Welcher Dividenden-ETF ist besser: iShares Euro Dividend ETF oder Xtrackers Stoxx Global Dividend 100 ETF? 

Dividenden-Strategien erfreuen sich bei Anlegern großer Beliebtheit. Ein regelmäßiger Cashflow erhöht die Motivation bei Börsen-Anfängern. Im späteren Lebensverlauf können Dividenden den Lebensunterhalt sichern oder die staatliche Rentenlücke kompensieren.

Wer regelmäßig Dividenden erhalten möchte, muss jedoch nicht zwangsläufig auf Einzelaktien setzen. Immer mehr Dividenden-ETFs stehen zur Verfügung. Der folgende Beitrag wirft einen genauen Blick auf den iShares Euro Dividend ETF (ISIN: IE00B0M62S72) und den Xtrackers Stoxx Global Dividend 100 ETF (ISIN: LU0292096186).

ETFs im Überblick

Der iShares Euro Dividend ETF ist ein physischer ETF mit einer Fondsgröße von fast einer Milliarden Euro. Die Kosten belaufen sich auf 0,40 % p.a. Natürlich schüttet ein Dividenden-ETF die Erträge an die Anleger aus.

Der Xtrackers Stoxx Global Dividend 100 ETF ist ein synthetischer ETF, der die Erträge ebenfalls ausschüttet. Mit 0,5 % TER sind die Kosten nur geringfügig höher.

Das ist die Dividenden-Strategie

Der iShares Euro Dividend ETF investiert in 30 europäische Aktien, die die höchste Dividendenrendite haben. Daraus resultierten in den letzten Jahren Ausschüttungen, die zwischen 2,8 % im Jahr 2020 und 5,58 % im Jahr 2019 schwankten.

Der Xtrackers Stoxx Global Dividend 100 ETF bildet die Unternehmen weltweit ab, die die höchsten Dividenden zahlen. Die Gewichtung erfolgt jährlich neu anhand der aktuellen Netto-Dividendenrendite. Mit 100 Aktien setzt der Xtrackers Stoxx Global Dividend 100 ETF auf eine hohe Diversifikation. Die Ausschüttungsrendite bewegte sich in den letzten Jahren zwischen 3,6 und 5 %.

Aufteilung nach Regionen und Sektoren

Der Fokus liegt im iShares Euro Dividend ETF aktuell auf deutschen Unternehmen, die fast ein Viertel des ETFs ausmachen. Französische Titel sind ebenfalls mit über 20 % vertreten. Italienische, finnische und niederländische Unternehmen kommen jeweils auf mehr als 10 %.

Die dominierende Branche ist im iShares Euro Dividend ETF das Finanzwesen, in dem mehr als 30 % der Unternehmen tätig sind. Auf Platz 2 landet die Kommunikationsbranche mit einem Anteil von über 15 %.

Den größten Anteil im Xtrackers Stoxx Global Dividend 100 ETF machen US-amerikanische Unternehmen aus. Jedes fünfte Unternehmen hat seinen Sitz in den USA. Australien kommt mit 12 % ebenfalls auf einen zweistelligen Anteil.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Die Aufteilung nach Sektoren offenbart einen Schwerpunkt in der Basiskonsumgüterbranche, die einen ETF-Anteil von 35 % hat.

Die größten Positionen

Drei Unternehmen haben einen ETF-Anteil jenseits der 5 %. Dabei handelt es sich um die belgische Mobilfunkgesellschaft Proximus (WKN: A0B9FU), das französische Telekommunikationsunternehmen Orange (WKN: 906849) und den niederländischen Versicherer NN Group (WKN: A115DY).

Im Xtrackers Stoxx Global Dividend 100 ETF kommt eine Position auf über 5 % Gewichtung. Dabei handelt es sich um das australische Bergbauunternehmen Fortescue Metals Group (WKN: 121862). Alle anderen Unternehmen haben weniger als 2,1 % Gewichtung.

Die Performance

Seit der Auflage 2005 betrug die durchschnittliche Jahresperformance 3,5 %. In den letzten vier Jahren konnte der iShares Euro Dividend ETF die Wertentwicklung mit über 4 % p.a. etwas steigern.

2007 erblickte der Xtrackers Stoxx Global Dividend 100 ETF das Licht der Welt. In den darauffolgenden 14 Jahren stieg der Wert des ETFs durchschnittlich um ca. 3,5 % pro Jahr. In den letzten fünf Jahren sah die Entwicklung deutlich besser aus. Hier gab es eine durchschnittliche Jahresperformance von über 6 %.

Welchen Dividenden-ETF sollte man kaufen?

Der Xtrackers Stoxx Global Dividend 100 ETF ist der besser diversifizierte ETF. Das Risiko ausfallender Dividendenzahlungen wird auf die Schultern von 100 Unternehmen verteilt, die weltweit tätig sind. Zugleich schwankte die Ausschüttungsrendite in den letzten Jahren weniger stark. Selbst im Krisenjahr gab es 4,66 %. Zugleich war die Performance in den letzten Jahren mit 6 % besser als beim iShares Euro Dividend ETF.

Wer von den Ausschüttungen des ETFs seinen Lebensunterhalt bestreiten möchte, macht alles richtig. Schließlich gibt es pro Jahr über 4 % Dividende. Die sonstige ETF-Performance kompensierte zumindest zuletzt die Inflation.

Allerdings bildet der Xtrackers Stoxx Global Dividend 100 ETF den Index synthetisch ab. Diese Art der Indexabbildung ist nicht bei allen Anlegern beliebt. Oftmals aufgeführte Nachteile sind das Kontrahentenrisiko und die geringere Transparenz. In der Praxis ist das Kontrahentenrisiko jedoch begrenzt. Zugleich gelingt die Abbildung des Index genauer – eine nachteilige Tracking Difference muss man nicht in Kauf nehmen.

Zu 0% Kommission in ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here