Krypto Crash: Krypto-Markt erneut mit zweistelligen Verlusten unter Druck

Gänzlich unbeteiligt ist wohl Tesla-Gründer Elon Musk nicht an den aktuellen Geschehnissen am Krypto-Markt. Schließlich kann man darüber streiten, ob der US-Milliardär und Entrepreneur seiner Twitter-Reichweite und Verantwortung gerecht wird.

Nichtsdestotrotz zeigten die Turbulenzen, dass der Boom der letzten Wochen auf einem fraglichen Gerüst stand. Eine Korrektur am Krypto-Markt war dringend notwendig – jetzt ist sie da. Der Bitcoin-Kurs brach in der letzten Woche um fast 25 % ein, bei Ethereum waren es immerhin über 15 %.

-13 % Marktkapitalisierung im Krypto-Markt

In den letzten 24 Stunden wurde reichlich Kapital im Krypto-Sektor vernichtet. Die Marktkapitalisierung des globalen Krypto-Markts sank laut CoinMarketCap in den letzten 24 Stunden um über 13 %. Mit einer Gesamtmarktkapitalisierung von 1,85 Billionen US-Dollar ist man nun doch ein gutes Stück von der 2-Billionen-Dollar Grenze entfernt.

Bitcoin: 10 % Minus in den letzten 24 Stunden und unter 40.000 US-Dollar-Grenze

In den letzten 24 Stunden steht für den Bitcoin erneut ein Minus im zweistelligen Bereich zu Buche. Während Elon Musk mit der Rücknahme der Akzeptanz von Bitcoin-Zahlungen bei Tesla vor einigen Tagen den Anfang machte, bricht der negative News-Flow aktuell nicht ab. Die chinesische Zentralbank verwies erneut darauf, dass digitale Währungen kein Zahlungsmittel in China sein dürfen. Daraufhin brach der Kurs ein und wurde unter die 40.000 US-Dollar Grenze gedrückt.

Ethereum: Zurück unter 3000 US-Dollar mit 15 % Minus

Auch für den Ethereum-Kurs sah es in den letzten 24 Stunden nicht gut aus. Ethereum brach noch stärker als der Bitcoin ein. In den letzten 24 Stunden ging es über 15 % nach unten. Allerdings war der ETH-Kurs in den letzten Wochen auch deutlich stärker gestiegen. Im Sog des Krypto-Crashs konnte sich Ethereum jedoch nicht halten. Mit Dan Morehead von Krypto-Unternehmen Pantera Capital gab es zuletzt einen offenkundigen Ethereum-Bullen, der Kurse bis zu 100.000 US-Dollar bis 2030 für möglich hält.

Binance, Cardano und Dogecoin: wertvollste Kryptos unter Druck

Doch die Unruhe im Krypto-Markt bezieht sich nicht nur auf den Bitcoin oder Ethereum. Vielmehr sind die wertvollsten, digitalen Währungen fast ausschließlich unter Druck. Der Binance Coin verlor in den letzten 24 Stunden fast 20 % seines Werts. Auf Wochensicht beträgt das Minus sogar über 35 %. Bei Cardano und dem Dogecoin stehen ebenfalls Verluste von über 15 % am letzten Tag zu Buche.

Doch Cardano hält sich in einem schwachen Gesamtmarkt auf Wochensicht gut und verlor nur knapp 3 % seines Werts. Dies dürfte auch darauf zurückzuführen, sein, dass der Etherem-Konkurrent als nachhaltiger gilt. Schließlich wurden zuletzt die Umweltaspekte der Kryptos verstärkt in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit gerückt.

SHIBA INU und Revain über 20 % im Minus

Einige Highflyer der letzten Wochen kamen in den letzten Tagen deutlich zurück. SHIBA INU – als Dogecoin-Killer angekündigt – verlor in den letzten 24 Stunden fast ein Viertel des Wertes. Auf Wochensicht beträgt der Verlust sogar über 50 %. Beim Revain Coin sieht es ähnlich aus. Auch hier büßte der Kurs in den letzten 7 Tagen die Hälfte ein.

Schnell und sicher in echte Kryptwährungen investieren? Jetzt ein kostenloses Konto* bei eToro eröffnen.

+ posts

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Krypto-Broker

Platz 1: eToro

Platz 2: capital.com

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Kryptos!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.