Qtum Kurs mit 70 % Plus an einem Tag – Jetzt einsteigen?

Der Kurs der Kryptowährung Qtum (QTUM) – gesprochen Quantum – hat heute früh um mehr als 70 Prozent zugelegt. Was hat es mit dem Coin auf sich und könnte sich Anlegern hier eine neue Gelegenheit bieten?

Seit Anfang des Jahres ist der Qtum Kurs um über 1.200 Prozent gestiegen. Sowohl Anfang Februar als auch in der ersten Aprilwochen hatte die Kryptowährung jeweils einen Kursschub erfahren. Heute startet der Kurs jedoch abermals durch und bescherte Qtum zwischenzeitlich einen Wert von über 34 Dollar.

Qtum vereint Aspekte von Bitcoin und Ethereum

Doch was genau zeichnet Qtum eigentlich aus? Im Grunde handelt es sich dabei um eine hybride Blockchain-Lösung, die sowohl Aspekte von Bitcoin als auch Elemente von Ethereum miteinander verknüpft. Der Wunsch, verschiedene Kryptowährungen miteinander zu verknüpfen, ist auch der Hauptgrund, weshalb Qtum ins Leben gerufen worden ist.

Entwickelt wurde Qtum von der Qtum-Foundation, die ihren Sitz in Singapur hat. Die 2017 aufgelegte Qtum-Blockchain wurde ursprünglich als Crowdfunding-Projekt eingeführt. 51 Prozent der verfügbaren Qtum Coins wurden dabei in den allgemeinen Umlauf gebracht. Der Rest blieb der internen Nutzung vorbehalten.

Qtum verfügt über eine an Ethereum angelehnte Smart-Contract-Funktionalität. Damit eignet sich die die Blockchain hervorragend für zahlreiche DeFi-Applikationen. Gleichzeitig entspricht der Sicherheitsstandard jenem, der Bitcoin-Blockchain. Daher eignet sich Qutum besonders für diverse Geschäftsanwendungen großer Institutionen.

Laut Entwicklern bietet Qtum Anwendungsmöglichkeiten im Finanz- und Produktionssektor, Logistik und Fulfillment, im Bereich der mobilen Kommunikation sowie bei der Fälschungssicherung digitaler Daten. Anfangs war das Netzwerk speziell auf den asiatischen Markt ausgerichtet. Mittlerweile hat Qtum jedoch auch im globalen Maßstab Bekanntheit erlangt.

Qtum ist in der Lage, eine Verbindung zwischen der Ethereum- und der Bitcoin-Blockchain herzustellen. Zu diesem Zweck emuliert Qtum die Ethereum Virtual Machine (EVM), über welche man Smart Contracts und dezentralisierte Anwendungen implementieren kann. Mittels einer eigens entwickelten Programmschnittstelle – der Account Abstraction Layer – kann Qtum die Funktionalität der EVM wiederum auf die Bitcoin-Blockchain übertragen, welche eigentlich nicht auf Smart Contracts ausgelegt ist.

Anleitung zum Kauf von Qtum:

Die Kryptowährung Qtum lässt sich beispielsweise sehr leicht auf Libertex handeln. Hier erfahren Sie, wie Sie in drei leichten Schnitten in Qtum investieren können.

Im ersten Schritt benötigt man einen Account bei Libertex, den man unter diesem Link öffnen kann.

Libertex Registrierung

Auf der horizontalen Navigationsleiste am oberen Bildschirmrand befindet sich die Schaltfläche „Registrieren“.

In der Mitte des Bildschirms erscheint nun das Registrierungsformular. Dort müssen eine E-Mail-Adresse und ein sicheres Passwort eingegeben werden.

Libertex Einzahlung Sofort

Nach der Registrierung erhält man eine Bestätigung. Nun muss man auf das Handelskonto bei Libertex einzahlen. Dies geschieht über „Einzahlung tätigen“. Es stehen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Nachdem der Betrag dem Handelskonto gutgeschrieben wurde, kann eine Handelsposition mit Qtum oder einer anderen Kryptowährung eröffnet werden. Hierfür muss der Name der Währung im Suchfeld angegeben werden.

Einfach „Qtum“ eingeben und anschließend auf die Schaltfläche „Trade eröffnen“ klicken.

Es erscheint der aktuelle Kurs-Chart inklusive Kaufmenü. Nun muss noch der gewünschte Handelsbetrag sowie – falls gewünscht – der Hebel festgelegt werden. Der Klick auf „Kaufen“ eröffnet den Trade.

Qtum kaufen: Steigt der Qutum Kurs weiter?

Die Idee hinter Qtum, die Funktionalität der beiden beliebtesten Kryptowährungen miteinander zu verknüpfen, hat durchaus Potenzial. Qutum zielt mit seinen Anwendungsmöglichkeiten speziell auf große Unternehmen und Institutionen ab. Seit einiger Zeit beginnen immer mehr Unternehmen, das Potenzial von Kryptowährungen schätzen zu lernen. Qutum könnte daher in Zukunft durchaus eine größere Rolle spielen.

Der Qtum Kurs war bereits Ende 2017 einmal explodiert. Damals kostete Qtum zwischenzeitlich bis zu 57 Dollar. Mit dem Ende des ersten Bitcoin-Hypes brach jedoch auch der Wert von Qtum wieder stark ein.

Aktuell erscheint es jedoch eher unwahrscheinlich, dass sich ein solches Szenario ein zweites Mal ereignet. Die weitere Entwicklung von Kryptowährungen als Ganzes hängt nicht länger von einer einzigen Währung ab. Für eine Blockchain, welche die Vorteile mehrerer Krypto-Netzwerke miteinander kombiniert, sind dies sehr gute Nachrichten.

Jetzt in zahlreiche Kryptowährungen investieren? Hier ein kostenloses Depot* bei Libertex eröffnen.

Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. ETFs, Aktien und Kryptowährungen sind seine Leidenschaft.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Krypto-Broker

Platz 1: eToro

Platz 2: capital.com

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Kryptos!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.