250+
Trading Signale
ETFs Kaufen
Depot Vergleich
+50%
Beste Kryptos
NEU
Beste NFTs

Schnell reich werden – oder gibt es eine Abkürzung zu den ersten Millionen?

Schnell reich werden und das möglichst ohne viel Arbeit. Davon träumen wahrscheinlich die meisten Menschen. Nicht umsonst spielen Millionen von Bundesbürgern zumindest gelegentlich Lotto und manche ziehen ernsthaft eine Teilnahme bei „Wer wird Millionär“ in Erwägung. Die gute Nachricht ist: Es ist durchaus möglich ein Vermögen aufzubauen – auch in Deutschland. Den einen Königsweg „schnell reich werden“ gibt es allerdings nicht, es ist ja nicht jeder mit den gleichen finanziellen Möglichkeiten ausgestattet.

 

Gibt es heutzutage noch Möglichkeiten schnell reich zu werden?

Zunächst sollte man sich klar werden, was Reichtum bedeutet. Denn für den einen steht die finanzielle Freiheit im Vordergrund und für den anderen bedeutet „reich“ das bezahlte Häuschen im Grünen oder um die Welt reisen zu können, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass man daheim ein rauchendes finanzielles Trümmerfeld vorfindet.

Schnell reich werden

Allerdings muss man sich klar vor Augen halten, dass sich ein solides Vermögen in den meisten Fällen nicht über Nacht aufbaut und man etwas Disziplin braucht. Als ersten Punkt muss man sich die eigene finanzielle Situation vornehmen. Wo stehe ich und wo will ich eigentlich hin? Dann sollte man Einsparpotentiale ermitteln. Gibt es Kosten, die ich reduzieren kann? Gibt es eine Möglichkeit. meine monatlichen Einnahmen zu erhöhen? Ein Haushaltsbuch, so unsexy es vielleicht klingt, ist da ein enorm gutes Hilfsmittel. Mittlerweile gibt es die sogar als App fürs Smartphones.

Sparplan festlegen

Noch so ein Thema, das unglaublich unsexy klingt, aber auf dem Weg zum Vermögensaufbau unerlässlich ist, ist der Sparplan. Man sollte jeden Monat einen festen Betrag weglegen, beispielsweise in ETF`s oder in Fonds. Auch mit kleineren Sparraten sind gute Renditen möglich. Allerdings nicht auf die Schnelle. Wer reich werden möchte, muss über längere Zeiträume denken und sollte das Geld auf längere Sicht nicht unbedingt brauchen müssen.

Emergency Fund nicht vergessen

Deswegen ist es genauso wichtig einen Emergency Fund, also einen Notfallfonds, beziehungsweise Notgroschen zu haben, der das finanzielle Sicherheitsnetz bildet. Denn das Leben überrascht uns doch gerne immer mal wieder mit unvorhergesehenen Dingen, im positiven wie im negativen Sinn. Außerdem beruhigt genügend Geld „auf der hohen Kante“, auf das man im Notfall schnell zugreifen kann doch irgendwo ungemein. Mit dem Notfallfonds sollte man seine Lebenshaltungskosten etwa drei bis sechs Monate bestreiten können, abhängig vom Lebensstil. Es empfiehlt sich anfangs entweder 50/50 zu sparen (also 50% vom monatlichen Sparbudget nutzen, um den Notfallfonds zu füllen und 50% für die langfristige Anlage), oder man spart erst soviel, dass der Notfallfonds gut gefüllt ist und konzentriert sich dann auf den langfristigen Vermögensaufbau.

   

Schnell reich werden mit Kryptowährung

Kryptowährungen haben sich in den letzten Jahren als alternative Anlageformen etabliert. Anfangs noch belächelt sind die digitalen Währungen mittlerweile zu einer festen Größe auf dem Finanzmarkt geworden. Die Mutter als Kryptowährungen ist der Bitcoin und hat mittlerweile rund 10 Jahre auf dem Buckel und ist immer noch das Lieblingsspekulationsobjekt der Anleger. Kryptowährungen gelten momentan als hip und trendy und sollen das ideale Tool sein, um schnell reich zu werden.

Kryptos in der Schweiz nutzen: Immer mehr Möglichkeiten?

Die zwei goldenen Regeln für die Investition in Kryptowährungen

Doch gerade der vergangene Kryptocrash hat gezeigt, dass schnell reich werden mit Kryptowährungen seine Tücken hat. Bei dem Absturz von Terra (Luna) wurden rund
50 Milliarden US-Dollar praktisch pulverisiert. Das Tragische dabei ist, dass es ganz besonders die Kleinanleger getroffen hatte, die ihr ganzes Vermögen in dieser Währung angelegt hatten mit der Hoffnung auf große Renditen.

Man sollte bei Investitionen in den Kryptomarkt immer im Hinterkopf behalten, dass die Märkte sehr volatil sind – ähnlich wie beim Aktienmarkt. Wer in Kryptos investieren möchte, sollte zwei Regeln beachten. Erstens: Investiere nur so viel, wie du auch verschmerzen kannst zu verlieren. Zweitens: Investiere nicht nur in eine Währung. Der vergangene Kryptocrash hat auch gezeigt, dass der Bitcoin nicht unangreifbar ist. Denn dieser wurde von Terra (Luna) mit in den Abwärtsstrudel gerissen. Mittlerweile hat sich der Bitcoin wieder einigermaßen stabilisiert, ist aber weit von seinem einstigen Allzeithoch entfernt. Wer in Kryptowährungen investiert, kann sich zumindest einer Tatsache ziemlich sicher sein: Langweilig wird es garantiert nicht. Deswegen sollte man sich auch nach Bitcoin-Alternativen umschauen, mit denen man auf längere Sicht auch ein passives Einkommen aufbauen kann. Zwei davon sind der Lucky Block Coin (LBLOCK) und der DeFi Coin (DEFC)

Lucky Block Lotterie – der Everyones a Winner Coin

Der Lucky Block Coin (LBLOCK) ist der native Token der Online-Kryptolotterie Lucky Block. Lotto ist, wie weiter oben schon erwähnt, unglaublich beliebt. Rund 7 Millionen Menschen spielen in Deutschland regelmäßig, fast 22 Millionen zumindest gelegentlich. Lucky Block bringt also zwei Dinge zusammen, die unglaublich beliebt sind: die Blockchain und Lotto.

Durch die Blockchaintechnologie wird die Lucky Block Lotterie absolut fair, transparent und nachvollziehbar. Die Ziehungen sind am 31. Mai 2022 gestartet, und es konnten sich schon zwei Spieler*innen über den ersten Millionengewinn freuen. Seit dem 6. Juni 2022 finden regelmäßige Ziehungen statt.

Auch für langfristige Investitionen interessant

Der LBLOCK ist der Dreh- und Angelpunkt der Kryptolotterie. Mit dem Coin kann man beispielsweise die Lose kaufen, um an den Ziehungen teilzunehmen. Der Token ist aber auch für Anleger interessant, die auf der Suche nach einer längerfristigen Investition sind. Jeder Inhaber von LBLOCK wird automatisch an mit 10% an der täglichen Gewinnausschüttung beteiligt. Über die Zeit hinweg kann man sich also ein nettes Nebeneinkommen generieren – was man dann zum Vermögensaufbau nutzen könnte.

 

DeFi Coin – für alle, die sich länger binden möchten

Der DeFi Coin ist der native Token der dezentralen Börse DeFi Swap, die ebenfalls im Mai 2022 gelauncht wurde. Bei allen Transaktionen, die über die Börse laufen, steht der Coin im Mittelpunkt. In den nächsten Monaten stehen weitere Upgrades der Plattform an. Wie der Name schon verrät, sind sowohl die Börse als auch der Coin ein Projekt aus den dezentralen Finanzen, die wiederum als Zukunft des Finanzwesens gelten.

Hohe Staking Rewards

Der DEFC ist ebenfalls eher für Anleger interessant, die längerfristig investieren möchten. Dafür bieten die Entwickler zwei sehr gute Anreize. Für jede Transaktion auf DeFi Swap wird eine Gebühr von 10 % fällig, die Hälfte davon geht zurück an die Holder des DeFi Coins. Außerdem bietet die Plattform extrem gute Staking Rewards. Je nach Sperrfrist gibt es 30 %, 45%, 60% und 75%. Längerfristiges Halten lohnt sich also.

+ posts

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Krypto-Broker

Platz 1: eToro

Platz 2: capital.com

Platz 3: Libertex

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.