Diese heißen Aktien setzen auf den Trend Online-Dating

Der Suche nach dem Partner fürs Leben kommt große Bedeutung zu. Im Zuge der Digitalisierung verlagert sich das Dating zunehmend ins Internet. Die Corona-Pandemie verschaffte der Branche einen weiteren Boom. Während Kontaktbeschränkungen das Treffen im Café verbieten, verlagert sich der Flirt ins Internet. Folglich gibt es im folgenden Beitrag ein paar heiße Aktien, bei denen renditeverrückte Anleger ins Schwitzen kommen.
Megatrend Onlinedating

Das digitale Dating ist ein Zukunftstrend. In einer vernetzten Gesellschaft, in der Social Media etabliert ist, gehört das Online-Kennenlernen zum guten Ton. Dabei muss beim Onlinedating das Kennenlernen gar nicht ausnahmslos digital stattfinden. Vielmehr können die Apps durch den Ortungsservice diejenigen User verbinden, die sich in der Nähe befinden. Folglich wird aus einem lockeren Chat schnell der erste Kaffee und vielleicht mehr. Zugleich können die Apps mit der fortschreitenden Vernetzung immer mehr Daten sammeln. Interessen, Bedürfnisse und Vorlieben werden analysiert – der Perfect Match auf Knopfdruck geliefert.

Tipp
➡ Aktien & ETFs kaufen? Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Scalable Capital* und der Consorsbank*.

Match Group (WKN: A2P75D)

Bei der Match Group Inc. handelt es sich um ein US-amerikanisches Technologie-Unternehmen. Zum Portfolio gehören über 45 Single-Börsen, mit denen sich Junggeselle auf die Suche nach einer heißen Nacht oder der Liebe fürs Leben machen können. Der Marktanteil beim Onlinedating beläuft sich auf über 30 % – damit ist die Match Group aktueller Marktführer. Der wohl bekannteste Dienst der Match Group ist die Tinder-App. In der Corona-Krise wuchs die Match Group weiterhin beständig.
Momo (WKN: A12E40)

Das chinesische Tinder-Pendant ist Momo. Momo ist ein Anbieter für Live-Streaming und Online-Dating. Während der Corona-Krise vermeldete das Unternehmen jedoch einen Einbruch seines Umsatzes. Zudem ist die Zahl der monatlichen User leicht zurückgegangen. Mit Tantan gehört eine chinesische App zum Unternehmen, die sich stark an der Funktionsweise von Tinder orientiert. Über 100 Millionen User nutzen die App. Im letzten Jahr verlor die Aktie jedoch die Hälfte ihres Werts. Folglich eignet sich die Momo-Aktie nur für risikobereite Anleger, die die Entwicklung von Momo genau im Auge behalten.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Die Trading-Flatrate für 2,99 €/Monat

✔️ Unbegrenzt alle Aktien und ETFs handeln
✔️ Über 1.300 ETFs als Sparplan – dauerhaft und kostenlos.
✔️ 4.000 Aktien aus den größten Indizes der Welt

Mehr Infos


Facebook (WKN: A1JWVX)

Mit Instagram, WhatsApp oder Facebook gehören die erfolgreichsten Social Media Plattformen der Welt zum Facebook-Konzern. Vor einiger Zeit hat das Unternehmen die Funktion Facebook Dating geschaffen. Nach Unternehmensberichten gab es schon über 1,5 Milliarden Matches beim integrierten Service. Nachdem datenschutzrechtliche Bedenken den Launch verzögerten, können seit Oktober 2020 deutsche User auf den Dating-Service zugreifen. Zuvor war Facebook-Dating bereits in 20 Ländern etabliert.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei Scalable Capital* und der Consorsbank* ohne Depotgebühren handeln.

Die Nutzung des Dating-Dienstes ist kostenlos. User müssen sich lediglich registrieren und das eigene Alter verifizieren. Im Anschluss ist das Flirten über die bekannteste Social Media Plattform der Welt möglich.
Bumble

Beim US-amerikanischen Unternehmen Bumble handelt es sich noch nicht um eine börsennotierte Aktiengesellschaft. Vielmehr peilt das Unternehmen den IPO Ende Februar 2020 an. Erst kürzlich stockte das Unternehmen seine Börsenpläne auf. Mit einer Erhöhung des Ausgabepreises wird sich die Bumble-Bewertung auf sieben Milliarden US-Dollar belaufen.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Das kostenlose Wertpapierdepot der Consorsbank

✔️ Einfach handeln an über 30 Börsen weltweit
✔️ In Zahlreiche ETFs ab 0 Euro investieren
✔️ Kostenlose Depotführung

Mehr Infos


Beim Bumble handelt es sich um eine Dating-App, die den „Woman First“-Ansatz wählt. Frauen können auf die Männer in der App reagieren – sie entscheiden, ob ein Match entsteht. Mit diesem Ansatz könnte Bumble der Eintritt in ein umkämpftes Marktumfeld gelingen. Vor dem IPO hat die App etwas über 40 Millionen Nutzer, davon zahlen knapp 2,5 Millionen User für das Premium-Angebot.

? Aktien & ETFs jetzt günstig handeln bei Scalable Capital*, Consorsbank*, Trade Republic*

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

+ posts

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.