Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ Ratgeber / NFT Geld verdienen: 10 beste Einkommens-Möglichkeiten

NFT Geld verdienen: 10 beste Einkommens-Möglichkeiten

Simon Feldhusen

Simon Feldhusen

Profi Investor

NFT-Geld-verdienen-10-beste-Einkommensmöglichkeiten

Viele Fragen sich aktuell, wie sie mit NFT Geld verdienen können. Denn neben Spielen, Kunst und Unternehmertum werden auch Investments dadurch beeinflusst. So verkaufte das Auktionshaus Christies im Jahr 2021 das erste vollständige Digitalbild mit dem Namen „Everydays: The First 5000 Days“.  Dabei erhielt der Künstler Beepl für sein NFT-Werk 69 Mio. €. Während es einige bisher noch als Schwindel ansehen, sind andere damit sehr vermögend geworden. Verpasse daher jetzt nicht im folgenden Artikel, was an dem Hype der NFTs dran ist und wie du am besten davon profitieren kannst.

Andere Ideen, um mit einem NFT Geld verdienen zu können

Aufrüstbare Tamadoge-NFTs innerhalb des Tamaverse

NFT Geld verdienen Tamadoge-TAMA

Das Projekt Tamadoge stellt eine Kombination aus Tamagotchis und Pokémon Go dar. In diesem Zusammenhang können die NFT-Hunde auch ähnlich wie Haustiere in World of Warcraft verwendet werden. Dabei sollen sie im echten Leben mittels VR-App und entsprechender Hardware im Tamaverse immer und überall erlebbar sein. Darüber hinaus ist geplant, dass sie auch in digitalen Welten wie Metaversen und anderen Spielen genutzt werden können.

Innerhalb des eigenen Play-to-Earn-Spiels können durch eine Platzierung auf der Rangliste Coins verdient werden. Dafür benötigt der Hund regelmäßige Pflege und Training. So kann der Tamadoge-NFT aufgerüstet werden und höhere Belohnungen einkassieren.

Das Team möchte einen möglichst realistischen Haustierersatz mit allen seinen Facetten erstellen. Somit ist es eine gute Möglichkeit für angehende Hundebesitzer, schon mal mit dem Thema Hund warm zu werden. Allerdings ist ein Tamadoge wesentlich günstiger, einfacher in der Handhabung und kann nicht sterben.

Aufgrund der vielen Funktionen scheint es fast schon verwunderlich, dass er als Memecoin eingestuft wird. Dies liegt jedoch mehr an der Community, welche sich mittlerweile um den kultigen Coin gescharrt hat. Durch eine feste Burnrate von 5 % wird das Angebot kontinuierlich reduziert und somit der Coin im Wert stabilisiert.

Das Presale gestaltet sich in verschiedenen Etappen, wobei die meisten bereits nach wenigen Tagen oder gar Stunden ausverkauft waren. Beginnend mit einem Kurs von 0,01 $ pro Coin ist ein Token mittlerweile schon 0,02 $ wert. Somit haben die ersten Investoren bereits eine Rendite von 100 % eingefahren. Das Presale wird so fortgeführt bis 50 % aller TAMA verkauft wurden. Dann fangen die ersten Listings an.

Battle Infinity als NFT-Metaverse mit eigenem Ökosystem

NFTs spielen auch in dem P2E-Krypto-Metaverse Battle Infinity eine große Rolle. Alle relevanten Spielinhalte sollen in diesem als Non Fungible Token verfügbar und über einen Marktplatz handelbar sein. So sind auch die Belohnungen in Form von freien, silbernen und goldenen Schatztruhen sowie deren passende Schlüssel als NFTs abgebildet. In diesem Zusammenhang bieten sie auch das innovative Crates-Staking an, welches sich auf die Schatzkisten bezieht.

Innerhalb ihres Ökosystems wollen sie den Gamern einen Rundumservice bieten. Daher bauen sie ihr Projekt auf 6 unterschiedlichen Standbeinen auf. Dazu gehören IBAT Premium-Liga, Staking, Arena, Battle Games, Marktplatz und Tauschmöglichkeiten. Jedoch ist damit noch nicht Schluss, denn selbstverständlich wollen sie auch eigene Dungeons, Zuschauermodi, Social-Media-Funktionen und vieles mehr integrieren.

Somit planen sie sich von den langweiligen und veralteten Kryptospielen abzugrenzen. Stattdessen wollen sie neue Maßstäbe im VR-Gaming setzen mit brillanter Grafik und fesselnden Spielkonzepten. Denn Gaming soll mehr als nur ein weiterer langweiliger Nebenjob sein, sondern vor allem Spaß machen und Menschen verbinden. Die Community wollen sie durch entsprechende Funktionen gut ausbauen und könnten dadurch möglicherweise durch Marketingeffekte profitieren.

Erst kürzlich wurde das Presale rasant innerhalb nur weniger Tage ausverkauft. Dabei konnten sie insgesamt 16.500 BNB aufnehmen. Aktuell stehen viele spannende und möglicherweise FOMO-auslösende Punkte auf der ambitionierten Roadmap. Sollte sich nur ein Teil davon realisieren lassen, so könnte der Coin zumindest temporär eventuell Bitcoin outperformen.

1. NFT-Geld-verdienen: Handel mit NFTs

NFT-Handel

NFT-Geld-verdienen---Handel-mit-NFTs

Die verbreitetste Möglichkeit, um mit einem NFT Geld verdienen zu können, stellt der Handel mit ihnen dar. Dieser Prozess ist auch Flippen bekannt und hat einige Investoren in Rekordzeit reich gemacht. Idealerweise kaufst du dabei vor allen anderen Investoren, wenn die Preise noch niedrig sind. Den bestmöglichen Zeitpunkt stellt dabei das Minting dar.

Allerdings erfordert der Handel mit NFTs ein wenig Vorerfahrungen und die richtigen Tools. Ansonsten können leicht Trugschlüsse entstehen und auf das falsche Pferd gesetzt werden. Damit du dich besser orientieren kannst, solltest du unterschiedliche Faktoren für deine Analyse berücksichtigen.

Zuerst einmal ist es ratsam, dass du über alle News auf dem Laufenden bist. Somit erhältst du einen besseren Einblick über die Mission und Vision sowie die Fortschritte des NFT-Projekts und verpasst nicht mehr die besten Mints. Als Seiten bieten sich dafür NFT Calendar und Upcoming NFT an. Des Weiteren kann es auch ratsam sein, wenn du stets über die Weiterentwicklungen von Kollektionen informiert bleibst. Betrachte in diesem Zusammenhang auch die Community-Aktivität auf den sozialen Medien.

Auf jeden Fall solltest du die Marktentwicklungen mit Webseiten wie Bitdegree oder OpenSea im Blick haben. Darüber hinaus ist es auch nötig, dass du auch innerhalb einer Kollektion die Seltenheit der potenziellen NFTs genauer betrachtest. Ein hilfreiches Tool in diesem Zusammenhang bietet dir NFT OnChained.

Bedenke jedoch, dass beim Handeln auch diverse Gebühren anfallen für das Gas, den Marktplatz und den Ersteller des NFTs. Somit wird sich ein zu häufiges Handeln negativ bei deiner Rendite bemerkbar machen. Ganz nach dem Motto: Hin und her macht Taschen leer.

2. NFT-Geld-verdienen: Investition in NFT-Unternehmen

NFT-Unternehmen

Über eine Investition in ein NFT-Unternehmen kann indirekt an den Non Fungible Tokens mitverdient werden. Denn diese haben sich auf die Herstellung dieser sowie häufig auch eigene P2E-Kryptogames spezialisiert. Zu ihnen gehören Entwicklern von Launchpads, auf denen die NFT-Projekte teilweise ihre Assets vertreiben.

Dort kann dann auch eine Investition über Coins erfolgen. Eine weitere Möglichkeit in diesem Zusammenhang bieten Aktien, Crowdfunding oder Crowdinvesting. Im Vergleich zu einem direkten Investment in NFTs kann bei Unternehmen eine größere Diversifikation mit nur einem einzigen Vermögensobjekt erreicht werden. Somit bietet es ein vergleichsweise niedriges Risiko.

3. NFT-Geld-verdienen: Spiele mit NFTs

NFT-Spiele

Im Gamingbereich gibt es vielfältige Möglichkeiten, um mit NFTs Geld verdienen zu können. Für die Erfüllung von Missionen oder das Gewinnen von Turnieren oder anderweitige Tätigkeiten können NFTs erlangt werden.

Wie auch bei anderen Videospielen können lediglich die Lackierungen von Waffen bei Counterstrike teilweiese einen Wert von rund 100.000 US-Dollar erzielen. Ein weiteres Beispiel sind Pokémonkarten mit ihren Preissteigerungen. Mit ähnlichen Entwicklungen ist ebenfalls langfristig für einige erste Generationen von NFTs zu rechnen.

Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Optionen. So können mit kostenloser Software für beispielsweise „The Sandbox“ eigene Spielobjekte und sogar eigene Games entwickelt werden. Diese können dann anschließend über die Marktplätze gehandelt werden. Des Weiteren sind Investitionen und Spekulationen mit seltenen Objekten oder Landeinheiten möglich. Mit den Ländereien können wiederum Eintrittsgelder oder Pachtgebühren erwirtschaftet werden.

4. NFT-Geld-verdienen: Yield Farming

NFT-Yield-Farming

Das NFT-YIeld-Farming gibt es bereits seit dem Jahr 2018, hat sich in letzter Zeit jedoch stärker verbreitet. Denn AMM (Automated Market Makers) verwenden mittlerweile NFTs für das Yield Farming. Als Liquiditätsanbieter können sie zur Sicherheit oder für andere Protokolle genutzt werden. Somit erwirtschaften sie eine zusätzliche Rendite. Eine Möglichkeit bietet beispielsweise Uniswap.

Ein weiteres Beispiel ist Y.Insure. Durch dieses wurde über DeFi ein neues Versicherungsprinzip ohne KYC erfunden. In diesem Zusammenhang nutzte es NFTs als Repräsentation der Police mit den Versicherern. Zu den wichtigsten Anbietern des NFT-Yield-Farmings gehören MOBOX, Zookepper, Finance, Pulsar Farm und Money.

5. NFT-Geld-verdienen: Staking von NFTs

NFT-Staking

NFT Geld verdienen - NFT-Staking

Nicht nur herkömmlichen Kryptowährungen ist das Staking vorbehalten. So bieten auch immer mehr NFTs ähnliche Features. Diese unterscheiden sich jedoch in der Ausführung. Während die einen eine direkte Rendite von anderen Blockchainprojekten erwirtschaften, können andere über Lending-Plattformen gegen eine Leihgebühr verliehen werden.

Im Gegensatz zum Staking von Coins kannst du beispielsweise wertvolle In-Game-Objekte aus beliebten Spielen monetarisieren. Somit ist es möglich, dass du Belohnungen verdienst oder andere Vorteile erhältst.

Daher kannst du auf diese Weise mit den NFTs eine Rendite erwirtschaftet werden, ohne dass du jedoch die Eigentumsrechte daran aufgeben musst. Bisher gibt es dabei aber noch keine Standards und so variieren die Konzepte des NFT-Stakings. Bei einigen muss über Vorschläge abgestimmt werden und andere zahlen eine Vergütung für das einfache Staking.

Ein Beispiel für die direkte Rendite ist unter anderem Lucky Block mit seinen innovativen Onlinelotterie-NFTs. Diese ermöglichen eine kostenlose und lebenslange Teilnahme an den Gewinnspielen des Jackpots, welcher sich aus den Lotterieeinnahmen ergibt.

Häufig bieten sich im P2E-Kryptogame-Bereich Möglichkeit für das NFT-Staking. Dazu zählen beispielsweise Axie Infinity (AXS), The Sandbox (SAND) und Decentaland (MANA), Block Monsters (MNSTRS), Polychain (PMON) und Splinterlands (SPS).

Bei anderen werden die NFTs für die DAO verwendet und ermöglichen, an den Abstimmungen teilzunehmen. Jedoch können nicht alle NFTs gestakt werden, sodass du dies vorher zur Sicherheit überprüfen solltest. Die Renditen hängen dabei von vielen Faktoren ab. Wie beispielsweise von dem Anbieter, der Seltenheit, der Anlagedauer und der Anzahl. Die Belohnungen werden dann in der Währung der Plattform vergütet.

6. NFT-Geld-verdienen: Eigene NFTs erstellen und verkaufen

NFT-Erstellung

Eine der effektivsten Methoden, um mit NFT Geld verdienen zu können, stellt die Erstellung von eigenen Non Fungible Tokens dar. Solltest du bereits ein Künstler sein, so kannst du alle deine Werke digitalisieren und somit über eine Blockchain handelbar machen.

Dabei kannst du auch völlig neuartige Wege finden, um digitale Kunst darzubieten, wie in Form modernen, surrealistischen Videoloops für Bilderrahmen. Ein Beispiel in diesem Bereich ist das Künstlerduo Loopinglovers aus Deutschland.

<blockquote class=“twitter-tweet“><p lang=“en“ dir=“ltr“>&quot;Past&quot; dropping today @withFND <a href=“https://twitter.com/hashtag/NFTs?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw“>#NFTs</a> <a href=“https://t.co/BiJqlDY4Q3″>pic.twitter.com/BiJqlDY4Q3</a></p>&mdash; Loopinglovers (@loopinglovers) <a href=“https://twitter.com/loopinglovers/status/1393201002942242818?ref_src=twsrc%5Etfw“>May 14, 2021</a></blockquote> <script async src=“https://platform.twitter.com/widgets.js“ charset=“utf-8″></script>

Aber auch jede andere Kunstform kann somit monetarisiert werden. In diesem Zusammenhang ist es auch möglich, dass du eine eigene exklusive Community aufbaust und internationale Mäzen für dein Handwerk findest. Aber auch als eine zusätzliche Einnahmequelle mit Hype kann sie nützlich für dich sein.

Solltest du hingegen weniger künstlerischer begabt sein, aber Erfahrungen mit Kunst oder Spielen haben, so kannst du auch eigene Inhalte erstellen lassen. Dafür kannst du dir geeignete Künstler über das Internet suchen und sie für dich professionelle Inhalte erstellen lassen. Eine Möglichkeit kann dir beispielsweise Fiverr oder Upwork bieten. Somit kannst du mit einer Investition auch dein eigenes NFT-Unternehmen aufbauen.

7. NFT-Geld-verdienen: Vermietung von NFTs

NFT-Vermietung

Mittlerweile habe sich diverse Möglichkeiten für den Verleih von NFTs entwickelt. Je nach Nische stellen sie sich dabei unterschiedlich dar. Im Gaming-Bereich können Spielobjekte in Form von Non Fungible Token verliehen und somit monetarisiert werden.

Diese bieten dabei gewisse Vorteile, sodass die Gamer ihre Gewinnchance und somit auch die Rendite erhöhen können. Aber auch durch virtuelle Ländereien und die Verpachtung kann in Kryptogames wie Axie Infinity oder The Sandbox eine Rendite erwirtschaften.

Weiter noch können Ticket-NFTs für Konzerte verliehen werden. Schließlich werden bei einigen Non Fungible Tokens künftig weitere exklusive Fangeschenke an die Tokeninhaber ausgeschüttet. Die Leihenden können hingegen an einzelnen Events teilnehmen, wenn sie das NFT während dieses Zeitraumes gemietet haben.

Somit kann ein temporärer Zugang zu Inhalten in Metaversen durch das Mieten von NFTs ermöglicht werden, sodass bestimmte Inhalte erlebt werden können, ohne dafür die maximalen Kosten tragen zu müssen. Eine Möglichkeit für den Verleih von NFTs ist die Plattform reNFT.

8. NFT-Geld-verdienen: Lizenzgebühren mit NFTs

NFT-Lizenzgebühren

Als Publisher von einem NFT kannst du bei der Erstellung festlegen, ob und wie hoch die Handelsgebühr für diese Kollektion sein soll. So verdienst du durch die Erschaffung neben den Einnahmen durch die Verkäufe auch noch Lizenzgebühren. Deshalb kannst du im Erfolgsfall damit lebenslang die Früchte deiner Arbeit genießen. Die Einnahmen werden dann automatisch über die Blockchain generiert und dir dann auf deine Wallet gesendet.

9. NFT-Geld-verdienen: Teilnahme am NFT-Immobilienmarkt

NFT-Immobilien

NFT-Geld-verdienen---NFT-Immobilienmarkt

Für viele stellen NFT-Immobilien einen besonders interessanten neuen Markt dar. So investieren nicht ohne Grund derzeit unzählige Unternehmen, Künstler und Marken in Land und Immobilien von Metaversen.

Denn dadurch bietet sich eine permanente und kostenlose Werbefläche. Im Vergleich zu anderen Marketingmaßnahmen reicht somit lediglich eine einzige Investition aus. Deshalb könnten Unternehmen dadurch jede Menge Geld sparen.

Sollte ein solches digitales Grundstück zu Beginn erworben werden, so würde dies bei einer Expansion dem Herzstück der Großstadt entsprechen. Demnach würden die Immobilienpreise später in die Höhe schießen, da in diesem Bereich die größten Vorteile durch die zentrale Lage geboten werden.

Es gibt aber auch noch viele andere Möglichkeiten, innerhalb des NFT-Immobilienmarktes aktiv zu werden. So ermöglichen die Landeinheiten Teilnahmegebühren für Events, Verpachtungen und Vermietungen. Weiter noch sind auch durch bauliche Maßnahmen in Form von Content-Erstellung zusätzliche Einnahmen möglich. So wurde beispielsweise eine NFT-Luxusimmobilie für 4 Mio. US-Dollar verkauft.

10. NFT-Geld-verdienen: Dienstleistungen im NFT-Bereich

NFT-Dienstleistungen

Durch den wachsenden NFT-Markt bieten sich auch vielseitige Chancen für unterschiedliche Dienstleister. So können Künstler, Musiker, Designer und Entwickler an der Erschaffung neuer Inhalte für Unternehmen ihren Lebensunterhalt verdienen.

Solltest du schon Expertise im NFT-Bereich gesammelt haben, so kannst du auch Fortbildungen anbieten. Eine Möglichkeit könnten Webinare, Seminare oder Aufzeichnungen für Onlinekurse sein.

In diesem Zusammenhang ist es auch möglich, dass du Anfänger durch ein Coaching optimal auf ihren Einstieg in die NFT-Wirtschaft begleitest. Somit kannst du ihnen viel Leid ersparen und die Gewinne steigern sowie gleichzeitig deinen Lebensunterhalt damit bestreiten. Durch eine Spezialisierung auf eine bestimmte Nische kannst du damit meist die besten Ergebnisse erzielen.

Haftungsausschluss

Die in diesem Beitrag enthaltenen Informationen und Meinungen wurden von ETF-Nachrichten erstellt. Alle beinhalteten Einschätzungen, Marktanalysen und ähnliche Angaben sowie alle Auffassungen und Überzeugungen unterliegen aufgrund des Charakters der Branche inhärenten Ungewissheiten und Einschränkung. Sie beruhen dabei auf einer Reihe von Annahmen, welche auf Grundlage verschiedener Quellen und Informationen aufbauen, welche zum Zeitpunkt der Erstellung vom Autor als zuverlässig und richtig angesehen wurden. In diesem Zusammenhang wird jedoch keine ausdrückliche und stille Zusicherung oder Gewährleistung auf die Vollständigkeit oder Richtigkeit der Informationen in diesem Beitrag gegeben. Es besteht dabei auch kein Anspruch auf Aktualisierungen, Änderungen oder Ergänzungen, falls sich diese Informationen als veraltet oder ungenau herausstellen oder dies zu einem späteren Zeitpunkt geschehen sollte. Dieser Beitrag stellt dabei keinen Ersatz für eine Rechts-, Steuer- oder Anlageberatung oder Ähnliches dar und sollte auch nicht als solche interpretiert werden. Des Weiteren kann der Autor teilweise selbst in die Coins investiert sein.

+ posts

Bereits mit 18 Jahren kam ich das erste Mal mit der Börse in Berührung und beschäftige mich seit mehr als 6 Jahren täglich mit den Finanzmärkten, Wirtschaft und Politik sowie Unternehmertum.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar