Welcher TecDAX ETC ist besser: iShares oder Lyxor?

Der Deutsche Aktienindex hat beileibe keinen guten Ruf. Viele Anleger meiden den hiesigen Leitindex – schließlich war die Performance in der Vergangenheit meist unterdurchschnittlich. Trotz neuem Höchststand ist der DAX bei Aktionären nicht wirklich beliebt. Doch zur DAX-Familie gehören weitere Indizes.

Der TecDAX enthält die 30 größten Technologiewerte. Entscheidend ist die Marktkapitalisierung der sich im Streubesitz befindlichen Aktien. Die fortschreitende Digitalisierung und das starke Wachstum vieler Unternehmen sorgen für den Fokus der Anleger auf den TecDAX. Wenn man sich die letzten 10 Jahre anschaut, hat der TecDAX über doppelt soviel Wert hinzugewonnen, wie der deutsche Leitindex.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Doch Anleger haben die Qual der Wahl. Ist der iShares TecDAX UCITS ETF (ISIN: DE0005933972) oder der Lyxor 1 TecDAX UCITS ETF (ISIN: DE000ETF9082) die bessere Wahl?

Indexabbildung & Ertragsverwendung

Der iShares TecDAX UCITS ETF ist ein physisch abbildender ETF. Die Ertragsverwendung ist thesaurierend, sodass Erträge direkt wieder in die Unternehmen investiert werden. Anleger müssen sich um nichts kümmern, um langfristig vom Zinseszinseffekt zu profitieren.

Beim Lyxor 1 TecDAX UCITS ETF handelt es sich ebenfalls um einen physischen ETF. Allerdings schüttet dieser die Erträge aus. Anleger müssen sich überlegen, was sie bevorzugen. Steuerlich kann eine derartige Ausschüttung Sinn machen, wenn der Freibetrag sonst ungenutzt bleiben würde.

Größe und Kosten

Mit einer Fondsgröße von über 950 Millionen Euro ist der iShares TecDAX UCITS ETF im April 2021 ein echtes Schwergewicht. Zeitnah könnte er die 1-Milliarde-Euro-Grenze durchbrechen. Die jährliche TER-Kostenquote beträgt 0,51 %.

Allerdings ist die Größe des Lyxor 1 TecDAX UCITS ETFs deutlich überschaubarer. Knapp unter 100 Millionen Euro sind April 2021 in den ETF investiert. Die Kosten liegen mit 0,4 % etwas niedriger.

Die Performance

In den letzten fünf Jahren erzielte der ETF eine durchschnittliche Rendite von 15,8 % pro Jahr. In den letzten drei Jahren waren es noch 10,66 %.

Die Performance des Lyxor 1 TecDAX UCITS ETFs war in den letzten drei Jahren geringfügig besser. Diese lag bei 10,84 %. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Abweichung vom Index mehr zugunsten der Anleger erfolgte.

Die Zusammensetzung der ETFs

Die Zusammensetzung der ETFs ist identisch. Schließlich bilden beide den deutschen TecDAX ab. Für interessierte Anleger lohnt sich dennoch ein Blick auf die Aufteilung der Sektoren und die einzelnen Positionen.

Natürlich stammen die TecDAX-Unternehmen aus Deutschland. Mit 40 % Gewichtung ist die Technologiebranche dominierend. Im Anschluss folgt das Gesundheitswesen mit knapp 38 %, während die Kommunikationsbranche immerhin noch 17 % auf sich vereint.

Die größten drei Positionen im ETF haben allesamt mehr als 9 % Gewichtung. Dabei handelt es sich um den Halbleiterhersteller Infineon, den Telekommunikationsanbieter Deutsche Telekom AG und den Softwarehersteller SAP.

iShares oder Lyxor: Welchen ETF kaufen?


Ganz gleich, ob iShares oder Lyxor – beide TecDAX-ETFs sind hervorragend geeignet, um passiv in den deutschen Technologie-Index zu investieren. Mit dem iShares-Produkt setzen Anleger auf den Marktführer mit einem großen Investitionsvolumen. Es scheint somit sicher, dass der iShares TecDAX UCITS ETF auch in Zukunft bestehen bleibt.

Demgegenüber ist die Lyxor-Variante etwas günstiger und die Abweichung vom Index fiel in den letzten drei Jahren besser für Anleger aus. Nichtsdestotrotz sind die Unterschiede marginal. Letztendlich sollten Anleger entscheiden, ob es ein ausschüttender oder thesaurierender ETF werden soll – dies ist der größte Unterschied der TecDAX-ETFs von iShares und Lyxor.

Zu 0% Kommission in ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

+ posts

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.