Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ News /
Wegen FTX und CZ tanzt gerade der Bär auf dem Markt
Wegen FTX und CZ tanzt gerade der Bär auf dem Markt
Simon Feldhusen

Simon Feldhusen

Profi Investor

Wegen-FTX-und-CZ-tanzt-gerade-der-Bär-auf-dem-Markt

Der Bericht über Alameda Research hatte auf Twitter eine Diskussion zwischen den CEOs der größten Kryptobörsen Binance und FTX entfacht. Ihre Auswirkung hat verheerende Konsequenzen nach sich gezogen, welche die Kryptomärkte erschüttert haben. Wie sich die Diskussion weiterentwickelt hat und welche Perspektiven zu erwarten sind, erfährst du jetzt im folgenden Beitrag!

Veröffentlichung der Zahlen von Alameda durch Coindesk

Veröffentlichung-der-Zahlen-von-Alameda-durch-Coindesk

Laut einer Veröffentlichung von Coindesk im Juni soll Alameda Research als zweites Unternehmen von Bankman-Fried einen Großteil der Bilanz in den Coin von seiner Kryptobörse FTX angelegt haben. Allerdings handelte es sich dabei nicht nur um liquide Mittel, denn zu dieser Zeit waren von den FTT-Token 2,16 Mrd. USD als Sicherheiten von Krediten hinterlegt und 3,66 Mrd. USD nicht gesperrt. Insgesamt hielt es Assets im Wert von 14,6 Mrd. US-Dollar.

Dem gegenüber standen 8 Mrd. US-Dollar an Verbindlichkeiten. Jedoch wurde befürchtet, dass sie die illiquiden Assets beliehen haben und stark verschuldet sind. Würden die Darlehensgeber dann ihr Kapital zurückfordern, entstünde ein milliardenschweres Loch.

Außerdem waren die FTT-Bestände von Alameda so hoch, dass bei einem Preisabfall ein Konkurs erwartet wurde, da es nur wenige Akteure auf diesem Markt gibt. Deshalb würde Alameda vermutlich auf den Beständen sitzenbleiben. Somit wurde zudem klar, dass es bereits durch den Verkauf eines Bruchteils der Token den Preis dieser zum Einstürzen bringen würde.

Einige haben FTX und Alameda sogar schon als Schneeballsystem bezeichnet. Denn der FTT-Token hat das Handelsvolumen auf der Kryptobörse FTX künstlich in die Höhe getrieben. Umso entscheidender ist dies, da die Börse im letzten Jahr ihre Marktposition enorm ausgebaut und andere große Handelsplätze abgehängt hat.

Debatte auf Twitter zwischen Binance-CEO und FTX-CEO

Durch den Bericht von Coindesk wurde auf Twitter eine Debatte angeregt. Dabei ereignete sich am Montag ein besonderes Wortgefecht zwischen dem CEO von FTX und dem von Binance. Die Gründe für die Diskussion gehen zurück auf das Investment von Binance in FTX. Dabei hat es im Jahr 2021 eine Beteiligung an seinem Konkurrenten in Form von FTT-Token im Wert von 2,16 Mrd. US-Dollar erhalten.

Der nun vollzogene Rückzug wurde jedoch schon länger vorbereitet. Dies brachte den Binance-Chef CZ daher dann zu der Ankündigung, dass er jetzt seine 23 Mio. FTT-Token im Wert von 500 Mio. US-Dollar veräußern möchte. Als Reaktion darauf kam es innerhalb des letzten Tages zu einem starken Abverkauf der FTT-Token mit Verlusten von 79,23 %.

Bankman-Fried äußerte sich dann zu dem Vorfall. Seiner Meinung nach versuchte ein Wettbewerber die Kryptobörse mit falschen Gerüchten zu attackieren. Daraufhin erwiderte CZ, dass er nicht seine Energie für Kämpfe, sondern den Aufbau von Dingen verwende. Stattdessen streue sein Wettbewerber nur Verschwörungstheorien und alles sei inszeniert.

https://twitter.com/SBF_FTX/status/1589399431027527680?ref_src=twsrc%5Etfw%7Ctwcamp%5Etweetembed%7Ctwterm%5E1589399431027527680%7Ctwgr%5E19f348ff06fa9b1522c15822ef92a25e6459a990%7Ctwcon%5Es1_&ref_url=https%3A%2F%2Fwww.etf-nachrichten.de%2F%3Fp%3D53823

CZ nannte als Grund für seine Entscheidung stattdessen das Risikomanagement, da er aus dem Vorfall mit LUNA bereits gelernt habe. Außerdem wolle er keine Liebe mehr nach einer Scheidung. Jedoch sei er auch nicht gegen jemanden. Allerdings unterstützt er keine Personen, die hinter dem Rücken Lobbyarbeit gegen andere in der Industrie ausüben. CZ deutete in seinen Tweets auch vergleichbare Probleme wie bei Celsius an.

Folgen für FTX

FTX hat dadurch nicht nur hohe Mengen an Kapital verloren, sondern vor allem auch das für Handelsbeziehungen so wichtige Vertrauen. Überdies wurde der Wert der FTT-Coins als Handelsgebühr-Rabattmarken infrage gestellt. Deshalb haben viele Investoren gleichzeitig die Börse mit ihrem Geld verlassen. Somit kam es jedoch aufgrund technischer Überlastungen zu Auszahlungsproblemen. Daher kamen auch die Gerüchte auf, dass FTX und Alameda insolvent sein könnten.

Als Reaktion darauf hatte sich Sam Bankman-Fried bei seinen Kunden mit einer Aufklärung der Situation gemeldet. In dieser ließ es verlauten, dass es viele unbegründete Gerüchte gäbe und das FTX geprüfte Finanzberichte hat. Außerdem entschuldigte er sich für die Verlangsamung aufgrund des starken Andrangs. Weiter noch nannte er künftige Verbesserungen wie Anti-Spam-Überprüfungen und zählte ein paar erfolgreiche Punkte des Unternehmens auf.

Vielversprechendste Handels- und Analyseplattform im attraktiven Presale

Dash-2-Trade-sammelt-in-nur-24-Stunden-500.000-$-ein,-für-die-Revolutionierung-des-Krypto-Handels

Eine interessante Alternative zu den bereits handelbaren Kryptowährungen stellen derzeit Presales dar. Denn mit ihnen erhält man einen temporär sicheren Hafen bis zur Freigabe des öffentlichen Handels. Außerdem sind häufig durch gestaffelte Preisanhebungen Wertsteigerungen garantiert. Eine der interessantesten Optionen bietet derzeit das stark gefragte Dash 2 Trade, bei dem frühe Investoren bis zu 39 % erhalten. Ihr Fokus liegt vor allem auf den lukrativsten Investmentoptionen, den Vorverkäufen. Denn in diesem Bereich gibt es bisher nur mangelnde und stark verstreute Analysemöglichkeiten. Mithilfe der Plattform sollen den Investoren künftig nicht mehr so leicht die profitabelsten Anlageideen und gefährlichsten Risiken entgehen.

Dafür nutzt es den Dash Score, anhand dessen die Projekte klassifiziert werden. In diesem Zusammenhang stehen unterschiedlichste Analysetools bereit für beispielsweise Community-Entwicklung, Marktchance, Roadmap-Fortschritte, Smart-Contract-Audits und mehr. Hinzu kommen diverse Hilfsmittel zur Generierung eines passiven Einkommens. Dazu zählen profitable Handelssignale von Profihändlern, anfängerfreundliche Handelsroboter und Backtesting zur Überprüfung der Profitabilität von Strategien. Außerdem können erfolgreiche Händler auch über die Bereitstellung von Handelssignalen ihre Rendite steigern.

Dash 2 Trade wurde von einem erfahrenen Team aus Tradern und Quants erstellt. Diese haben bereits zuvor die Trading-Community Learn2Trade gegründet und über 70.000 Mitglieder von sich begeistert. Daher wurden von dem mittlerweile als Bloombergterminal der Kryptoassets bezeichnete Dash 2 Trade die ersten Vorverkaufsphasen bereits innerhalb weniger Tage ausverkauft.

Zahlungsschwierigkeiten von Alameda Research

Zahlungsschwierigkeiten-von-Alameda-Research

Im Zusammenhang mit den Zahlungsschwierigkeiten kam jedoch auch die Frage nach der Abhängigkeit zwischen FTX und seiner zweiten Firma Alameda Research auf. Jedoch ist Letztere vor allem im quantitativen Handel tätigt, während es sich bei FTX um eine Kryptobörse handelt.

Es sind zwei unterschiedliche Unternehmen, welche jedoch beide dem Geschäftsführer Bankman-Friedman gehören. Aus diesem Grunde sind sie auch über ihre Investitionen miteinander verbunden. Allerdings muss deswegen nicht eine Pleite von Alameda auch unbedingt FTX mit sich ziehen.

Übernahme von FTX durch Binance

Caroline Ellision machte als CEO von Alameda CZ dann das Angebot, alle FTT-Coins für 22 USD pro Stück aufzukaufen. Allerdings wurde das Angebot von CZ abgelehnt, da er den freien Markt bevorzugt. Jedoch hat er auch erklärt, dass er versucht sie so zu verkaufen, dass sie möglichst geringe Auswirkungen haben und dass der Verkauf über Monate ginge, um die 2,1 Mrd. US-Dollar in BUSD und FTT zu veräußern.

Um einen Bank Run mit der damit verbundenen Liquiditätskrise zu verhindern und die Nutzer zu schützen, hat sich Sam Bankman-Fried nun dazu entschlossen FTX an den Markführer Binance zu verkaufen.

Auf dessen Bitte ist CZ dann doch eingegangen. So wurde in diesem Zusammenhang bereits von beiden Parteien eine unverbindliche Absichtserklärung unterzeichnet. Die finanziellen Bedingungen wurden nicht bekannt gegeben. Jedoch soll die Transaktion keine Auswirkungen auf Binance oder FTX haben, da es zwei separate Unternehmen sind. Die Due Diligence soll in den nächsten Tagen erfolgen.

Folgen für die Märkte

Folgen für die Märkte

Trotz der angekündigten Übernahme sind die FTT-Token dennoch gefallen. Da der Absturz auch Milliarden von Alameda vernichten könnte und somit das Unternehmen zusätzlich bedroht. Denn einige Investoren befürchten, dass sich die Rettung von FTX sich nicht auf Alameda auswirkt.

Denn Alameda Research könnte zu einer Nachschusspflicht bewegt werden, und somit Vermögenswerte veräußern, um Liquidität zu beschaffen. Dieses könnte jedoch fatale Auswirkungen haben, da es ein wichtiger Marktmacher und Kreditgeber im Kryptobereich ist. Außerdem könnten die Kreditgeber von Alameda und FTX stark betroffen sein. Ebenfalls dramatisch ist, dass Alameda Research auch in viele weitere Coins investiert ist, welche unter Druck geraten.

So führte dies zu einem Einbruch der Kryptomärkte. In diesem Zusammenhang ist ihre Marktkapitalisierung innerhalb eines Tages um rund 70 Mrd. Euro unter die Marke von 1 Bio. Euro gefallen. So stand der Coindesk Market Index (CMI) innerhalb der letzten 24 Stunden 10,85 % niedriger. Außerdem ist Bitcoin fast auf 17.000 US-Dollar und Ethereum annährend auf 1.200 US-Dollar gefallen.

Auswirkungen für unmittelbar betroffene Coins

Wesentlich stärker von dem Vorfallen sind jedoch die Token betroffen, welche im direkten Zusammenhang standen. Alameda hält beispielsweise einen großen Anteil SOL, die zum Teil als Sicherheit für die Aufnahme von Krediten hinterlegt wurden. Außerdem ist Solana stark mit Bankman-Friedman vernetzt. Daher machte der Vorfall sich ebenfalls in dessen Preis mit einem Kursverlust von 28,64 % innerhalb der letzten 24 Stunden bemerkbar.

Ein weiterer Coin in diesem Zusammenhang ist BitDao, dessen Kurs ebenfalls stark unter Druck geriet. Dies ist umso bemerkenswerter, da sich Alameda bei dem damaligen Tokentausch mit BitDao darüber geeinigt hatte, dass sie die Coins des anderen jeweils für mindestens 3 Jahre halten müssen. Nun forderte BitDAO Alameda auf, dass sie beweisen sollen, dass sie immer noch die 100 Mio. Token besitzen. Ansonsten würden sie eventuell auch die 3,36 Mio. FTT-Token verkaufen, sollte die Angelegenheit nicht binnen 24 Stunden geklärt werden.

Nach Etherscan wurden von den 5 Transaktionen am Dienstag die Größte in Höhe von 92 Mio. BIT oder umgerechnet 34 Mio. US-Dollar an der FTX-Börse durchgeführt. BitDao empfahl daraufhin, dass die Token bis zum Ende der No-Sale-Verpflichtungsperiode in den On-Chain-Adressen verbleiben sollten. Zu weiteren betroffenen Kryptowährungen gehören Serum, Oxygen und Fida.

Alle

Dash 2 Trade – Werde zum Krypto-Insider!

Brand Provider Image
  • Dash 2 Trade will Anlegern dabei helfen, informierte Trading-Entscheidungen zu treffen
  • Plattform vereint Marktanalyse, Trading-Signals und Social-Trading
  • Derzeit kann man D2T-Token noch günstig im Vorverauf erwerben
  • Preis könnte nach Ende des Vorverkaufs deutlich anziehen
Jetzt zum Presale

IMPT – Der weltweit erste Klima-Token

Brand Provider Image
  • Mit Investition in IMPT Token an Klimaschutzprogramm teilnehmen
  • Auf der Blockchain basierender Emissionshandel
  • Jetzt im Presale verfügbar
Jetzt zum Presale

Tamadoge (TAMA): Das neue Shiba inu mit 100x Potenzial?

Brand Provider Image
  • Neuer Memecoin mit 100x Potenzial
  • Tamaverse Ökosystem, mit P2E Games, NFTs & mehr!
  • Exklusiver Private Sale !
Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

Brand Provider Image
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
Zum Angebot

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Simon Feldhusen

Simon Feldhusen

Profi Investor

Simon Feldhusen

Profi Investor

Bereits mit 18 Jahren kam ich das erste Mal mit der Börse in Berührung und beschäftige mich seit mehr als 6 Jahren täglich mit den Finanzmärkten, Wirtschaft und Politik sowie Unternehmertum.
Alle Beiträge von Simon
Themen

Weiterlesen

Die besten Apps

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar