Luxuslimousine EQS und starke Zahlen: Greift Daimler jetzt Tesla an?

Lange Zeit schien es, als ob die deutschen Autohersteller den Megatrend E-Mobilität verpasst haben. Die hoch gelobten deutschen Traditionsunternehmen standen zunehmend in Kritik. Ist der Siegeszug der E-Mobilität das Ende von Daimler (WKN: 710000), VW (WKN: 766403) und Co.?

Lange Zeit hätten wohl die meisten Experten diese Frage beantwortet. Doch mittlerweile holen die deutschen Ingenieure auf. Am Donnerstag präsentierte Daimler die elektrische Luxuslimousine EQS. Am Freitag folgten vor Börseneröffnung die vorläufigen Zahlen für das erste Quartal – ein Ausrufezeichen an die Konkurrenz.

Daimler-CEO: Das ist der Durchbruch der E-Mobilität

Bei der Vorstellung der neuen Elektro-Limousine EQS sparte Daimler-CEO Ola Källenius nicht mit großen Tönen. Der schwäbische Autobauer möchte den Durchbruch der E-Mobilität schneller als geplant schaffen. Schließlich steigt die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen rasant. Källenius verweist auf zunächst konservative Annahmen für die Zukunftsplanung, die jetzt überdacht werden sollen. Aktuell plant Daimler für 2030, dass die Hälfte der abgesetzten Autos elektrisch sein soll. Heute sind es erst 10 %. Jetzt könnte alles noch viel schneller gehen.

EQS: Die elektrische Super-Limousine

Bei einer Onlineshow präsentierte Daimler am Donnerstagabend das leistungsfähigste Elektroauto des Stuttgarter Unternehmens. Rahmenlose Türen und ein 1,4 Meter breites Display im Fahrzeuginneren prägen das futuristische Design. Die Reichweite der Batterie soll 770 Kilometer betragen. Aerodynamische Eigenschaften und die Ladezeit für die Batterie können ebenfalls mit der Konkurrenz mithalten. Allerdings gibt es noch keine Angaben zum Preis – im Sommer 2021 soll der neue Daimler EQS in den Autohäusern erhältlich sein.

Erstes Quartal schlägt Markterwartungen

Im ersten Quartal 2021 lief es für den deutschen Autokonzern Daimler einwandfrei. Der Gewinn in Q1 wurde im Vergleich zum Vorjahr um das Neunfache gesteigert. Damit übertrafen die Schwaben die bereits optimistischen Erwartungen der Analysten deutlich. Besonders die Luxuslimousine der S-Klasse ist ein Erfolgsgarant. Über 50.000 Bestellungen haben zuletzt dafür gesorgt, dass die Daimler-Arbeiter nun auch nachts ins Werk müssen – ein Novum in der Firmengeschichte.

Die Kombination aus Sparprogramm, steigenden Margen und wachsendem Cashflow ist für Anleger und Analysten ein Segen. Zudem wuchsen die Verkäufe in China um über 60 %. Der Start im Jahr 2021 ist geglückt – das laufende Kalenderjahr kann für Daimler ein voller Erfolg werden.

Daimler-Aktie: Sollten Anleger jetzt kaufen?

Wer einen Blick auf den Langzeit-Chart wirft, sieht bei der Daimler-Aktie ein Trauerspiel. Seit 1999 hat die Aktie lediglich 15 % Performance erzielt. In den letzten Jahren gab es ein stetiges Auf und Ab. Jetzt könnte jedoch kurzfristig alles stimmen. Seit dem Corona-Crash im März 2020 befindet sich die Daimler-Aktie (WKN: 710000) in einem intakten Aufwärtstrend. In einem Jahr gab es eine Performance von über 170 %.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Nach der EQS-Vorstellung und den guten vorläufigen Zahlen möchte die Daimler-Aktie aus der langfristigen Widerstandszone zwischen 73,30 und 76,60 Euro ausbrechen. Wenn dieser Ausbruch nachhaltig gelingt, könnten Anleger auf ein Erreichen des 2015er Hochs bei über 96 Euro setzen. Fundamental und charttechnisch scheint die Daimler-Aktie aktuell einen genaueren Blick wert.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

+ posts

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.