Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ News /
Rheinmetall: Großauftrag von Autohersteller sorgt für Optimismus
Rheinmetall: Großauftrag von Autohersteller sorgt für Optimismus
Simon Feldhusen

Simon Feldhusen

Profi Investor

Rheinmetall-Großauftrag-von-Autohersteller-sorgt-für-Optimismus

Die Aktie von Rheinmetall hat gleich mehrfach im vergangenen Jahr von kurssteigernden Nachrichten profitiert. So konnte der Kurs innerhalb von 2022 um bemerkenswerte 130,1 % steigen. Aber auch heute konnte das Unternehmen durch einen neuen Großauftrag für weitere Kursanstiege sorgen. Ob die Aktie noch weiteres Potenzial hat oder besser Gewinne mitgenommen werden sollten, wird in diesem Beitrag näher beleuchtet.

Großauftrag von Rheinmetall von Premiumautohersteller

Das deutsche Rüstungsunternehmen Rheinmetall gab heute bekannt, dass es einen neuen Auftrag im Umfang von 250 Mio. Euro von einem deutschen Premiumautohersteller erhielt. So wird das Unternehmen ab dem Jahr 2025 mehrere Millionen Teile für Elektroautos verkaufen. In diesem Zusammenhang liefert das Rüstungsunternehmen eine mittlerer zweistellige Millionenanzahl von neuartigen Schaltschützen an den deutschen Autohersteller im Premiumbereich.

Benötigt werden diese für das sichere Ein- und Ausschalten von E-Autos, wobei sie einen risikolosen und effizienten Betrieb sicherstellen. Verbaut werden sollen sie in den neuen 900-Volt-Autos, durch welche ein schnelleres Aufladen und eine größere Reichweite ermöglicht werden. In diesem Zusammenhang wird eine Steigerung von den bisherigen 450 V auf 900 V erzielt, allerdings stellt dies auch höhere Anforderungen an die Schaltschützen.

Momentan notiert die Rheinmetall Aktie noch bei einem Kurs von 194,78 Euro. Dabei konnte die Aktie am heutigen Tage aufgrund der positiven Nachricht des Großauftrages ansteigen nach Handelseröffnung bisher um 4,72 %.

Vorherige Entwicklung von Rheinmetall Aktie

In der letzten Woche erhielt Rheinmetall bereits einen Großauftrag im Umfang von 770 Mio. Euro. Dabei handelte es sich um einen Industriekunden für Kältemittelverdichter.

Zwar hatte Rheinmetall den Bereich der Autozulieferung in den vergangenen Jahren reduziert, jedoch möchte es auch von den Trends der E-Mobilität profitieren. Somit kann es auch Einnahmen außerhalb des Rüstungssektors erzielen.

Davor ist die Aktie insbesondere durch den Ukrainekrieg vermehrt in den Fokus der Anleger geraten. Dabei wurde die Aktie noch einmal interessanter aufgrund des Umstandes, dass die die deutsche Bundesregierung weitere 100 Mrd. Euro in die Bundeswehr investieren wollte.

Was genau ist Rheinmetall?

Die deutsche Aktiengesellschaft Rheinmetall AG ist führend im Bereich Mobilität und Sicherheit. Dabei beschäftigt sich das Unternehmen primär mit 6 unterschiedlichen Geschäftsbereichen. So erzielt es seine Einnahmen wie folgt:

  • 33,1 % mit Fahrzeugsystemen
  • 21,7 % mit Sensoren & Aktoren
  • 20,1 % mit Waffen & Munition
  • 13,2 % mit elektronischen Lösungen
  • 11,4 % mit Materialien und Handel
  • 0,4 % mit Anderem und Konsolidierung

Wie Analysten die Rheinmetall Aktie aktuell einschätzen

Wie-Analysten-die-Rheinmetall-Aktie-aktuell-einschätzen

Momentan geht die Mehrheit der Analysten von einer positiven Einschätzung der Rheinmetall Aktie aus. Denn von ihnen sind 7 für Kaufen, 3 für Aufstocken und 1 für Halten. In der weiteren Entwicklung erwarten sie dabei einen durchschnittlichen Kurs von 233,18 Euro. Somit hätte die Aktie vom jetzigen Preis aus betrachtet noch ein Potenzial von 19,71 %. Dies entspricht auch ungefähr dem durchschnittlichen jährlichen Gewinn in Höhe von 18,2 %.

Die Kursziele der Analysten bewegen sich jedoch zwischen 195,00 und 290,00 Euro, sodass auch keine Veränderung oder sogar eine Rendite von bis zu 48,89 % nach ihrer Meinung nach möglich ist. Zudem haben seit Ende September die Insidertrades wieder zugenommen, was auf eine optimistische Einstellung der Angestellten schließen lässt.

Über dies gibt es noch eine vierteljährliche Dividende in Höhe von 0,82 Euro, was einer Dividendenrendite von 1,68 % pro Jahr entspricht. Dafür muss jedoch eine Volatilität von 113,92 % über die letzten 10 Jahre in Kauf genommen werden. Jedoch kann sich die in einem förderlichen Marktumfeld auch sehr positiv für die Aktie äußern. So konnte sie innerhalb der letzten 10 Jahre eine Rendite von 420,16 % erzielen.

Bei der Analyse von Vermögenswerten sollte jedoch eine Vielzahl von unterschiedlichen Parametern beachtet werden. Ansonsten können die profitabelsten Chancen und kostspieligsten Gefahren leicht übersehen werden. Im Bereich der Krypto-Presales gab es bisher nur ein wenig zufriedenstellendes Angebot an Analysetools. Jedoch hat eine neuste Analyse- und Handelsplattform einzigartige Tools entwickelt, mit denen Anleger mithilfe von Big Data und künstlichen Intelligenzen entscheidende Vorteile beim Research erhalten sollen. Somit sollen sie weniger Verluste erleiden und höhere Renditen durch die profitabelste Anlageklasse erzielen können.

Haftungsausschluss

Die in diesem Beitrag enthaltenen Informationen und Meinungen wurden von ETF-Nachrichten erstellt. Alle beinhalteten Einschätzungen, Marktanalysen und ähnliche Angaben sowie alle Auffassungen und Überzeugungen unterliegen aufgrund des Charakters der Branche inhärenten Ungewissheiten und Einschränkung. Sie beruhen dabei auf einer Reihe von Annahmen, welche auf Grundlage verschiedener Quellen und Informationen aufbauen, welche zum Zeitpunkt der Erstellung vom Autor als zuverlässig und richtig angesehen wurden. In diesem Zusammenhang wird jedoch keine ausdrückliche und stille Zusicherung oder Gewährleistung auf die Vollständigkeit oder Richtigkeit der Informationen in diesem Beitrag gegeben. Es besteht dabei auch kein Anspruch auf Aktualisierungen, Änderungen oder Ergänzungen, falls sich diese Informationen als veraltet oder ungenau herausstellen oder dies zu einem späteren Zeitpunkt geschehen sollte. Dieser Beitrag stellt dabei keinen Ersatz für eine Rechts-, Steuer- oder Anlageberatung oder Ähnliches dar und sollte auch nicht als solche interpretiert werden.

Alle

Fight Out – Die Zukunft des Move-to-Earn

Brand Provider Image
  • Mov to Earn - Verbessere deine Gesundheit und verdiene gleichzeitig dazu
  • Fight Out trackt deine Reallife Workouts und levelt deinen Avatar im Fight-Out-Metaverse auf
  • 50 % Presale Bonus
  • Preis könnte nach Ende des Vorverkaufs deutlich anziehen
Jetzt zum Presale

Meta Masters Guild – Die Play2Earn-Revolution startet jetzt!

Brand Provider Image
  • Dezentralisiertes Gaming Ökosystem auf Play-to-Earn Basis
  • Große Auswahl an Games mit individuellen In-Game Belohnungen
  • Alle In-Game-Assets gehören dir und können getraded werden
  • $MEMAG Token als universelle Währung des MMG-Ökosystems
  • Tokens, NFTs und andere Belohnungen für regelmäßige Aktivität
Jetzt zum Presale

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

Brand Provider Image
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
Zum Angebot

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Simon Feldhusen

Simon Feldhusen

Profi Investor

Simon Feldhusen

Profi Investor

Bereits mit 18 Jahren kam ich das erste Mal mit der Börse in Berührung und beschäftige mich seit mehr als 6 Jahren täglich mit den Finanzmärkten, Wirtschaft und Politik sowie Unternehmertum.
Alle Beiträge von Simon
Themen

Weiterlesen

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar