Nach Börsenstart wird die Katek-Aktie unter der ISIN: DE000A2TSQH7 sowie dem Börsenkürzel KTEK zu finden sein.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. ETFs, Aktien und Kryptowährungen sind seine Leidenschaft.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.