Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ News /
Plug Power Aktie startet durch – endlich Turnaround?
Plug Power Aktie startet durch – endlich Turnaround?
Daniel Robrecht

Daniel Robrecht Investor shield

Profi Investor

Plug Power

Die Plug Power zeigt weitere Stärke. Heute notieren die Papiere des US-amerikanischen Wasserstoff-Unternehmens rund 10 % im Plus. Bereits am Freitag schoss der Aktienkurs mehr als zweistellig durch die Decke. Damit summieren sich die Kursgewinne in der vergangenen Woche auf rund 40 %. Die Year-to-Date-Performance ist mit -63 % jedoch immer noch schwach, bevor Anleger bei den jüngsten Zahlen in Euphorie verfallen.

Plug Power

Der Tageschart offenbart die desaströse Entwicklung im Jahr 2023. Die erste Gegenbewegung verläuft auf lange Sicht zaghaft, obgleich Anleger mit einem kurzfristigen Engagement hohe Gewinne einfahren konnten. Dennoch bleibt der Abwärtstrend weiterhin intakt.

Die jüngste Erholungsbewegung basierte auch auf neue Einschätzungen einiger Analysten. Denn diese sehen vom aktuellen Kursniveau massives Kurspotenzial. So hatte der zuständige Cowen-Analyst am Freitag sein Buy-Rating eindrucksvoll mit einem Kurs von 15 $ bestätigt. Die Plug Power Aktie könnte sich demnach mehr als verdreifachen.

Das KI-Analysetool AltIndex sieht zuletzt weiterhin ein schwächelndes Sentiment. Dafür stiegen die Erwähnungen bei Reddit an, was spekulatives Potenzial indizieren könnte. Insgesamt gibt es dennoch weiterhin ein Hold-Rating für die Plug Power Aktie. Ist ein Turnaround also wirklich wahrscheinlich?

Quartalszahlen schocken den Markt: Abverkauf bei Plug Power

Die jüngsten enttäuschenden Ergebnisse von Plug Power haben unter den Anlegern für Unruhe gesorgt. Die Aktie verzeichnete unmittelbar nach den Q3-Zahlen einen starken Rückgang von über 40 Prozent, was die aktuelle Besorgnis über die prekäre finanzielle Situation des Wasserstoffkonzerns verstärkt. Eine sofortige Wende scheint unwahrscheinlich, die Bilanz zeigt deutliche Schwächen. Angesichts dieser Lage steht eine mögliche weitere Kapitalerhöhung im Raum. Die zuvor hochgesteckten Wachstumspläne des Unternehmens wirken zunehmend unrealistisch. Plug Power ist stark angeschlagen und hat kaum finanziellen Spielraum, um die eigenen Ambitionen kurzfristig zu realisieren.

Analysten reagieren mit Downgrades und gesenkten Kurszielen. Die anhaltenden Liquiditätsprobleme stellen eine ernsthafte Bedrohung für die Zukunft des Unternehmens dar und könnten es weiterhin in Schwierigkeiten bringen.

Der Umsatz wuchs übrigens im Vergleich zum Vorjahr um sage und schreibe 5 % – ein schwaches Ergebnis für ein Unternehmen, das als Hot-Stock der Wasserstoffbranche gehandelt wird. Die Margenentwicklung macht wenig Hoffnung auf Besserung. Denn Plug Power verbrennt immer mehr Geld, ohne große Wachstumssprünge zu machen. Wer aktuell in Plug Power investiert, erhält somit eine Aktie mit bilanziellen Schwierigkeiten, kaum Wachstum und hohen Verlusten.

Auch die Äußerungen zu den Quartalszahlen offenbaren ein klares Bild:

„Trotz der Herausforderungen bei der Wasserstoffversorgung, die sich auf die Bruttomarge des Unternehmens insgesamt auswirken, konnten wir bei bestimmten neuen Produkten eine Margenausweitung verzeichnen: Der ausgewiesene GAAP-Bruttoverlust in Höhe von (69 %) wurde durch die Zusammensetzung der Geräteverkäufe, Rückstellungen für Verluste aus Serviceverträgen und anhaltend negative Kraftstoffmargen negativ beeinflusst. Trotz dieser Faktoren verzeichnete das Unternehmen eine Margenausweitung bei bestimmten neuen Produktplattformen.“

 

Zwar verweist das Management auf eine partielle Verbesserung der Margen. Übergeordnet haben jedoch unzählige Entwicklungen gleichermaßen dafür gesorgt, dass die Marge im stark negativen Bereich verharrt. Bei Plug Power gibt es augenscheinlich mehr als eine Stellschraube, an der das Management drehen muss.

Vorsicht: Kapitalerhöhungen drohen!

Plug Power steht vor erheblichen finanziellen Herausforderungen. Das Geschäftsmodell ist durch einen hohen Kapitalbedarf gekennzeichnet, das Unternehmen weist derzeit deutlich negative Margen auf. Diese finanzielle Situation spiegelt die hohen Investitionskosten wider, die für die Entwicklung und Skalierung der Technologien erforderlich sind. Um den Betrieb mittel- bis langfristig aufrechtzuerhalten, ist Plug Power dringend auf zusätzliche liquide Mittel angewiesen. Diese finanzielle Abhängigkeit unterstreicht die Notwendigkeit einer kontinuierlichen Kapitalbeschaffung, sei es durch Fremd- oder Eigenkapitalfinanzierung, um das Unternehmenswachstum zu sichern und die langfristige Rentabilität zu erreichen.

Da Plug Power dringend zusätzliche liquide Mittel benötigt, könnten Kapitalerhöhungen unausweichlich sein. Solche Maßnahmen führen dann wiederum zur Verwässerung bestehender Anteile, was für Altaktionäre nachteilig ist. Denn der bestehende Anteil am Unternehmen sinkt, bei Ausgabe neuer Aktien.

Plug Power Aktie: Kommt jetzt der Turnaround?

Die jüngste Gegenbewegung bei Plug Power bleibt langfristig nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Obwohl die meisten Kursziele etablierter Analysen noch über dem aktuellen Niveau liegen, haben die enttäuschenden Quartalszahlen die Anleger stark verunsichert. Die aktuelle Aufwärtsbewegung könnte daher eher eine kurzfristige Rallye ohne substanzielle Grundlage sein. Aus charttechnischer Sicht bleibt die Aktie von Plug Power angeschlagen. Es fehlt eine klare Bodenbildung, die ein stabiles Fundament für eine nachhaltige Erholung darstellen würde. Weiterhin bleibt Plug Power im Dezember 2023 ein riskantes Investment.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Alle

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Daniel Robrecht

Daniel Robrecht

Profi Investor

Daniel Robrecht

Profi Investor

Nach seinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium entschied sich Daniel für eine Tätigkeit als freiberuflicher Autor. Als Investor sammelte er jahrelang Erfahrung mit Aktien & Kryptowährungen. Durch gezielte Weiterbildungen hat er sich umfangreiches Wissen rund um die Kapitalmärkte, Aktien, Kryptowährungen und Decentralized Finance angeeignet. Primär konzentriert sich Daniel auf allgemeine Markttrends, spannende Aktien, Wirtschaftsnachrichten und den digitalen Währungsmarkt. Auch im Privatleben gibt es für ihn keinen Tag ohne die Finanzmärkte. Als Autor schreibt Daniel u.a. für Business2Community oder cryptonews.com.
Alle Beiträge von Daniel
Themen

Weiterlesen

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar