Thematische ETFs starten gerade richtig durch

Thematische ETFs befinden sich weiterhin auf dem Vormarsch. In den ersten beiden Monaten des Jahres verzeichneten Thema-ETFs laut Bloomberg Intelligence jeweils einen Rekordzufluss an Kapital. Laut Prognose könnten thematische ETFs in den nächsten fünf Jahren bereits mehr als 300 Milliarden Dollar an Anlagekapital auf sich vereinen.

Sowohl im Januar als auch im Februar beliefen sich die Kapitalzuflüsse für europäische Thema-ETFs auf jeweils rund 2,8 Milliarden Euro. Es handelt sich dabei sowohl um den höchsten bisher verzeichneten Zufluss in einem einzelnen wie auch in zwei aufeinander folgenden Monaten. Im gesamten zurückliegenden Jahr hatten sich die Zuflüsse insgesamt auf 10 Milliarden Euro betragen.

Auch auf dem US-Markt haben die Zuflüsse in thematische ETFs im ersten Quartal des Jahres abermals kräftig zugenommen. Bis Ende März belief sich der Kapitalzufluss laut Daten von Global X ETF auf 34,6 Milliarden Dollar. Der Anteil thematischer ETFs am verwalteten Gesamtkapital bei ETFs ist damit auf 2,2 Prozent angewachsen. Im letzten Quartal 2020 lag dieser Wert noch bei 1,9 Prozent.

Thematische ETFs gehören zu den stärksten Performern

Auch in Sachen Performance haben thematische ETFs seit einiger Zeit für Furore gesorgt. 2020 war der iShares Global Clean Energy UCITS ETF (ISIN: IE00B1XNHC34) mit einem Plus von 118 Prozent der mit Abstand am stärksten performende europäische Aktien-ETF.

Im laufenden Jahr haben hingegen bisher vor allem der Invesco Elwood Global Blockchain UCITS ETF (ISIN: IE00BGBN6P67) sowie zwei Cannabis-ETFs das Feld dominiert. Der Blockchain-ETF konnte seit Anfang Januar bereits um 50 Prozent zulegen.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Trotz der aktuell sehr starken Performance von Blockchain und Cannabis setzen Anleger derzeit vor allem auf ETFs, die ein etabliertes Themenfeld abdecken. Mit jeweils 19 Prozent vereinen ETFs für Roboter und KI sowie erneuerbare Energien aktuell am meisten Anlegerkapital auf sich.

Viele der abgedeckten Themenfelder sind mittlerweile jedoch keine reinen Nischen mehr. So weisen mittlerweile 11 der 12 von Bloomberg Intelligence ausgewiesenen Themenfelder Anlagekapital von mehr als 1 Milliarde Euro auf.

Dominaz der großen Anbieter könnte schwinden

Aktuell dominieren auf dem europäischen Markt vor allem zwei ETF-Anbieter bei den thematischen ETFs. BlackRock (iShares) und Legal & General Investment Management (LGIM) führen momentan 25 der 80 in Europa handelbaren Thema-ETFs. Diese 25 ETFs vereinen dabei jedoch rund 68 Prozent des in thematischen ETFs investierten Anlagekapitals auf sich. BlackRock alleine kommt hierbei aktuell noch auf über 50 Prozent.

In den vergangenen Monaten hat sich hier jedoch allmählich ein Wandel angedeutet, welcher sich laut Bloomberg Intelligence in Zukunft noch weiter verstärken könnte. Zunehmend drängen kleinere Nischen-Anbieter mit ihren Produkten auf den Markt. Vermögensverwalter wie Rize ETF und Global X haben sich auf thematische ETFs spezialisiert, die Anlegern Zugriff auf hochaktuelle Anlagetrends ermöglichen.

300 Milliarden Dollar in 5 Jahren

Derzeit repräsentieren thematische ETFs lediglich 3 Prozent allen europäischen in ETPs investierten Anlagekapitals. Laut ETF-Analyst Eric Balchunas besteht bei Thema-ETFs in den kommenden Jahren jedoch noch ein erhebliches Wachstumspotenzial.

Balchunas geht davon aus, dass das verwaltete Vermögen in thematischen ETFs in den kommenden fünf Jahren auf 300 Milliarden Dollar ansteigen könnte. Aktuell vereinen sie rund 170 Milliarden Dollar auf sich.

Damit liegt ihr Anlagekapital bereits über jenem in jedem einzelnen Sektor. Zudem waren die Kapitalzuflüsse in thematische ETFs in den vergangenen drei Jahren größer als die Zuflüsse in allen Sektor-ETFs zusammen. Aufgrund dieser Entwicklung haben bereits diverse Experten darüber gemutmaßt, ob Anlagethemen Sektoren allmählich verdrängen könnten. Dies würde Spekulationen, thematische ETFs seien bloß ein Trend, endgültig den Nährboden entziehen.

Zu 0% Kommission in ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

+ posts

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Libertex

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here