Luxus ist zeitlos: Diese drei Luxus-Aktien würde ich kaufen! 

Der globale Luxusmarkt wächst. Laut Expertenstudien soll der Markt bis 2025 um bis zu fünf Prozent jährlich wachsen. Besonders das Reich der Mitte treibt das Wachstum. In China werden die Menschen durch steigenden Wohlstand vermehrt auf Luxusprodukte setzen. Hier soll das Wachstum sogar über sechs Prozent liegen.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Typisch für den Luxusgütermarkt sind zwei Aspekte. Zum einen bekommen die Marktführer einen beträchtlichen Anteil des Nachfragevolumens. Jeder setzt auf die schönsten, bekanntesten, prestigeträchtigsten und exklusivsten Marken. Dies spielt den Big Playern in die Hände. Zum anderen ist der Luxusgütermarkt zeitlos. Die Reichen der Gesellschaft sind die vornehmliche Zielgruppe. Diese haben jedoch auch in Krisen das notwendige Kapital, um sich die begehrten Luxus-Artikel zu kaufen.

Folglich handelt es sich bei Luxus um eine interessante Branche, die sich hervorragend zur Diversifikation des eigenen Depots eignet und zugleich noch Wachstum verspricht. Im folgenden Beitrag geht es um drei Luxus-Aktien, die ich mit Blick auf Geschäftsmodell, Marktanteil und Zukunftsaussichten kaufen würde.

LVMH (WKN: 853292)

Das französische Unternehmen LVMH Luois Vuitton Moet Hennessy ist der weltweit führende Luxusgüterkonzern. Mit über 70 Marken in den fünf Segmenten des Unternehmens können die Konsumenten auf eine vielfältige Auswahl an Luxusprodukten blicken. Bei LVMH gibt es den Fashion-Bereich, Spirituosen, Parfüm & Kosmetik, Uhren & Schmuck sowie den Einzelhandel. In allen Segmenten verfolgt LVMH den Ansatz, exklusive und luxuriöse Marken zu etablieren.

Der Großteil des Umsatzes entfällt aktuell auf den Bereich Fashion. Fast 40 % der LVMH Umsätze stammen aus diesem Bereich. Zugleich generiert LVMH seine Umsätze weltweit. Mit über 35 % macht Asien mittlerweile sogar den größten Anteil aus. Hier ist LVMH stark positioniert und könnte vom wachsenden Wohlstand überproportional profitieren.

In den letzten fünf Jahren wuchsen Umsatz und Gewinn im Durchschnitt pro Jahr um 4-6 %. In der Corona-Pandemie sorgten Lockdowns und Ladenschließungen für einen Umsatz- und Gewinneinbruch. Allerdings schätzen Analysten, dass sich das Wachstum in den nächsten Jahren wieder beschleunigt. Schon 2021 möchte LVMH bei Umsatz und Gewinn neue Rekorde angreifen.

Kering (WKN: 851223)

Bei Kering handelt es sich ebenfalls um ein französisches Luxusunternehmen, das die Nummer 2 auf der Welt ist. Zwar gehören zu Kering ebenfalls viele exklusive Marken. Der aktuelle Erfolg steht und fällt jedoch mit der Nachfrage nach Gucci-Produkten. Besonders bei jungen Menschen ist Gucci als Marke sehr beliebt. Gucci gehört aktuell zu den Luxusmarken, die weltweit am schnellsten wachsen. Der Umsatz von Kering stammt zu über 60 % aus Gucci. Auf Saint Laurent entfallen immerhin noch über 10 %.

Kerings Potenzial für die Zukunft ist noch größer als bei LVMH – allerdings gilt dies auch für die Risiken. Schließlich hat es Kering bis heute erst geschafft, mit Gucci eine exklusive und stark nachgefragte Marke zu etablieren. Gucci ist cool und einfach im Trend. Dennoch hat sich das Vorgehen noch nicht etabliert. Wenn Kering es jedoch schafft, andere Marken a la Gucci zu positionieren, dürfte das Wachstum stark ansteigen. Falls Gucci jedoch irgendwann nicht mehr beliebt ist und sich die Menschen anderen Luxusmarken zuwenden, steht Kering vor einem Problem. Folglich ist die Kering-Aktie für all diejenigen Investoren spannend, die Gucci eine großartige Zukunft zutrauen.

Apple (WKN: 865985)

Mit Apple landet auch ein US-amerikanisches Unternehmen auf dieser Liste, das eigentlich im Bereich Technologie tätig ist. Doch das Unternehmen aus Cupertino in den USA ist der führende Hersteller von Konsumenten-Hardware. Diese reicht von Smartphones über Tablets, Smartwatches und Kopfhörer bis hin zu Computern und Laptops. Mittlerweile ergänzen auch die Apple Services das Angebot und erwirtschaften einen immer größeren Teil des Umsatzes.

Bekannt ist Apple jedoch vor allem durch sein Lifestyle-Ökosystem, das auch den Luxus-Reiz nicht außen vorlässt. Schließlich verfolgt Apple eine Hochpreisstrategie und verlangt häufig mehr als die Konkurrenz für die neue Technologie. Wer sich ein Apple-Gerät kauft, dringt in ein Ökosystem ein, aus dem es fast Entkommen mehr gibt. Die meisten Kunden kaufen auch ihre nächsten Produkte von Apple – zu perfekt sind die Gadgets aufeinander abgestimmt.

Weitere Luxus-Produkte wie das AppleCar oder die Apple Glasses sorgen für Fantasie. Apple wird aller Voraussicht nach auch in Zukunft noch ein Unternehmen sein, das den Luxus-Markt mitadressiert und die beste Technologie der Welt anbietet – obgleich es für nachhaltig starkes Wachstum wohl neue Wachstumstreiber braucht.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.