Dein Start in die Welt der ETFs!

Anzeige

So funktioniert der Depotübertrag zu Trade Republic

Trade Republic ist Deutschlands erster Online-Broker, welcher exklusiv über die eigene Smartphone-App genutzt werden kann. Obwohl der Anbieter in mancher Hinsicht neue Wege geht, funktioniert der Depotübertrag auf ähnliche Weise, wie bei anderen Online-Brokern. Die folgende Anleitung erklärt, wie man sein Depot übertragen lassen kann und was hierfür beachtet werden muss.


Zwei Möglichkeiten beim Depotübertrag

Wer sein Depot zu Trade Republic* übertragen möchte, kann zwischen zwei Möglichkeiten wählen: Der Gesamtübertrag des kompletten eigenen Depots oder lediglich die Übertragung einzelner Positionen:

Vor dem Depotübertrag sollte geprüft werden, ob die Positionen, welche übertragen werden sollen, überhaupt bei Trade Republic handelbar sind. Die Auswahl an handelbaren Wertpapieren ist beim mobilen Online-Broker im Vergleich zu vielen Konkurrenten etwas begrenzt. Aktien und Fonds, welche nicht über Trade Republic gehandelt werden können, können auch nicht auf das Depot übertragen werden.

Trade Republic*

Vor der Übertragung sollte daher die App heruntergeladen werden, um zu überprüfen, ob alle gewünschten Positionen auch wirklich handelbar sind. Hier geht’s zum Download der App.

Wer sämtliche Positionen in das Depot übertragen möchte, sollte in Erwägung ziehen, auch die Verlustverrechnungstöpfe zu übertragen. Diese sammeln die Verluste und negativen Einkünfte aus dem Kapitalvermögen und verrechnen diese mit den positiven Kapitalerträgen zwecks Festsetzung der Abgeltungssteuer. Beim Depotübertrag einzelner Positionen ist die Übernahme der Verlustverrechnungstöpfe jedoch nicht möglich.

Depotübertrag nimmt Zeit in Anspruch

Während eines Depotübertrags können keine Wertpapiere gehandelt werden. Zwar erfolgt die Übertragung der einzelnen Positionen weitgehend digitalisiert und wird von Trade Republic durchgeführt, sodass Anleger selbst nach der Antragsstellung nichts weiter zu unternehmen brauchen. Dieser Prozess kann jedoch unter Umständen mehrere Wochen in Anspruch nehmen.

Aus dem Grund sollten Anleger, welche ihre Depot übertragen lassen wollen, auf den richtige Zeitpunkt achten. Sind die Märkte gerade besonders volatil, kann es passieren, dass die eigenen Wertpapiere an Wert verlieren oder sich günstige Kaufgelegenheiten ergeben, man jedoch aufgrund der Übertragung nicht in der Lage ist, zu handeln.

Depot übertragen Schritt für Schritt

Nachdem man sich entschieden hat, welche Positionen übertragen werden sollen und wann der Wechseln stattfinden soll, geht es daran, die konkreten Schritte für den Depotübertrag einzuleiten:

  1. Depot bei Trade Republic eröffnen*
  2. Übertragungsformular ausdrucken
  3. Übertragungsformular ausfüllen
  4. Übertragungsformular an die alte Depotbank schicken

Zuerst muss ein Depot bei Trade Republic eröffnet werden, dazu klicken Sie bitte hier. Für eine Übertragung müssen beide Depots gleichzeitig aktiv sein. Im persönlichen Bereich der App findet man unter den Einstellungen den Bereich „Service“. Dort befindet sich die Option für den Depotübertrag.

Man gelangt zu einem Übertragungsformular, welches ausgedruckt werden muss. Das Formular fragt u. a. nach Angaben über die bisherige Depotbank sowie nach den relevanten steuerlichen Angaben. Anleger geben hier zudem an, ob sie einen Gesamtübertrag wünschen oder lediglich einzelne Positionen in das Depot übertragen werden sollen. Im Anschluss müssen Anleger das Formular unterschrieben an die bisherige Depotbank schicken.

Steuern und Finanzielles

Für den Depotübertrag fallen grundsätzlich keine Kosten an. Werden Positionen aus dem Ausland übertragen können jedoch geringfügige Spesen fällig werden.

Sofern beide Depots dem Anleger gehören, findet kein Eigentümerwechsel statt. Daher ist keine Meldung an das Finanzamt erforderlich und es ergeben sich keinerlei steuerliche Änderungen.

Trade Republic*

Sofern Anleger bei ihrem alten Broker oder der Depotbank einen Freistellungsauftrag für den Steuerfreibetrag eingerichtet haben, wird dieser bei der Depotlöschung automatisch zum Ende des Kalenderjahres gelöscht. Um mögliche Überschneidungen (und somit Ärger mit dem Finanzamt) zu vermeiden, sollten Anleger, welche ihr Depot übertragen, bei Trade Republic erst im neuen Kalenderjahr einen neuen Freistellungsauftrag einreichen.

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Finanzbuch-Bestseller

Auf der Suche nach einer Buchempfehlung? Die Liste der besten Bücher über Geld, Aktien und Vermögensaufbau findest du hier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Depotvergleich