Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
250+
Trading Signale
ETFs Kaufen
Depot Vergleich
+50%
Beste Altcoins
NEU
Neue Presales
/ NFTs verkaufen

NFTs verkaufen

martin-schwarz

Martin Schwarz

Profi Investor

NFTs sind heutzutage sicherlich ein heißes Thema. Jeder möchte in sie einsteigen – dabei wollen einige NFT Fans investieren und NFT kaufen und verkaufen, während andere vielleicht auch diese High-End-Krypto-Kunst erstellen möchten!

Im Jahr 2021 feierten die NFTs bereits einige große Erfolge, besonders bei der NFT Kunst. Hier wurden teilweise Rekordpreise erzielt und sie wurden auch schon von bekannten Auktionären angeboten. NFTs machen die digitale Kunst zu einem Unikat und erleichtern deshalb den Handel.

Erste große Kryptobörsen sind bereits auf den Zug aufgesprungen und haben ihr Angebot auf NFTs ausgeweitet. Ferner existieren bereits einige größere und kleinere Plattformen, die sich insbesondere auf den Handel mit  NFTs spezialisiert haben.

In diesem Beitrag wollen wir detailliert aufzeigen, wie man NFTs verkaufen kann, was es dabei zu beachten gibt, welche Plattformen sich hierfür anbieten und welche Gebühren dabei anfallen.

So geht der Verkauf von NFTs bei unserem Testsieger NFT Marktplatz NFT Launchpad

Um bei NFT LaunchPad NFTs zu kaufen und verkaufen sollte man einige Dinge beachten. Hier geben wir eine Schritt für Schritt Anleitung zum Verkauf von NFTs bei unserem Testsieger NFT LaunchPad:

Schritt 1: Wallet verbinden bei NFT Launchpad

metamask download Im ersten Schritt muss ein Metamask-Wallet mit NFT LaunchPad verknüpft werden. In der Zukunft sollen noch weitere Wallets mit dem NFT Marketplace verbunden werden können. Für eine schnelle Einrichtung der Verknüpfung zu NFT LaunchPad muss man im Wallet das Netzwerk „Binance Smart Chain“ auswählen. Die Daten können auch manuell eingegeben werden, wenn das Netzwerk nicht erreicht wird:

Network  Name Smart Chain
New RPC URL https://bsc-dataseed.binance.org/
ChainID 56
Symbol BNB
Block Explorer URL https://bscscan.com

Zum Beispiel werden zum Kauf von Lucky Block NFTs die Kryptowährung Wrapped Binance Coin benötigt. Die Kryptowährung WBNB kann auf jeder Krypto Börse gekauft werden, um diese dann später zu NFT LaunchPad zu transferieren und dann zum Kauf von NFTs bei NFT LaunchPad zu benutzen.

Schritt 2: Wallet mit NFT LaunchPad verbinden

Nach dem Besuch der Website von NFT LaunchPad über die Browser-Erweiterung genügt ein Klick auf „Connect Wallet“. Dann wird das Wallet automatisch mit NFT LaunchPad verbunden.

Schritt 3: Kaufen oder Erstellen von NFTs bei NFT LaunchPad

Nun kann man den NFT auswählen und danach muss man nur noch auf den Button „buy now“ gedrückt werden. Der Transfer des gekauften NFTs in das Wallet erfolgt sofort automatisch.

Eine andere Alternative ist das Erstellen von NFTs bei NFT LaunchPad. Zum erstellen von NFTs bietet es sich an, Grafik-Editoren wie Illustrator, Paint oder Photoshop zu nutzen. NFTs im MP4 Format werden auch bei NFT LaunchPad unterstützt. Es ist immer auf darauf zu achten, dass mögliche Urheberrechte nicht verletzt werden. Rechtliche Auseinandersetzungen können sehr kostspielig sein.

Schritt 4: Verkauf von NFTs bei NFT Launchpad

Im nächsten Schritt kann der Verkauf von NFTs erfolgen. Am besten sollen NFTs verkauft werden, wenn der Preis von NFTs ihren Höchstpreis erreicht haben. Bei NFT LaunchPad kann man beim Verkauf von NFTs zwischen Festpreis, Auktionspreis und Notierung mit fallendem Preis auswählen. Bei der Notierung mit fallendem Preis wird ein Anfangspreis und ein Endpreis festgelegt und über die Zeit wird der Preis Richtung Endpreis fallen, wenn der NFT nicht verkauft werden kann. Nach dem man die Verkaufsart ausgewählt hat, muss man nur auf Verkaufen klicken und der NFT wird bei NFT LaunchPad in den Markt gestellt.

Bei NFT LaunchPad wird beim Verkauf von NFTs eine Provisionsgebühr von 2,5 % fällig. Beim Verkauf von NFTs fallen dann auch noch GAS Gebühren an. Die GAS Gebühren hängt davon ab, wie aktiv das Netzwerk ist.

Bei diesen NFT Plattformen kann man schnell und einfach NFTs verkaufen

Will man NFT verkaufen, hat man hierfür mittlerweile eine Reihe von Optionen, die wir im folgenden näher vorstellen wollen.

2021 wurden einige NFT Kunstwerke sogar bei weltbekannten Auktionshäusern wie Christie’s versteigert. Als Privatperson, die NFT kaufen und verkaufen will, kann man dies jedoch auf speziellem NFT Handelsplattformen tun oder aber auch bei einigen größeren Kryptobörsen. Hierfür benötigt man in der Regel die Kryptowährung Ethereum  zum NFT kaufen und verkaufen zu können. Sowohl als Käufer wie auch als Verkäufer sollte man deshalb in Ethereum in einem Wallet halten, denn auch beim Verkauf fallen Gebühren an. Zusätzlich fallen auch sogenannte GAS Gebühren an, die man an Miner bezahlen muss, die entsprechende Transaktionen auf der Plattform validieren.

Will man selbst NFTs erstellen und verkaufen, spricht man vom sogenannten „minten“. Auch hierbei entstehen Kosten, jedoch ermöglichen einige Plattformen den Kreateuren von NFT´s einfache Optionen, die Kunstwerke auch ohne umfangreichere IT-Kenntnisse zu erstellen.

Die Wahl der besten Handelsplattform ist beim NFT verkaufen ein wesentlicher Aspekt. Dabei unterscheiden sich die Plattformen teilweise erheblich in Bezug auf Gebühren, Angeboten, Spezialisierungen und Serviceleistungen.

NFT LaunchPad

NFT LaunchPad

nftlaunchpad.com (1) Die Handelplattform NFT LaunchPad gilt als eine der besten NFT Börsen für das NFT Kunst verkaufen. Bei diesem Anbieter ist der Handel einfach und schnell gestaltet, er bietet eine große und attraktive Auswahl an NFTs und auch sehr gute Ertragschancen an. Das NFT LaunchPad hat sich auf die neue NFT Kunst Projekte und auch andere NFT Arten fokussiert. Mit einem frühen Investment in NFT Kunst lassen sich Chancen so für mögliche Wertsteigerungen breit streuen und damit am einfachsten auch erzielen.

Das NFT LaunchPads unterstützt zusätzlich die Erstellung von eigener NFT Kunst. Dabei kann man bei NFT LaunchPad mit dem Online-Wallet MetaMask handeln. Hierdurch kann man eine einfache Ein- und Auszahlung sowohl von Fiat-Währungen und auch Kryptowährungen realisieren, die das NFT kaufen und verkaufen einfach umsetzbar macht. MetaMask kann man sehr einfach auf dem Android oder iOS-Smartphone installieren. Ferner läßt sie sich auch als Browser Erweiterung für den Chrome Browser heruntergeladen und dann einrichten.

Bei NFT LaunchPad ist geplant, die Plattform als Multichain-Marktplatz NFT Kunst für verschiedene Blockchains handelbar zu machen. Aktuell sind jedoch in erster Linie NFT Kunstwerke dort verfügbar, die über die Binance Smart Chain verifizierbar sind. Mittelfristig ist das für einen User aber vorteilhaft, da sich die auf die Binance Smart Chain basierten Modelle gegenüber den ETH-basierten NFTs zunehmend etablieren und einen immer größeren Marktanteil erobern.

In Bezug auf die Gebühren kann das NFT LaunchPad attraktive Konditionen bieten. Mit rund 2,5% liegen diese in einem absolut moderaten Bereich. Zusätzlich kommen zu diesen Gebühren noch evtl. kleine Transaktionsentgelte oder Swap-Gebühren. Diese Transaktionen  kann man dann entweder über das MetaMask Wallet realisieren oder aber alternativ auch über eine weitere Krypto-Börse. Dadurch kann man eben auch z. B. so woanders gekaufte WBNB Token (wie z. B. Binance, Crypto.com etc.) für das NFT kaufen oder verkaufen über das LaunchPad an die MetaMask Wallet versenden.

Crypto.com

Crypto.com

Auch der Crypto.com NFT Marketplatz gehört zu einem der führenden Krypto-Broker weltweit. Er bietet eine umfangreiche Auswahl an NFT Kunst aus den Bereichen Grafiken, Animationen sowie Musik. Dabei ist der NFT Kunstbereich am bedeutendsten und er bietet auch für das NFT verkaufen ein Umfeld von NFT Art Collections namhafter Künstler. Das NFTs verkaufen findet auch auf den Blockchains von Ethereum oder Cronos statt.

Eine integrierte CRO Wallet wird zur Aufbewahrung von Ethereum und den NFTs verwendet. Auch kann man als Kreator selbst kostenlos NFTs erstellen ohne zusätzliche Gebühren. ES fallen lediglich geringe Netzwerkgebühren an. Die NFT Kunst verkaufen kann man hier entweder zum Fixpreis, in einer Auktion oder mit Preisvorschlägen der Käufer.

In Bezug auf die Gebühren ist  der Crypto.com NFT Marktplatz mit minimalen 1,99% für Käufer und Verkäufer günstiger als namhaften NFT Marktplätze.

Binance

Binance

Binance ist die größte Kryptobörse der Welt. Deshalb findet man hier auch große Investoren, die dort auch die Vorteile der schnellen, sicheren und günstigen Binance Smart Chain nutzen. Besonders moderate Gebühren kann man in Anspruch nehmen, wenn man mit BUSD oder BNB bezahlt.

Grundsätzlich gibt es bei Binance einen Prüfprozess beim NFT verkaufen, der sicherstellt, dass der eigene NFT auch für den Verkauf auf Binance geeignet ist. Für den Fall, dass der Prüfprozess erfolgreich absolviert wird, kann man wählen, ob man den NFT versteigern oder aber zu einem festen Preis verkaufen möchte. Beim Versteigern kann man dabei eine Angebotszeit mit einem entsprechenden Countdown unter dem NFT Vorschaubild festlegen.

Für das NFT verkaufen kann man Zahlungen in verschiedenen Kryptowährungen akzeptieren. Als Ersteller eines NFTs erhält man auch eine Lizenzgebühr von 1% für jeden nachfolgenden Handel beim NFT verkaufen auf der Plattform. Aber auch Einleger genießen den gleichen Vorteil für alle externen NFTs, die sie auf den Marktplatz anbieten. In beiden Fällen ist der Prozess ähnlich gestaltet und einfach und unkompliziert.

Bei einer Auktion wählt man die Mindestschritte für neue Gebote, von 5% bis 20%. Dabei ist die Dauer einer Auktion normalerweise auf eine Woche begrenzt. Für den Fall, dass ein NFT nicht innerhalb der Auktionszeit verkauft wird, wird dieses von der Angebotsliste gestrichen und die Gebühren auf der Binance Spot Wallet werden zurückgezahlt. Wir ein NFT versteigert, erhält man das höchste Gebot, wenn die Auktion dann abgelaufen ist.

Wir ein entsprechender Nft verkauft, erhält der Urheber oder Rechteinhaber 1% Tantieme. Ferner gibt es auch eine 1%-ige Plattformgebühr, mit der Binance sein Geld verdient. Mit insgesamt 2% Gebühren beim NFT verkaufen kann man von einem angemessenem Kurs sprechen.

Coinbase

Coinbase

Der Coinbase NFT Marktplatz ist gerade live in die Beta-Phase gegangen. Er basiert auf der Ethereum Blockchain und unterstützt dabei selbstverwahrende Wallets. Dabei wird der Coinbase NFT Marktplatz zunächst gar keine Gebühren erheben, jedoch werden diese demnächst hinzugefügt.

Aktuell wird zunächst eine ausgewählte Anzahl von Beta-Testern in den USA zugelassen. Die Benutzer können ihrer selbstverwahrten Wallet Transaktionen durchführen und dabei NFT kaufen und verkaufen.

Mit der Einführung von Gebühren werden dann auch die Web3-Industriestandards berücksichtigt. Der Coinbase NFT-Marktplatz bietet einen Discover-Feed und einen Shop Tab, die es jedem einfach machen, NFTs zu finden und auch NFT kaufen und verkaufen zu können.

Zukünftig sind Entwicklungen der Plattform geplant, die das Hinzufügen von Drops, Minting und Token-Gated Communities umfassen. Dabei sind diese Funktionen ein Teil der weiteren Vision, um einen sozialen Coinbase Web3-Marktplatz aufzubauen.

Opensea NFTs verkaufen

Opensea NFTs verkaufen

OpenSea war der erste und auch lange größte NFT Marktplatz. Er war zunächst auf der Ethereum-Blockchain aufgebaut, mittlerweile ist Opensea jedoch auch mit der Polygon und Klaytn kompatibel. Gehandelt werden alle Arten von NFTs, jedoch ebenfalls einen sehr umfangreichen NFT Kunstbereich mit vielen bekannten Kollektionen. Will man NFTs verkaufen, so erhebt OpenSea Gebühren von 2,5% des Transaktionswertes, die vom Käufer getragen werden.

Beim NFT auf Opensea verkaufen stehen die Angebotsarten Fixpreis, Auktion und individueller Preisvorschlag zur Verfügung. Auch kann man hier neben dem klassischen NFT Art verkaufen von Grafiken, Bildern oder Animationen, kann man hier auch Musik als NFT verkaufen. NFT erfolgreich verkaufen kann man bei Opensea idealerweise mit dem Krypto Wallet MetaMask oder der Coinbase Wallet.

Wann lohnt sich der Verkauf von NFTs?

Bevor man sich im NFT verkaufen engagiert, ist es sinnvoll eine umfangreichere Marktanalyse vorzunehmen. Dabei sollte man ermitteln, welche Art von NFTs an meisten gefragt sind, welche die beliebtesten NFTs in diesem Marktsegment sind und welche das höchste ETH-Volumen haben.

Gerade wenn man selbst als Kreator NFT verkaufen will, sollte man sich dabei natürlich auf die beliebtesten Kategorien konzentrieren und populäre Trends zu erkennen.

Die besten Ethereum NFTs auf OpenSea findet man z. B. bei Sammlerstücke und hierbei insbesondere bei Charakteren, die gerade den Markt beherrschen, wie z. B. bei CryptoPunks oder CryptoKitties.

Auch netzbetriebene NFTs werden immer beliebter und gelten als Zukunftsmarkt der Token im gesamten NFT-Markt. Breits heute findet man dabei Utility-Bereich Angebote wie VIP-Konzerttickets oder auch Musikalben mit versteckten Inhalten. Dieses Marktsegment wächst zur Zeit stark und bietet ein weites Feld für das NFT verkaufen.

Tipps für den erfolgreichen Verkauf von NFTs

  • Als Sammler kann man NFT-Kollektionen auf Lazy.com zeigen. Dies ist der erste Platz, in dem eine NFT-Sammlung der Welt präsentieren kann und potentielle NFT Käufer anlocken kann.
  • Eine NFT-Sammlung kann ähnlich wie Aktien behandelt werden. Deshalb ist es wichtig, NFTs frühzeitig zu kaufen, die Potential auf Rentabilität haben und eben nach gewisser Zeit einen Profit beim NFT verkaufen abwerfen können. Obwohl hochkarätige NFTs teuer sind, startet der NFT-Markt gerade erst.
  • Angebotene NFTs sollte man auf den entsprechenden Plattformen kontinuierlich beobachten um zeitnah ggf. Gute Angebote eines Interessenten annehmen zu können und einen Profit zu erwirtschaften.
  • Die NFT-Technologie bietet eine Fülle neuartiger Anwendungen und das maximale Potential von NFTs ist lange nicht ausgeschöpft. Deshalb sollte man neue Anwednungen und ihre Entwicklung genau beobachten um neue Trends schnell erkennen zu können. Dabei sollte man in sich schnell entwickelnde neue Segmente investieren, die im Laufe der Zeit einen guten Profit beim NFT verkaufen versprechen.

Soll man NFTs lieber verkaufen oder halten?

Ob man ein NFT besser weiter hält oder verkauft kann man nur in Abhängigkeit von den individuellen Bedingungen und auch der Marktentwicklung entscheiden. Deshalb sollte man bei der eigenen Entscheidung einige wichtige Faktoren berücksichtigen, die für eine Entscheidung maßgeblich sind.

Das eigene Preisziel ist erreicht

Bei jeder NFT Investition sollte man ein Preisziel für das NFT verkaufen festlegen. Dabei kann man das eigene NFT mit ähnlichen Kollektionen vergleichen und dann einen ungefähren Preis festlegen. Hierdurch kann man sich disziplinieren und läuft nicht Gefahr, ein Opfer der eigenen Gier bei der NFT verkaufen Erfahrung zu werden.

Der Hype wird zu groß

Wenn Preise für NFTs ins Unermessliche steigen obwohl sich nichts Relevantes geändert hat, wie z. B. interessante Partnerschaften, Spiele oder auch Folgekollektionen, wird ein Preis grundlos nach oben gezogen. Für diesen Fall ist kein Grund für einen Hype gegeben und man sollte ein NFT rechtzeitig verkaufen, bevor der künstliche Preisballon platzt.

Das NFT Projekt liefert nicht

Wenn das Team des NFT Projektes nicht liefert, sollte man verkaufen. Wurden z. B. wichtige Partnerschaften, Spiele oder Ähnliches immer wieder angekündigt, jedoch nie realisiert, wird es höchste Zeit zum NFT Art verkaufen. Viele Projekte verzögern sich, jedoch sollte man nach einer gewissen Zeit, wenn nicht geliefert wird, auch konsequent das NFT verkaufen realisieren.

Verluste begrenzen

Ist die Investion des NFT deutlich im Minus, muss man über ein nicht zu spätes NFT verkaufen nachdenken. In diesen Fällen kann die sogenannte 30% Regel helfen, die besagt, dass bei einem Einbruch des NFTs um 30% entweder ein disziplinierter Verkauf realisiert wird oder das NFT sehr langfristig gehalten wird, wenn es gute Gründe gibt, warum das NFT langfristig doch eine gute Investition sein sollte.

Es gibt bessere Investments

Für den Fall, dass sich z. B. eigene NFTs über längere Zeit nicht bewegen und attraktive neue NFT Projekte auf dem Markt erscheinen, kann es durchaus sinnvoll sein, ein NFT zu verkaufen und stattdessen in vielversprechende neue NFT Projekte zu investieren.

Man muss das Geld freimachen

Hast man eventuell zu viel investiert und die Preise steigen nicht entsprechend, kann es notwendig sein, NFTs auch außerplanmässig verkaufen zu müssen. Damit man jedoch möglichst nicht in diese Situation kommt, ist es wichtig, eine vernünftige Finanzplanung zu betreiben, um eben auch einmal Investitionen halten zu können, die sich nicht so schnell entwicklen wie erwartet.

Welche Kosten fallen beim Verkauf von NFTs an? Kann man NFTs ohne Gebühren verkaufen?

In der Regel fallen beim NFT verkaufen auf den gängigen Plattformen Gebühren zwischen 2% und 2,5% für die Plattform an. Zusätzlich können auf den meisten Krypto-Plattformen auch sogenannte GAS Gebühren als NFT verkaufen Kosten anfallen, die ein Miner für die Validierung der Transaktionen erhält. Diese Gebühr richtet sich immer nach der Menge und der Art der Berechnungen, die zur Verifizierung einer Transaktionen notwendig sind. Je aufwändiger eine Transaktion ist, desto höher wird auch diese Gebühr ausfallen.

Für die Erstellung von NFTs fallen bei NFT LaunchPad keine Gebühren an. Nur beim Verkauf von NFTs wird eine Provisionsgebühr von 2,5 % erhoben. des Weiteren fallen noch etwaige GAS Gebühren an.

Hauptmarktplätze für NFTs Gebühren Spezialität
NFT Launchpad 2,5 % Gaming NFTs
Crypto.com 2,0 % Sport NFTs
Binance 2,0 % Große Nutzerbasis
Coinbase zunächst keine Gebühr Noch im Aufbau
OpenSea 2,5 % Ältester NFT-Marktplatz

Welche Alternativen gibt es zum Verkauf? Kann man mit NFTs passives Einkommen verdienen

Neben dem NFT verkaufen gibt es alternativ auch die Möglichkeit, spezielle NFTs zu kaufen, bei denen man durch das Halten der Token ein passives Einkommen erzielen kann. Ein aktuelles Beispiel ist hierbei der Luckyblock NFT, durch den man bei der Online Lotterie von Luckyblock dafür entlohnt wird, dass man den NFT hält und deshalb an den Ausschüttungen der Gewinne beteiligt wird.

Sollten NFTs mit Verlust verkauft werden?

Ob man einen NFT mit Verlust verkaufen sollte, ist immer von den Marktentwicklungen und der persönlichen Situation abhängig. Ist ein Hype vorüber und gibt es keine Anzeichen für eine weitere gute Entwicklung, kann es notwendig sein, einen NFT auch mit Verlust zu verkaufen, wenn man nicht rechtzeitig ausgestiegen ist. Letztendlich muss man selbst einschätzen, ob es sinnvoll ist, ggf. eine Durststrecke zu überstehen oder aber ein schneller Abverkauf die Verluste minimieren kann.

Kann man NFTs steuerfrei verkaufen? Welche Steuern fallen an?

ETF-Nachrichten Icon11Einkünfte aus Selbständiger Arbeit umfassen auch Einkünfte aus einer künstlerischen Tätigkeit. Dabei liegt eine künstlerische Tätigkeit liegt vor, wenn ein Steuerpflichtiger eine eigenschöpferische Leistung vollbringt, die eine gewisse Gestaltungshöhe erreicht. Deshalb dürfte bei anspruchsvollen Kunstwerken, Kreateure auch über das NFT Bilder verkaufen in diese Einkunftsart fallen, wenn sie eigene NFT verkaufen.

Ein Kauf oder Verkauf von NFTs durch Privatanleger, die selbst das Kunstwerk nicht erschaffen haben, stellt hingegen als privates Veräußerungsgeschäft dar gemäß § 23 EStG. Generell unterliegen Gewinne aus dem Verkauf von Kunstobjekten aus dem Privatvermögen in Deutschland der Steuerpflicht, wenn der Verkauf innerhalb eines Jahres nach dem Erwerb stattfindet. Der Gewinn beim NFT verkaufen Steuern bleibt nur dann steuerfrei, wenn er insgesamt im Kalenderjahr weniger als 600 Euro beträgt, wobei alle Einkünfte dieser Einkommensart zusammengerechnet werden.

NFT Verkaufen Fazit

ETF-Nachrichten Icon26Das NFT verkaufen in diesem jungen Markt ist ein Prozess, der vorab eine gründliche Analyse von Plattformen, Marktentwicklungen und Trends erfordert. Ferner braucht es auch eine gute individuelle Strategie, die eine gute Disziplin zum NFT erfolgreich verkaufen voraussetzt.

Die Dynamik des jungen Marktes erfordert ein gutes Gespür für Investitionen, frühe Einstiegszeitpunkte und eben auch den richtigen Ausstieg. Da der NFT Markt heute noch in seinen Anfängen steckt und viel Potential für die Zukunft birgt, ist es durchaus sinnvoll, sich intensiv mit dem Marktgeschehen zu befassen.

Wir können den Verkauf und Kauf von NFTs bei NFT LaunchPad wärmsten empfehlen. Die Plattform überzeugt vor allem durch seine niedrigen Gebühren und ein reichhaltiges Angebot von NFTs.

NFT Verkaufen:  Häufig gestellte Fragen

Wo kann ich NFT verkaufen?

Was kostet es ein NFT zu verkaufen?

Was macht ein NFT wertvoll?

Wie kauft man NFT?

Ist der Verkauf von NFTs steuerfrei?

+ posts

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Außerdem interessiere ich mich für das Thema Aktien und ETFs. Meine Publikationen sind auch auf https://coincierge.de/author/martin-schwarz/ zu lesen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar