Zahnzusatzversicherung: Die 7 besten Anbieter für 2021 | Der große Vergleich

Bestimmte Zahnbehandlungen, Kronen, Brücken und Zahnersatz können schnell sehr ins Geld gehen. Oftmals übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung nur einen Teil der Kosten. Hier kann es sich lohnen, eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen. Die Zahl der Anbieter ist groß. Im Folgenden haben wir uns die Angebote der sieben besten Anbieter einmal näher angesehen.

MAXCARE

MAXCARE* bietet vier verschiedene Tarife. Jeder davon bietet eine unterschiedlich hohe Kostenübernahme an, geht jedoch gleichzeitig auch mit entsprechend höheren Beiträgen einher.

Folgende Leistungen werden abgedeckt:

  • Zahnbehandlung
  • Zahnersatz
  • Zahnimplantat
  • Kieferorthopädie
  • Zahnprophylaxe

Beim Basis-Tarif übernimmt die Zusatzversicherung jeweils 30 Prozent der Kosten für Zahnbehandlung, Zahnersatz, Zahnimplantat und Kieferorthopädie. Die Kosten für eine Zahnprophylaxe werden zu bis zu 60 Euro jährlich übernommen. Beim Komfort-Tarif beläuft sich die Kostenübernahme auf jeweils 70 Prozent bzw. 140 jährlich für die Zahnprophylaxe. Beim Premium-Tarif sind es 90 Prozent/180 Euro und beim Exklusiv-Tarif 100 Prozent/200 Euro jährlich.

Für einen 30-Jährigen belaufen sich die monatlichen Kosten bei MAXCARE* auf:

Für einen 50-Jährigen belaufen sich die monatlichen Kosten bei MAXCARE* auf:

Was die Zahnzusatzversicherung von MAXCARE* besonders hervorhebt, ist, dass sie täglich gekündigt werden kann. Wird allerdings innerhalb der ersten zwei Jahre nach Abschluss eine Leistung in Anspruch genommen, tritt eine Sperrfrist von 12 Monaten in Kraft, innerhalb welcher nicht gekündigt werden kann.

MAXCARE*

Deutsche Familienversicherung

Bei der Deutschen Familienversicherung* kann ebenfalls zwischen vier verschiedenen Tarifen gewählt werden. Hierbei handelt es sich um den Basis-, Komfort-, Premium- und Exklusiv-Tarif.

Abgedeckt werden folgende Leistungen:

  • Zahnbehandlung
  • Zahnersatz
  • Zahnimplantat
  • Kieferorthopädie
  • Zahnprophylaxe

Beim Basis-Tarif werden sämtliche Leistungen zu 50 Prozent erstattet. Bei der Zahnprophylaxe übernimmt die Versicherung bis zu 100 Euro im Jahr. Der Komfort-Tarif deckt sämtliche Leistungen zu 70 Prozent ab und bietet bis zu 140 Euro für die jährliche Zahnprophylaxe. Beim Premium-Tarif werden 90 Prozent/180 Euro erstattet und beim Exklusiv-Tarif sind es 100 Prozent/200 Euro.

Für eine 30-Jährige belaufen sich die monatlichen Beitragskosten bei der Deutschen Familienversicherung* auf:

Für eine 50-Jährige belaufen sich die monatlichen Beitragskosten bei der Deutschen Familienversicherung* auf:

Die Deutschen Familienversicherung* und MAXCARE sind Partner. Kosten und Leistungskatalog sind bei beiden Versicherungen daher größtenteils deckungsgleich. Der einzige Unterschied liegt beim Basis-Tarif. Hier bietet die Deutsche Familienversicherung eine höhere Erstattung. Allerdings ist der Basis-Tarif dort im Gegenzug auch entsprechend teurer.

Deutsche Familienversicherung*

ottonova

Der Anbieter ottonova* verfolgt ein etwas anderes Tarifmodell. Auch hier können Kunden zwischen drei verschiedenen Tarifen wählen. Allerdings werden einige Leistungen grundsätzlich zu 100 Prozent übernommen. Konkret handelt es sich dabei um die Zahnbehandlung sowie den Zahnersatz bei GKV-Regelversorgung. Unterschiede kommen hingegen bei den weiteren Zusatzleistungen zum Tragen.

Der Zahnarztbesuch kann im Zweifel teuer werden.

Beim Tarif der Economy-Class bei ottonova* wird der Zahnersatz inklusive Implantate und Inlays zu 70 Prozent erstattet. Für die professionelle Zahnreinigung werden bis zu 70 Euro im Jahr übernommen. Keine Kostenerstattung gibt es hingegen für die Kieferorthopädie.

Bei der Business-Class bei ottonova* wird Zahnersatz jeglicher Art zu 85 Prozent erstattet. Die Zahnprophylaxe wird mit bis zu 140 Euro jährlich unterstützt. Zusätzlich dazu erfolgt auch eine Kostenerstattung für kieferorthopädische Behandlungen bei Kindern zwischen 85 und 100 Prozent.

Der höchste Tarif bei ottonova* ist die First-Class. Hier werden sämtliche Behandlungen zu 100 Prozent übernommen. Dies schleißt auch die Kieferorthopädie für Erwachsene sowie zusätzliche Anästhesie-Leistungen mit ein. Zahnprophylaxe wird mit bis zu 180 Euro im Jahr unterstützt.

Für einen 30-Jährigen belaufen sich die monatlichen Kosten bei ottonova* auf:

Für einen 50-Jährigen belaufen sich die monatlichen Kosten bei ottonova* auf:

Wer sich für die ottonova* entscheidet, erhält beim Economy-Tarif bereits zu sehr günstigen Konditionen eine vollständige Kostenerstattung für Zahnbehandlungen. Auch die Kostenerstattung für den Zahnersatz ist hier im Vergleich zu den Grundtarifen vieler anderer Anbieter recht hoch. Gleichzeitig werden einige andere Behandlungen jedoch überhaupt nicht erstattet. Der First-Class-Tarif bietet zwar einen umfassenden Schutz vor jeglichen Kosten, ist jedoch auch entsprechend teuer. Eine Kündigung ist monatlich möglich.

ottonova*

Barmenia

Die Barmenia* bietet zwei unterschiedliche Kategorien von Zahnzusatzversicherungen an. Zum einen stehen hier die klassischen Zusatzversicherungen als Rundum-Pakete zur Auswahl. Diese unterteilen sich in „Mehr Zahn 80“, „Mehr Zahn 90“ und „mehr Zahn 100“.

Alle drei Tarife beinhalten folgende Leistungen:

  • Zahnersatz
  • Verblendung aus Keramik und Kunststoff
  • Vor- und Nachbehandlung

Die prozentuale Erstattung liegt bei der Barmenia* entsprechend dem gewählten Tarif bei 80, 90 oder 100 Prozent. Nicht enthalten sind hingegen Behandlungen zur Zahnprophylaxe sowie kieferorthopädische Maßnahmen. Diese werden allerdings gesondert in der zweiten Kategorie angeboten. Dabei handelt es sich um den Tarif „Mehr Zahnvorsorge“.

Entgegen dem Namen beinhaltet dieser jedoch nicht nur Vorsorgebehandlungen:

  • Zahnprophylaxe und professionelle Zahnreinigung
  • Kunststoff-Füllungen
  • Wurzel- und Parodontose-Behandlungen
  • Kieferorthopädie
  • schmerzlindernde Maßnahmen

Hervorzuheben ist hierbei, dass Zahnprophylaxe und professionelle Zahnreinigung bei der Barmenia* im Gegensatz zur Konkurrenz nicht nur bis zu einer jährlichen Höchstgrenze, sondern unbegrenzt erstattet werden.

Für eine 30-Jährige belaufen sich die monatlichen Beitragskosten bei der Barmenia* auf:

Für eine 50-Jährige belaufen sich die monatlichen Beitragskosten bei der Barmenia* auf:

Die Zahnzusatzversicherung der Barmenia* ist besonders günstig. Dafür werden jedoch auch wichtige Dinge wie die Zahnbehandlung und Zahnprophylaxe nur bei der Wahl eines zweiten Zusatztarifs übernommen. Allerdings richten sich dessen Kosten nicht nach dem Alter, sondern sind fix.

Viele Zusatzleistungen werden von der gesetzlichen Krankenkasse nicht übernommen.

Wer ausschließlich nach einer günstigen Möglichkeit sucht, sich prophylaktische Behandlungen und Zahnreinigung erstatten zu lassen, hat mit dem „Mehr Zahnvorsorge“-Tarif der Barmenia* auch im Alter ein preiswertes Modell zur Auswahl. Werden zwei Zusatztarife miteinander kombiniert, gibt es zudem noch einen Bleaching-Bonus über 200 Euro. Eine Kündigung ist täglich möglich. Allerdings tritt nach Versicherungsbeginn zuerst eine Sperrfrist von 12 Monaten in Kraft.

Barmenia*

AXA

Die AXA* bietet drei unterschiedliche Zahnzusatzversicherungen. Wählbar sind die Tarife DENT, DENT Komfort sowie DENT Premium.

Sämtliche Tarife beinhalten Kostenerstattungen für folgende Leistungen:

  • Zahnersatz
  • Inlays
  • Zahnbehandlungen
  • Zahnprophylaxe und professionelle Reinigung
  • Kieferorthopädie für Kinder

Je nach gewähltem Tarif wird bei AXA* ein unterschiedlich hoher Prozentsatz der Kosten erstattet. Bei DENT wird der Festzuschuss der Krankenkasse beim Zahnersatz verdoppelt. Inlays und Zahnbehandlungen sowie Kieferorthopädie für Kinder werden zu je 50 Prozent erstattet. Prophylaxe und Zahnreinigung werden zu je 25 Prozent übernommen. Bei DENT Komfort werden sämtliche genannten Leistungen zu 75 Prozent erstattet. Außerdem findet eine Beratung in Gesundheitsfragen statt.

Etwas komplexer ist der Tarif DENT Premium. Dieser beinhaltet folgende Leistungen:

  • Zahnersatz: 85-90 Prozent
  • Inlay: 85-90 Prozent
  • Zahnbehandlungen 100 Prozent
  • Prophylaxe / professionelle Zahnreinigung: 100 Prozent (max. 120 Euro im Jahr)
  • Kieferorthopädie für Kinder: 90 Prozent bzw. 1000 Euro

Auch hier gibt es eine zusätzliche Beratung in Gesundheitsfragen. Sowohl DENT Komfort als auch DENT Premium sind jedoch mit einer Wartezeit von jeweils sechs Monaten verbunden.

Für einen 30-Jährigen belaufen sich die monatlichen Kosten bei AXA* auf:

Für einen 50-Jährigen belaufen sich die monatlichen Kosten bei AXA* auf:

Die Tarife der AXA* sind allesamt relativ günstig gehalten. Gerade der Einstigstarif DENT bietet bereits einen guten Schutz zu sehr geringen Kosten.

AXA*

ARAG

Die ARAG* bietet vier Zahnzusatzversicherungen an. Hierbei handel es sich um Dent70, Dent90, Dent90+ sowie Dent100.

Alle Tarife decken die folgenden Leistungen ab:

  • Zahnbehandlung
  • Zahnersatz
  • Professionelle Zahnreinigung
  • Kieferorthopädie für Kinder

Die Höhe der Kostenerstattung hängt bei ARAG* vom gewählten Tarif ab. Bei Dent70 sind dies 70 Prozent für Zahnersatz und Kieferorthopädie für Kinder, 75 Prozent für die Zahnbehandlung sowie bis zu 70 Euro im Jahr für eine professionelle Zahnbehandlung.

Bei Dent90 wird der Zahnersatz zu 80 Prozent erstattet (90 Prozent mit Bonusheft), Kieferorthopädie für Kinder mit 80 Prozent, Zahnbehandlung zu 100 Prozent und Zahnreinigung mit bis zu 2×80 Euro im Jahr. Zusätzlich gibt es bei Erwachsenen einen Zuschuss zur Kieferorthopädie in Höhe von 90 Prozent, falls dies aufgrund eines Unfalls notwendig geworden ist.

Durchs Zähneputzen bleiben einem viele Probleme erspart.

Dent90+ erstattet sämtliche obigen Kosten zu 90 Prozent. Ausgenommen ist hier die Zahnbehandlung, welche sogar zu 100 Prozent erstattet wird. Die Kostenübernahme bei der professionellen Zahnreinigung ist die Gleiche wie bei Dent90. Darüber hinaus werden noch zusätzliche Leistungen für Angstpatienten in Höhe von bis zu 250 Euro übernommen.

Bei Dent100 werden Zahnbehandlung und Zahnersatz zu je 100 Prozent und Kieferorthopädie für Kinder und Erwachsene zu je 90 Prozent erstattet. Zahnreinigung wird 2 mal järlich mit je 100 Euro bezuschusst. Die Leistungen für Angstpatienten werden mit 350 Euro bezuschusst. Zudem findet eine zweijährliche Kostenübernahme für Bleaching im Rahmen von 300 Euro statt.

Für eine 30-Jährige belaufen sich die monatlichen Beitragskosten bei der ARAG* auf:

Für eine 30-Jährige belaufen sich die monatlichen Beitragskosten bei der ARAG* auf:

Vor allem die höheren Tarife der ARAG* bieten eine umfassende Kostenübernahme für zahlreiche verschiedene Leistungen. Allerdings schießen die monatlichen Beiträge dabei auch entsprechend in die Höhe. Eine Kündigung ist jeweils erst zwei Jahre nach Vertragsbeginn möglich.

ARAG*

ERGOdirekt

Die ERGOdirekt* bietet im Gegensatz zur Konkurrenz lediglich einen einzigen Tarif an. Das Besondere dabei ist, dass sogar die Leistungen bereits begonnener Behandlungen übernommen werden.

Die Leistungen umfassen:

  • Zahnersatz
  • Kronen und Brücken
  • Reparatur

Dabei verdoppelt die ERGOdirekt* den Festzuschuss jeweils. Im günstigsten Fall beläuft sich der Selbstanteil im Anschluss auf 0 Euro.

Für einen 30-Jährigen belaufen sich die monatlichen Kosten bei ERGOdirekt* auf:

Normaler Tarif: 33,90 Euro

Für einen 50-Jährigen belaufen sich die monatlichen Kosten bei ERGOdirekt* auf:

Normaler Tarif: 33,90 Euro

Die Tarife sind nicht fix. Allerdings bekommen nur unter 20-Jährige einen günstigeren Tarif (22,40 Euro). Darüber hinaus spielt das Alter jedoch keine Rolle mehr und jeder egal welchen Alters zahlt 33,90 Euro.

Die ERGOdirekt* bietet den wohl einfachsten und geradlinigsten Tarif aller Versicherungen. Ab 20+ spielt es zudem auch keine Rolle mehr, wie alt man ist. Gleichzeitig richtet sich diese Versicherung speziell an Zahnersatzbehandlungen. Prophylaxe und andere Zahnbehandlungen werden nicht abgedeckt.

ERGOdirekt*

 

+ posts

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.