Warum der Lithium-ETF aktuell so stark steigt

Ob in Smartphones oder Notebooks: Das Leichtmetall Lithium wird mittlerweile in fast allen batteriebetriebenen Geräten eingesetzt. Der Boom um Elektroautos hat die Nachfrage nach dem Rohstoff nochmal in eine neue Dimension versetzt. Da die meisten Elektroautos mit Lithium-Ionen-Batterien angetrieben werden, ist der Bedarf an Lithium größer denn je. Abgebaut wird es vor allem in Bergminen, wobei die billigere Gewinnung aus Salzlaugen immer wichtiger wird.

Nur ein ETF mit Schwerpunkt Lithium

Aktuell gibt es mit dem Global X Lithium & Battery Tech ETF weltweit nur einen Indexfonds mit dem Schwerpunkt Lithium. Dieser ist im vergangenen Jahr über 50% gestiegen und war einer der erfolgreichsten Exchange Traded Funds an der New Yorker Börse. Der ETF umfasst insgesamt 28 Firmen, vor allem Batteriehersteller und Unternehmen, die Lithium abbauen. Der aktuell einzige Lithium-Indexfonds bildet den Solactive Global Lithium Index nach.

Ist Lithium das neue Gold?

Um bei der Produktion der Lithium-Akkus hinterherzukommen, hat der Elektroauto-Hersteller Tesla schon 2014 mit dem Bau der Tesla Gigafactory in Nevada begonnen. Mit der Fertigstellung in 2020 wird Fabrik das größte Produktionsgebäude der Welt sein.

Während einige das Metall als das neue Gold bezeichnen, haben Lithium-Ionen-Batterien aber auch erhebliche Nachteile. So wird von Experten die leichte Brennbarkeit bemängelt. Auch die Verfügbarkeit könnte zum Problem werden: In einer Studie des Frauhofer Instituts wird prognostiziert, dass die weltweit vorhandenen Lithium-Reserven auch bei hohen Nachfragesteigerungen nur bis 2050 ausreichen werden.

Rennen um Batterie der Zukunft hat begonnen

Aufgrund dieser Problematiken forschen weltweit Wissenschaftler an Alternativen zu Lithium-Ionen-Batterien. So will beispielsweise der Staubsauger-Hersteller Dyson schon 2020 ein Elektroauto auf den Markt bringen, in dem Festkörperbatterien ohne Lithium verbaut sind, die nach eigenen Angaben kleiner, effizienter und einfacher zu laden seien.

Sollte sich eine sichere und kostengünstigere Alternative zu Lithium-Ionen-Batterien etablieren, könnte die Erfolgswelle des Lithium-ETF schnell vorbei sein.

Sie wollen mit ETFs starten? Die günstigsten Anbieter finden Sie in unserem Depotvergleich.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.