Solid Power: BMW und Ford investieren in Batterie-Start-Up aus den USA

Bei einer neuen Finanzierungsrunde für das US-Unternehmen Solid Power haben sich auch zwei namhafte Automobilhersteller beteiligt. Ford und BMW investierten in das US-Unternehmen, das Feststoffbatterien herstellt. Mit der Zusammenarbeit möchten die Auto-Giganten ihre Marktstellung festigen und einen wichtigen Schritt in Richtung E-Mobilität machen. Schließlich soll die Feststoff-Batterie der Zukunft Elektroautos deutlich verbessern.

Was ist passiert? Was müssen Anleger wissen? Wie kann man mit Aktien von Solid Power profitieren? Darum geht es im folgenden Beitrag.

Finanzierungsrunde von Solid Power mit BMW und Ford

Solid Power ist in führend in der Entwicklung der nächsten Generation von Feststoff-Batterien. 2012 wurde das Unternehmen in den USA gegründet. Seitdem versuchen die Entwickler und Ingenieure des Unternehmens, die Batterietechnik weiterzuentwickeln. Dabei richtet das Unternehmen den Fokus klar auf das Thema E-Mobilität.

Nun stand erneut eine Finanzierungsrunde an, um den Kapitalbedarf für die weitere Forschung und Entwicklung zu decken. Hieran beteiligten sich auch Ford und die BMW Group. Diese stiegen mit 130 Millionen US-Dollar in das US-Start-Up ein. Mit dieser Finanzierungsrunde sind BMW und Ford gleichberechtigte Partner. Beide bekommen auch einen Platz im Führungs-Board von Solid Power.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Produktion und Validierung im Jahr 2022

Solid Power möchte nun die hochwertige Feststoff-Batterie-Technologie weiterentwickeln, damit diese zukünftig in den Fahrzeugen von Ford und BMW zum Einsatz kommen kann. Für Anfang 2022 ist der Start der Produktion von Batterien geplant, die tauglich für den Einsatz in Fahrzeugen sein sollen. Zugleich wird Solid Power 2022 die Batterien zur Validierung bereitstellen. Ford und BMW bekommen dann erste Exemplare, um die Technologie zu testen.

2030 reif für die nächste Generation an Elektroautos

In den nächsten Jahren möchte BMW bereits das Elektroauto der Zukunft mit Feststoff-Batterie demonstrieren. Bis zum kommerziellen Start in der Praxis dürfte es jedoch noch ein wenig dauern. Jedenfalls soll die Batterietechnik spätestens im Jahr 2030 zum Einsatz in Serienfahrzeugen des Unternehmens bereit sein – mehr Freiheit und Reichweite könnte es dann für alle E-Fahrzeugbesitzer von Ford und BMW heißen.

Ford und BMW verweisen auf Bedeutung von E-Mobilität

Die innovativen Feststoff-Batterien von Solid Power sollen bei der Etablierung von E-Mobilität helfen. Schließlich hat das vereinfachte Design einige Vorteile. Zum einen könnte die Reichweite der Fahrzeuge erhöht werden. Zum anderen ist die Größe geringer, sodass der Innenraum geräumiger wird. Mit niedrigeren Kosten werden die E-Autos zudem erschwinglicher.

BMW möchte mit der Beteiligung eine zentrale Rolle bei der Entwicklung von innovativen Batterien einnehmen. Dabei verweisen die Verantwortlichen auf das immense Potenzial der Feststoffbatterie. Bereits die letzte gemeinsame Entwicklung mit Solid Power, eine 20 Ah Feststoffzelle, sei in ihrem Bereich herausragend gewesen. Die Verantwortlichen von Ford knüpfen an diesen Ausführungen an und stellen die Bedeutung der Feststoff-Batterietechnologie für die Zukunft von E-Mobilität heraus.

Welche Aktien sollten Anleger nach Solid Power Investition kaufen?

Das US-amerikanische Start-Up Solid Power ist nicht an der Börse notiert. Folglich müssen sich Anleger nach Alternativen umschauen, wenn sie von Solid Powers Batterietechnologie profitieren wollen. Naheliegend wären die Aktien der Investoren Ford Motor (WKN: 502391) oder BMW (WKN: 519000). Dennoch sollten Anleger nicht vergessen, dass die Integration der Feststoff-Batterien ein langer Weg ist.

Zwar legen Ford und BMW mit dem Investment eine Basis für den Erfolg der E-Mobilitätsstrategien der Unternehmen. Dennoch schläft auch die Konkurrenz nicht. Beispielsweise hat sich der deutsche Automobilkonzern Volkswagen (WKN: 766400) in den letzten Jahren konsequent gewandelt. Dieser fährt eine zielorientierte E-Mobilitäts-Strategie, die auch den Bau eigener Batteriefabriken beinhaltet.

Die Zukunft wird zeigen, welches Unternehmen erfolgreich sein wird. Die Investition von Ford und BMW in Solid Power ist ein Schritt in die richtige Richtung – nicht mehr, aber eben auch nicht weniger.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here