Welcher globale Nachhaltigkeits-ETF hat die Nase vorn?

Das Thema Nachhaltigkeit hat in jüngster Zeit immer mehr an Bedeutung für Anleger gewonnen. Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe an Nachhaltigkeits-ETFs. Diverse ESG- bzw. SRI-ETFs bieten Anlegern beispielsweise eine Alternative zu den beliebten MSCI World Produkten. Mit ihnen können Anleger auf die größten nachhaltigen Unternehmen rund um den Globus setzen. Doch welcher globale Nachhaltigkeits-ETF ist der Beste?

Große Auswahl an nachhaltigen globalen ETFs

Wer in nachhaltige Anlagen investieren möchte, jedoch gleichzeitig nicht auf den Komfort eines globalen ETFs verzichten möchte, wird unter den nachhaltigen ETFs schnell fündig. Klammert man die globalen Nachhaltigkeits-ETFs mit speziellem Themenschwerpunkt aus, stehen derzeit die folgenden ETFs zur Auswahl:

  • BNP Paribas Easy MSCI World SRI S-Series 5% Capped UCITS ETF (ISIN: LU1291108642)
  • UBS MSCI World Socially Responsible UCITS ETF (ISIN: LU0629459743)
  • iShares MSCI World SRI UCITS ETF (ISIN: IE00BYX2JD69)
  • Xtrackers ESG MSCI World UCITS ETF (ISIN: IE00BZ02LR44)
  • Amundi MSCI World SRI UCITS ETF (ISIN: LU1861134382)
  • UBS MSCI ACWI Socially Responsible UCITS ETF (ISIN: IE00BDR55927)
  • iShares MSCI World ESG Screened UCITS ETF (ISIN: IE00BFNM3J75)
  • HSBC Developed World Sustainable Equity UCITS ETF (ISIN: IE00BKY59K37)

Die Kostenspanne (TER) bei den verschiedenen ETFs erstreckt sich von 0,33 Prozent bis zu 0,18 Prozent. Die beiden ETFs von Amundi und HSBC sind dabei mit jeweils 0,18 Prozent am günstigsten.

Jeder der aufgelisteten ETFs bildet seinen Index physisch nach. Es besteht also nicht die Gefahr, dass sich im ETF ohne Wissen der Anleger themenfremde Wertpapiere befinden, die womöglich alles andere als nachhaltig sind. Mit Ausnahme des UBS ETFs handelt es sich bei jedem ETF zudem um einen thesaurierenden Fonds. Die Gewinne werden also jeweils automatisch reinvestiert.

Anhand des Fondsvolumens zeigt sich auch schnell, wie beliebt diese Art von ETFs mittlerweile geworden ist. 5 ETFs weisen ein Fondsvolumen von über 1 Milliarde Euro auf. Lediglich die beiden ETFs von BNP (6 Millionen Euro) und HSBC (62 Millionen Euro) liegen unterhalb der Grenze von 100 Millionen Euro.

Zusammensetzung

Bei der Zusammensetzung der ETFs gibt es größere Unterschiede. Ursächlich hierfür sind mitunter die unterschiedlichen Kriterien bezüglich der Nachhaltigkeit. Am häufigsten kommen die ESG- oder die SRI-Kriterien zur Anwendung.

SRI (Socially Responsible Invemstment) gilt dabei aktuell als das etwas strengere Kriterienbündel im Vergleich zu ESG (Environment, Social, Governance). Die meisten globalen SRI-ETFs setzen sich aus 300 bis 370 Positionen zusammen. Bei den ESG-ETFs sind es zum Teil jedoch deutlich mehr.

So weist der Amundi MSCI World SRI UCITS ETF beispielsweise 370 Positionen auf, während es beim iShares MSCI World ESG Screened UCITS ETF knapp 1.500 sind. Viele große und bekannte Konzerne wie Apple oder Amazon schaffen es aus einem oder mehreren Gründen nicht durch die strengeren SRI-Kriterien. Bei iShares oder HSBC sind sie jedoch vertreten.

Ein grundsätzliches Problem ist hierbei, dass die Kriterien an sich teilweise noch recht schwammig formuliert und umgesetzt werden. Anleger, die mit bestimmten Unternehmen oder Geschäftsbereichen ein Problem haben, müssen sich daher grundsätzlich genauer mit der Zusammensetzung jedes einzelnen nachhaltigen ETFs auseinandersetzen.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Peformance

Beim Blick auf die Performance zeigt sich, dass Nachhaltigkeit keineswegs mit einer niedrigeren Rendite erkauft werden muss. Tatsächlichen liegen die meisten globalen Nachhaltigkeits-ETFs sowohl im laufenden Jahr wie auch auf mehrere Jahre betrachtet sehr nah am MSCI World.

Über die vergangenen drei Jahre hinweg performte der Xtrackers ESG MSCI World UCITS ETF dabei bisher am besten und scheidet zurzeit knapp besser ab als der MSCI World. Aber auch die schlechtesten nachhaltigen ETFs liegen über diesen Zeitraum maximal 3 Prozent hinter dem Weltindex.

Gerade für Anleger, die besonderen Wert auf die Einhaltung strenger Nachhaltigkeitskriterien legen, sind dies gute Nachrichten. Man kann sich momentan bedenkenlos für den ETF entscheiden, dessen Kriterien einem am meisten zusagen, ohne wirklich befürchten zu müssen, damit über längere Zeit schlechter abzuschneiden.

Zu 0% Kommission in ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

+ posts

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.