Biontech Aktie Kaufen oder nicht? Biontech Aktie mit 0% Gebühren kaufen Anleitung

martin-schwarz

Martin Schwarz

biontech logo Für BioNTech geht es seit dem Beginn der Pandemie steil bergauf. Dem Unternehmen war es als Erstes gelungen, einen wirksamen Impfstoff gegen Covid-19 zu entwickeln.

In diesem Jahr sprudeln Umsätze und Gewinne entsprechend. Dies drückt sich auch in einem stark gestiegenen Aktienkurs aus.

Doch macht es jetzt noch Sinn, die BioNTech Aktie zu kaufen? Wir wollen dieser Frage in unserer Biontech Aktie Analyse auf den Grund gehen. Darüber hinaus zeigen wir, wie und wo man die Biontech Aktie gebührenfrei kaufen kann.

Worauf sollte man beim Kauf von BioNTech Aktien achten?

Anleger, welche die BioNTech Aktie kaufen möchten, sollten besonders auf die folgenden Punkte achten:

Weshalb sollte man die BioNTech Aktie kaufen? BioNTech hat sich auf die Entwicklung von Immuntherapien auf mRNA-Basis zur Behandlung von Krebs und anderen schweren Erkrankungen spezialisiert. Spätestens seit der Entwicklung eines Corona-Impfstoffes in Rekordzeit ist das Ende 2019 an die Börse gegangene Unternehmen auch auf dem Bildschirm vieler Anleger aufgetaucht. In Zukunft könnte BioNTech noch für zahlreiche medizinische Durchbrüche gut sein.

Wo die Aktie kaufen? Die BioNTech Aktie kann über jeden vernünftigen Broker gekauft werden. Am besten sollte dies jedoch über einen besonders günstigen Online-Broker geschehen. Unsere Empfehlung ist eToro, da man dort vollkommen gebührenfrei Aktien kaufen kann. Zudem bietet eToro seinen Nutzern noch zusätzliche Features, die in dieser Form bei anderen Brokern nicht mit inbegriffen sind.

Was bringt die Zukunft der BioNTech Aktie? Der Kurs der BioNTech Aktie ist seit vergangenem Jahr stark gestiegen. Angesichts der zahlreichen Möglichkeiten, welche das mRNA-Verfahren bei der Entwicklung von Immuntherapien für Krebserkrankungen bietet, könnte der Wert von BioNTech in den kommenden Jahren noch deutlich steigen.

Wo BioNTech Aktien günstig kaufen? Beste Broker im Vergleich:

Anzahl der Trades
5pro Jahr
17 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Sortieren nach
Bewertung
Bewertung
Preis
17 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen
Zahlungsmöglichkeiten
Funktionen
Support
Bewertung
0 oder besser
Mobile App
0 oder besser
Fixkosten pro Trade
0€
Kontogebühren
0€
Empfohlener Broker
104 Neue User Heute
Bewertung
Gesamtgebühren€ 2.50
Was uns gefällt
Keine Gebühren für Ein- und Auszahlungen
Support über 20 Lokale Nummern
Mindesteinzahlung nur 20€
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 2.50
73.81% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, auf sich nehmen können.
Funktionen
CFDsETFsFundsStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardGiropayNetellerSepa TransferSkrillSofort
Konto Informationen
Konto Ab
20€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
250+
Hebel
1:200
Margenhandel
true
Aktien
2425
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
0€
Gebühren pro Trade
CFDs
0,01-2%
Krypto
0,01-2%
DAX
0,01-2%
ETFs
0,01-2%
Fonds
0,01-2%
Aktien
0,01-2%
73.81% der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Sie sollten sich überlegen, ob Sie das hohe Risiko, Ihr Geld zu verlieren, auf sich nehmen können.
Empfohlener Broker
84 Neue User Heute
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.90
Was uns gefällt
0€ Gebühren auf Aktien & ETFs
Top Kundenservice
Riesige Anzahl handelbarer Assets
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 0.90
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.
Funktionen
BondsCFDsCopy PortfolioETFsFundsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardGiropayNetellerPaypalSepa TransferSkrillSofort
Konto Informationen
Konto Ab
10€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
150+
Inaktivitätsgebühren
10€
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Min. Trade
25€
Aktien
2.000+
Handelsgebühren
Spreads
Auszahlungsgebühren
5€
Gebühren pro Trade
Anleihen
ab 0,09%
CFDs
ab 0,09%
0€
Krypto
ab 0,45%
DAX
0€
ETFs
0€
Fonds
ab 0,09%
var.
Aktien
0€
CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.00
Was uns gefällt
Keine Provisionen und Niedrige Spreads
Reguliert durch CBI und MiFID in Europa
Intuitive Handelsplattform
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 0.00
72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten erwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, ihr Geld zu verlieren.
Funktionen
BondsCFDsETFsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardNetellerSkrill
Konto Informationen
Konto Ab
100
Inaktivitätsgebühren
16
Hebel
1:400
Margenhandel
true
Min. Trade
1
Gebühren pro Trade
Anleihen
0.03- 0.06%
Krypto
0.05 - 2%
ETFs
desde 0.0013
0.0058%
Aktien
0.13 - 0.36%
72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten erwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, ihr Geld zu verlieren.
Bewertung
Gesamtgebühren€ 0.20
Was uns gefällt
Einfache Plattform für Anfänger
Kostenlose Handelssignale
iOS- & Android-App
Fixkosten pro Trade
0 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
9/10
Gesamtgebühren€ 0.20
70,48% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld
Funktionen
BondsCFDsETFsFundsKryptoStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Credit CardNetellerPaypalSepa TransferSkrill
Konto Informationen
Konto Ab
100
Hebel
1:30
Margenhandel
true
Handelsgebühren
0.02
Gebühren pro Trade
Anleihen
0.02
CFDs
0.02
0.02
Krypto
0.02
DAX
0.02
ETFs
0.02
Fonds
0.02
0.02
Aktien
0.02
70,48% der Privatanleger verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld
Bewertung
Gesamtgebühren€ 5.00
Was uns gefällt
Unkomplizierte Seite
Teilaktien handelbar
keine Mindesteinlage
Fixkosten pro Trade
1 €
Kontogebühren
0 € pro Monat
Mobile App
7/10
Gesamtgebühren€ 5.00
Funktionen
BondsETFsFundsSavings PlanStocks
Zahlungsmöglichkeiten
Sepa Transfer
Konto Informationen
Konto Ab
0€
Einzahlungsgebühren
0€
ETFs
600+
Margenhandel
false
Min. Trade
1€
Aktien
18.000+
Handelsgebühren
Feste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€
Gebühren pro Trade
Anleihen
4€
DAX
ab 0€
ETFs
ab 0€
Fonds
4€
0,8€
Aktien
ab 0€

Wie BioNTech Aktie kaufen? Unsere Anleitung in 4 Schritten

Schritt 1: Broker auswählen

eToro

Bevor man diese Aktie kaufen kann, benötigt man zuerst einen Broker samt Wertpapierdepot. Allein in Deutschland ist die Auswahl an Brokern riesig. Grundsätzlich steht es Anlegern dabei frei, zwischen Filialbanken, Direktbanken sowie Online-Brokern zu wählen.

Wer auf der Suche nach dem besten Broker ist, sollte sich dabei an den folgenden Punkten orientieren:

  • Auswahl an handelbaren Aktien
  • Gebühren und Kosten
  • Einzahlungsmöglichkeiten
  • Einlagensicherung und Sicherheit
  • Kundenservice und Handhabung

Unter Berücksichtigung dieser Punkte können wir aktuell besonders unseren Testsieger eToro empfehlen. Dort müssen Anleger weder Depotführungsgebühren noch Ordergebühren bezahlen. Das Investment in Aktien ist über eToro gebührenfrei möglich. Ferner verfügt eToro über eine Reihe von interessanten Zusatzfeatures wie z. B. die CopyPortfolio-Funktion, mit der man leicht die Anlagestrategien der erfolgreichsten Nutzer kopieren und für sich nutzen kann.

Schritt 2: Anmeldung

eToro Anmeldung

Wer eToro nutzen möchte, muss sich dort zuerst registrieren. Zu diesem Zweck stellt eToro auf seiner Webseite eine Anmeldeformular bereit. Dieses kann man bequem online ausfüllen und abschicken. Danach schickt einem eToro eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung der Anmeldung, über welchen man den neuen Account aktivieren kann.

Um eToro auch wirklich nutzen zu können, erfordert es jedoch noch einer Verifikation. Hierbei werden die zuvor gemachten Angaben mittels passender Dokumente, welche man hochladen muss, überprüft. Der komplette Prozess läuft dabei online ab.

Schritt 3: Einzahlung

eToro Einzahlung

Der nächste Schritt ist das Aufladen des eigenen Handelskontos bei eToro. Wer Aktien kaufen und in andere Anlagen investieren möchte, muss das entsprechende Geld hierfür vorher auf dem Konto bei eToro haben. Für die notwendige Überweisung bietet eToro eine Reihe verschiedener Zahlungsmöglichkeiten an:

 

Zahlungsmöglichkeit eToro
Banküberweisung ja
Sofortüberweisung ja
Kreditkarte ja
PayPal ja
Neteller ja
Rapid Transfer ja
Skrill ja
UnionPay ja

Schritt 4: Aktie kaufen

Biontech aktie kaufen

Um die BioNTech Aktie zu kaufen, muss man diese zuerst über die Handelsplattform von eToro aufrufen. Um dies zu tun, gibt man einfach “BioNTech” in die Suchleiste ein. Es erscheint die BioNTech Aktie. Mit einem Klick gelangt man zum nächsten Bildschirm.

Dort kann man die Kursentwicklung der Aktie einsehen. Außerdem stellt eToro ein Nutzer-Feed zur Aktie zur Verfügung. Über die Schaltfläche “Traden” gelangt man schließlich zum Kaufbildschirm. Dort kann man die Details des Kaufs festlegen und diesen abschließen.

Was ist BioNTech?

Biontech

BioNTech ist ein deutsches Biotech-Unternehmen mit Sitz in Mainz. Das 2008 gegründete Unternehmen hat sich auf die Entwicklung und Herstellung von aktiven Immuntherapien gegen Krebs und andere schwere Erkrankungen spezialisiert. Der Schwerpunkt der eigenen Forschungsarbeit liegt dabei auf dem mRNA-Ansatz.

Weltweite Bekanntheit hatte BioNTech erlangt, als es dem Unternehmen im Herbst 2020 als Erstes gelang, einen zugelassenen Impfstoff gegen Covid-19 zu entwickeln. Aktuell befinden sich rund 20 weitere Medikamente und Therapien in der Entwicklungsphase. Seit Oktober 2019 ist die BioNTech Aktie an der Nasdaq Global Select Market gelistet.

Informationen zur BioNTech Aktie: Preis, Kennzahlen und Kurs


BioNTech Aktie Kennzahlen


BioNTech konnte seinen Umsatz 2020 im Vergleich zum Vorjahr bereits deutlich steigern. Anders sieht es beim operativen Ergebnis aus. Aufgrund der starken Forschungstätigkeit des Unternehmens – insbesondere der fieberhaften Entwicklung eines Corona-Impfstoffes – stand 2020 ein operativer Verlust von gut 254 Millionen Euro zu Buche.

In diesem Jahr erntet BioNTech jedoch die Früchte seiner Arbeit. Laut Prognosen wird das Unternehmen 2021 rund 11,89 Milliarden Euro einnehmen. Der Gewinn soll sich dabei auf über 6,78 Milliarden Euro belaufen.

BioNTech Aktie Quartalszahlen

 

Q1 2021 in Euro Q1 2020 in Euro
Umsatz 2,05 Mrd. 27,7 Mio.
Gewinn 1,15 Mrd. – 53,4 Mio

BioNTech Aktie Kursziel

Derzeit plädiert der größte Teil der Kursbeobachter für “Halten”. Von 13 Analysten sprechen sich aktuell lediglich drei für den Kauf der Aktie aus.

Auch beim durchschnittlichen Kursziel der BioNTech Aktie herrscht derzeit eher Skepsis unter den Analysten. So liegt der Kurs des Papiers mit 155 Euro momentan gut 35 Prozent oberhalb des mittleren Kursziels. In diese Schätzungen sind jedoch noch nicht BioNTechs jüngste Ankündigung, einen Malaria-Impfstoff auf mRNA-Basis zu entwickeln, mit eingepreist.

BioNTech Aktie Dividende 2016 bis 2022

BioNTech bezahlt derzeit keine Dividende.

Kaufen oder Nicht? Unsere Analyse:

BioNTech gehört zweifelsohne zu den größten Gewinnern des Jahres 2020. Die Früchte seiner harten Arbeit kann das Unternehmen in diesem und den nächsten Jahren ernten. Es gibt daher starke Gründe, weshalb man die BioNTech Aktie kaufen sollte. Gibt es auch Argumente, die dagegen sprechen?

  • Der Impfstoff von BioNTech gilt als besonders wirksam
  • Derzeit befinden sich zahlreiche weitere Wirkstoffe in der Entwicklungs-Pipeline
  • Sehr hoher Umsatz in diesem und den folgenden Jahren
  • Enorme Gewinne durch den Impfstoff-Verkauf
  • Große Mengen an Kapital für künftige Forschung und Entwicklung
  • Einer der Vorreiter bei der zukunftsweisenden mRNA-Methode
  • Umsatz und Gewinn durch den Corona-impfstoff ebben in den kommenden Jahren ab
  • Keine Dividende

Was spricht für den Kauf?

ETF-Nachrichten Icon17Es gibt zahlreiche Gründe, weshalb man die sie kaufen sollte. Dem Unternehmen aus Mainz war es im vergangenen Jahr als Erstes überhaupt gelungen, ein wirksames Vakzin gegen Covid-19 zu entwickeln und zugelassen zu bekommen. In diesem und den nächsten Jahren wird BioNTech mehrere Milliarden Euro an Gewinn erzielen.

Abhängig davon, wie lange das Corona-Virus die Welt noch im Griff halten wird und wie viele Auffrischungsimpfungen notwendig sein werden, könnte BioNTech noch auf Jahre hinweg von seinem Impfstoff-Erfolg profitieren.

Gleichzeitig ermöglicht es dieser Erfolg, weiter in die Zukunft zu investieren. Dank seiner sprudelnden Einnahmen kann BioNTech die Entwicklung der zahlreichen in der Pipeline befindlichen Wirkstoffe und Therapien weiter vorantreiben. Derzeit befindet sich ein Mittel gegen Hautkrebs in der klinischen Entwicklungsphase zwei. Darüber hinaus sind elf weitere Mittel in der Entwicklungsphase eins sowie 15 weitere in der präklinischen Untersuchung.

Als Spezialist für Therapien auf mRNA-Basis ist BioNTech zudem auf einem riesigen Wachstumsmarkt unterwegs. In Zukunft dürfte die Bedeutung von mRNA-Wirkstoffen noch deutlich steigen. BioNTech-Chef Şahin prognostiziert, dass in 15 Jahren rund ein Drittel aller neuen Medikamente mittels mRNA-Verfahren entwickelt werden könnten. BioNTech befindet sich in einer hervorragenden Position, um hierbei eine entscheidende Rolle zu spielen.

Was spricht für den Verkauf?

Derzeit schwimmt BioNTech noch auf der Erfolgswelle seines Vakzins. Sollte nichts vollkommen Unvorhergesehenes geschehen, werden die Einnahmen hieraus jedoch früher oder später versiegen.

Um auch in Zukunft profitabel zu sein und weiterhin zu wachsen, bedarf es weiterer Erfolge bei der Entwicklung neuer Mittel. Auch wenn BioNTech mit seinem Impfstoff gegen Corona erfolgreich war und mit der zukunftsweisenden mRNA-Methode arbeitet, bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass auch zukünftige Entwicklungen ähnlich erfolgreich verlaufen werden.

Anleger, die keine Experten auf diesem Gebiet sind, werden sich wohl oder übel darauf verlassen müssen, dass BioNTech seinen Weg auch weiterhin erfolgreich wird beschreiten können. Die Chancen hierfür stehen nicht schlecht. Absolute Sicherheit gibt es jedoch nie.

Sollte man in BioNTech Aktien investieren? Lohnt es sich jetzt noch? Kaufen oder Verkaufen?

Biontech sinnvoll

Der Kurs der BioNTech Aktie hat innerhalb der vergangenen 12 Monate um mehr als 200 Prozent zugelegt. Ein so rasantes Wachstum birgt natürlich stets auch die Gefahr von Kurskorrekturen. Sollte BioNTech bei den anderen seiner in Entwicklung befindlichen Mittel Rückschläge vermelden müssen, könnte der Kurs schnell unter Druck geraten.

Andererseits ist BioNTech derzeit eines der innovativsten Unternehmen der Branche. Die Wahrscheinlichkeit, dass man auch in Zukunft weit vorne bei der Entwicklung neuer Therapien auf mRNA-Basis dabei sein wird, ist groß. Da es sich hierbei zudem um einen enormen Wachstumsmarkt handeln dürfte, ist die Chance auf künftige Kursanstiege erheblich.

Kurz- bis mittelfristig besteht durchaus die Gefahr von Kurskorrekturen. Wer die BioNTech Aktie kaufen möchte, sollte dies daher am besten mit langfristiger Perspektive tun. Auf lange Sicht stehen die Chancen gut, dass der Wert der Aktie noch erheblich steigen könnte. 

BioNTech Aktien Zukunft Prognose 2022

Biontech aktie

Unsere BioNTech Aktie Prognose für 2022 ist, dass der Kurs weiter steigen wird. Dabei können zwischenzeitliche Rückschläge jedoch nicht ausgeschlossen werden. Sollte es dem Unternehmen jedoch gelingen, eine gegen die Delta-Variante wirksame Folgeimpfung zu entwickeln, kann durchaus mit weiteren Kurssteigerungen gerechnet werden.

News und Geschichte zur BioNTech Aktie

Biontech news

  • Oktober 2019: BioNTech wird an der NASDAQ gelistet
  • Dezember 2020: BioNTech reicht Zulassungsanträge für das von ihm entwickelte Covid-19-Vakzin ein
  • Juli 2021: BioNTech gibt bekannt, an einer Impfung gegen Malaria auf mRNA-Basis zu arbeiten

BioNTech Aktie im Vergleich zu konkurrierenden Aktien:

BioNTech arbeitet mit anderen Methoden als herkömmliche Pharmakonzerne. Dementsprechend kann das Unternehmen auch nur eingeschränkt als Konkurrent zu den üblichen Pharmariesen betrachtet werden, auch wenn sich dies womöglich in den kommenden Jahren angesichts des Bedeutungsgewinns von Mitteln auf mRNA-Basis ändern könnte.

Neben BioNTech gibt es jedoch noch eine Reihe weiterer Biotech-Unternehmen, die ebenfalls die mRNA-Technik nutzen, um Wirkstoffe zu entwickeln. Die bekanntesten darunter sind Moderna und Curevac.

Curevac Aktie

Curevac logo

  • Starke Partner in der Produktion
  • Analysten gehen von hohem Kursplus aus
  • Rückschlag bei der Entwicklung eines Covid-Impfstoffes
  • Geringer Umsatz und keine Rentabilität in Sicht
  • Derzeit eher spekulativer Natur

Moderna Aktie

moderna logo

  • Erfolgreicher Covid-Impfstoff
  • Enormes Umsatzwachstum (höher als BioNTech)
  • Riesige Gewinne (höher als BioNTech)
  • Höherer Cashflow als BioNTech
  • Niedrigere Eigenkapitalquote als BioNTech
  • Aktie schon deutlich teurer bewertet als BioNTech

An welcher Börse wird die BioNTech Aktie gehandelt? Nasdaq, NYSE, Xetra, Frankfurt oder woanders?

Die Heimatbörsen der BioNTech Aktie sind die NASDAQ und die Frankfurter Börse. Wer die Aktie erwerben möchte, kann hierfür aber auch jeden anderen deutschen Handelsplatz nutzen.

Gebühren beim Handel von BioNTech Aktien 

Wer das Maximum aus der eigenen Aktienanlage herausholen möchte, sollte wenn möglich auch auf einen Broker mit einem möglichst günstigen Gebührenmodell setzen. Wir haben aus diesem Grund die Gebühren von drei beliebten deutschen Brokern einmal miteinander verglichen.

 

Anbieter Comdirect eToro Libertex
Depotführung Frei Frei Frei
Ordergebühr – Kauf 3,90 € 0 % 0,22 %
Haltegebühren Frei Frei Frei
Ordergebühr – Verkauf 3,90 € 0 % 0,22 %
Auszahlung Frei 5 USD Frei
Gesamtgebühren 7,80 € 4,22 € 4,40 €

BioNTech Aktie Fazit – Unsere Bewertung & Empfehlung:

biontech logo BioNTech ist eines der derzeit vielversprechendsten Biotech-Unternehmen überhaupt. Dank seines schnellen Erfolges bei der Entwicklung eines Impfstoffes gegen Covid-19 kann BioNTech in diesem Jahr zuvor kaum für möglich gehaltene Umsätze generieren.

Durch die hohen Gewinne ist man gleichzeitig wiederum in der Lage, die Forschung und Entwicklung mit Blick auf Krebs und andere schwer heilbare Krankheiten weiter voranzutreiben.

Der Kurs der BioNTech Aktie steht nunmehr bereits seit vielen Monaten im Fokus der Anleger. Es gibt auch weiterhin gute Gründe, weshalb man die BioNTech Aktie kaufen sollte. In den kommenden Jahren könnte sich das Unternehmen durchaus zu einem echten Weltkonzern entwickeln. Das langfristige Steigerungspotenzial ist entsprechend groß.

Wer sie kaufen möchte, sollte dies am besten über einen möglichst günstigen Online-Broker tun. Wir empfehlen hierbei unseren Testsieger eToro. Dort kann man Aktien gebührenfrei kaufen.

Häufig gestellte Fragen zu der BioNTech Aktie

Sollte man BioNTech kaufen?

Wird BioNTech steigen?

Ist BioNTech überbewertet?

Wo kann man die BioNTech Aktie kaufen?

+ posts

MSc. in Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt auf asymetrische Kryptographie und M2M-Kommunikation. Ich bin seit 2015 im Bereich Bitcoin und Kryptowährungen unterwegs. Außerdem interessiere ich mich für das Thema Aktien und ETFs. Meine Publikationen sind auch auf https://coincierge.de/author/martin-schwarz/ zu lesen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.