Neuer ETF mit Fokus auf Biotechnologie- und Pharmabranche

Der ETF-Anbieter IShares der amerikanischen Fondsgesellschaft BlackRock hat einen neuen ETF an der Börse Frankfurt aufgelegt. Mit dem iShares NASDAQ US Biotechnology UCITS ETF erhalten Anleger die Möglichkeit, an der Wertentwicklung von Biotechnologie- und Pharmaunternehmen aus den USA zu partizipieren, heißt es in einer Pressemeldung der Börse Frankfurt.

Das Qualitätsmerkmal der Unternehmen des Index ist, dass sie an der NASDAQ notiert sind und festgelegte Zulassungskriterien bezüglich der Marktkapitalisierung und Liquidität erfüllen müssen. Um die Risikostreuung zu gewährleisten, dürfen nur fünf der rund 160 US-Unternehmen im Index die maximale Gewichtung von 8 Prozent aufweisen.

Name: iShares NASDAQ US Biotechnology UCITS ETF
ISIN: IE00BYXG2H39
Replikation: physisch

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.