Dein Start in die Welt der ETFs!

Anzeige

Mit diesen Aktien profitieren Sie vom Coronavirus

Das Coronavirus hält die Wirtschaft momentan in Atem. Weltweit werden Bürger und die Wirtschaft massiv eingeschränkt, um die Ausbreitung und eine Epidemie zu verhindern. Es gibt aber nicht nur Verlierer in dieser Krise. In diesem Artikel stellen wir einige Unternehmen vor, deren Aktien von der Coronakrise profitiert haben, oder in Zukunft noch profitieren könnten.


1. Gilead Sciences

Das Unternehmen Gilead ist Marktführer bei der Herstellung von Medikamenten gegen Aids und bekannt für weitere antivirale Mittel. Mittlerweile haben die chinesischen Behörden das Mittel Remsedivir für Tests gegen das Coronavirus zugelassen. Anfang des Jahrtausends hat das Mittel schon gute Wirkungen gegen das verwandte Virus Sars gezeigt und auch bei den bisherigen Tests zeigte sich eine signifikante Wirkung auf zellulärer Ebene. Die Zulassung durch die chinesischen Behörden ließ die Aktie seit Anfang Januar um 30 % steigen.

➡ Auch interessant: Für den Handel mit Aktien und ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die kostenlosen Depots von comdirect* und Trade Republic*.

2. AbbVie

Der amerikanische Pharmakonzern AbbVie ist, wie Gilead Sciences auch, in der Behandlung und Bekämpfung von Aids tätig. Die Medikamente Ritonavir und Lopinavir sind momentan Teil der klinischen Studien in China, die Medikamentenwirksamkeit gegen das Coronavirus testen. Die Aufnahme in das Testprogramm hat der Aktie zunächst einen großen Sprung beschert, Teile des Gewinns wurden aber durch kürzliche Kursverluste schon wieder abgegeben.

3. Roche

Auch das große Pharmaunternehmen Roche profitiert bislang von der Krise. Ein Medikament gegen Entzündungen und Arthritis wird in China momentan bei schweren Verläufen der Krankheit zur Linderung der Entzündungen eingesetzt. Die Wirksamkeit gegen das Virus selbst ist bisher nicht klinisch belegt, Die Nachfrage nach dem Medikament hat der Aktie von Roche aber großes Wachstum beschert. Sollte das Medikament sich als unwirksam herausstellen, ist ein größerer Kursverlust des Unternehmens nicht auszuschließen.


4. Qiagen

Einen spektakulären Kursverlauf legt momentan die Biotech-Aktie Qiagen hin. Qiagen ist das Unternehmen, welches Testkits für das Coronavirus entwickelt hat und diese seit Februar auch weltweit ausliefert. Nachdem das Unternehmen Anfang des Jahres aufgrund einer geplatzten Firmenübernahme noch deutlich an Wert verloren hat, ging es seit Beginn der Auslieferungen des Testkits wieder steil bergauf. Ein Risiko für die Firma stellt der momentan erschwerte Handel mit China dar. Sollten keine Testkits mehr nach China geliefert werden können, wäre ein Kurssturz nicht überraschend.

5. Co-Diagnostics

Ein absoluter Geheimtipp in der Coronakrise ist das kleine US-Unternehmen Co-Diagnostics. Wie auch Qiagen, stellt Co-Diagnostics Testkits zur Erkennung des Coronavirus her. Die Unternehmensaktie hat Ende 2019 nur einen Dollar gekostet und hat ihren Wert im Laufe des Jahres zeitweise verzwanzigfacht.

6. Novavax

Das Unternehmen Novavax gilt als einer der heißen Kandidaten für die Herstellung eines wirksamen Impfstoffes. Schon bei der Entwicklung eines Impfstoffes gegen die normale Grippe war das US-Unternehmen in der Vergangenheit sehr erfolgreich. Seit Anfang des Jahres hat sich der Wert der Aktie bereits verdreifacht.

➡ Auch interessant: Alle News zum Corona-Crash

Sollte das Unternehmen es tatsächlich schaffen, einen wirksamen Impfstoff gegen das Coronavirus herzustellen, ist mit weiteren großen Kurssprüngen zu rechnen. Novavax war auch außerhalb der Coronakrise bereits ein sehr solides Investment.

7. BioCryst

Ein Konkurrent von Novavax ist das Unternehmen BioCryst. Auch dieser Hersteller arbeitet momentan an einem Impfstoff gegen das Coronavirus. Die Bemühungen wurden erst relativ spät bekannt gegeben, weshalb das Unternehmen Anfang März einen signifikanten Sprung nach oben verzeichnen konnte.

8. Inovio

Einen noch steileren Kursanstieg legte die Aktie des Unternehmens Inovio hin. Auch dieses Unternehmen arbeitet momentan an einem Impfstoff. Vor kurzem wurde allerdings bekannt, dass Inovio dabei nicht alleine ist. Die Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (Cepi) fördert das Entwicklungsprojekt des Unternehmens, was den Aktienkurs zeitweise um mehr als 200 % ansteigen ließ.

9. Moderna

Ebenfalls von Cepi gefördert wird das Pharmaunternehmen Moderna. Seit bekannt geworden ist, dass Cepi das Unternehmen bei der Entwicklung eines Impfstoffes gegen Corona unterstützt, hat sich der Wert der Aktie etwa verdoppelt.


10. Vir Biotechnology

Einer der Geheimfavoriten, wenn es um das Profitieren vom Coronavrus geht, ist die amerikanische Biotechfirma Vir Biotechnology. Sie forscht nicht nur an einem Mittel gegen das Virus, sondern hat auch schon beachtliche Erfolge aus der Vergangenheit vorzuweisen. Bei ähnlichen Virenstämmen wie SARS war Vir Biotechnology erfolgreich und ist im Besitz von Antikörpern gegen diese Stämme. Wie weit die Entwicklung eines Mittels gegen den aktuellen Stamm des Coronavirus ist, ist allerdings nicht bekannt.

11. Alpha Pro Tech

Das 11. Unternehmen unserer Liste ist das erste aus dem Bereich Medizintechnik. Alpha Pro Tech stellt die derzeit stark nachgefragten Atemschutzmasken her. Mittlerweile scheinen aber viele Leute verstanden zu haben, dass diese nur für Risikopatienten und Krankenhauspersonal wirklich sinnvoll sind. Entsprechend ist die Nachfrage etwas zurückgegangen und auch der Aktienkurs von Alpha Pro Tech hat ein wenig nach unten korrigiert.

12. Drägerwerk

Auch ein deutsches Unternehmen hat bereits vom Coronavirus profitiert. Der norddeutsche Konzern Drägerwerk stellt ebenfalls Atemschutzmasken her und ist der größte Lieferant für diese im deutschsprachigen Raum. Auch bei Drägerwerk müssen Anleger jedoch bedenken, dass der Aktienkurs fallen könnte, sobald sich die Nachfrage nach Atemschutzmasken wieder normalisiert.

13. Paul Hartmann

Der größte Profiteur im deutschsprachigen Raum ist das Unternehmen Paul Hartmann. Paul Hartmann stellt Medizinartikel her und hat in den vergangenen Wochen einen großen Nachfragesprung für Desinfektionsprodukte verzeichnet. Der Tochterkonzern Bode Chemie produziert das Desinfektionsmittel Sterilium, welches auch in Krankenhäusern und öffentlichen Einrichtungen zum Einsatz kommt. Entsprechend steil ging es auch mit dem Aktienkurs bergauf. Nachdem Paul Hartmann sich über einen langen Zeitraum seitwärts bewegt hat, gab es Anfang März einen sprunghaften Anstieg um 25 %.

14. The Food Revolution

Einen genialen Coup hat der australische Safthersteller The Food Revolution gelandet. Wie kann ein Safthersteller vom Coronavirus profitieren? Ganz einfach: Das Unternehmen hat seine Abfüllanlagen zweckentfremdet, um sie für Desinfektionsmittel zu nutzen. Die Nachfrage nach dem Unternehmen explodierte vor allem im asiatischen Raum und bescherte der Aktie einen Wertzuwachs von 50 % innerhalb von gerade mal zwei Wochen.

15. Lakeland Industries

Der Marktführer für Schutzkleidung ist das amerikanische Unternehmen Lakeland Industries. In den vergangenen Wochen ist der Bedarf an Schutzkleidung, insbesondere in medizinischen und öffentlichen Einrichtungen, stark angestiegen. Das Resultat der gestiegenen Nachfrage war ein Kurssprung von über 50 % innerhalb weniger Tage für das US-Unternehmen.

16. Ecolab

Der amerikanische Konzern Ecolab hat sich auf die Herstellung von Hygiene – und Reinigungsprodukten für Krankenhäuser spezialisiert. Die hohe Nachfrage bescherte der Firma zunächst ein neues Rekordhoch, mit dem Abflachen des drastischen Infektionsanstiegs in China musste die Aktie allerdings auch wieder nachgeben.


Interesse an Aktien und ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Anzeige

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Finanzbuch-Bestseller

Auf der Suche nach einer Buchempfehlung? Die Liste der besten Bücher über Geld, Aktien und Vermögensaufbau findest du hier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Depotvergleich