Anzeige

Mit diesen ETFs erfolgreich in die US-Wirtschaft investieren

Die USA sind nach wie vor die größte Volkswirtschaft der Welt. Viele der größten und erfolgreichsten Unternehmen überhaupt sind in den Vereinigten Staaten beheimatet. Eine Investition in US-Unternehmen bietet also durchaus ihre Vorzüge. Doch welche ETFs sind hierfür am sinnvollsten?


US-Unternehmen dominieren nach wie vor

Wer sich die Dominanz der US-Unternehmen im Vergleich zum Rest der Welt vergegenwärtigen möchte, braucht hierfür nur einen kurzen Blick in die Zusammensetzung des MSCI World zu werfen. Obwohl der Index für sich den Anspruch erhebt, die wirtschaftliche Entwicklung aller relevanten Industriestaaten abzubilden, entfallen rund 66,5 Prozent des Index auf US-Konzerne.

Tipp
➡ Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Trade Republic*, Smartbroker* und Consorsbank*.

Zweifelsohne liegt dies nicht einzig an der wirtschaftlichen Stärke der großen amerikanischen Unternehmen. Auch der US-Kapitalmarkt ist der größte der Welt und die großen US-Konzerne sind beliebte Anlageobjekte. Zum einen wirft dies durchaus die berechtigte Frage auf, ob man sich dadurch nicht zu abhängig von der US-Wirtschaft macht.

Gleichfalls wussten die US-Unternehmen in der Vergangenheit zumeist auch durch eine hervorragende Performance zu überzeugen. Zweifelsohne zahlt sich eine Investition in die USA auch weiterhin aus. Zudem ist die Rolle der amerikanischen Wirtschaft dermaßen zentral, dass im Falle einer dortigen Krise ohnehin auch die restliche Welt in Mitleidenschaft gezogen werden würde.

Insofern spricht wenig dagegen, auch unabhängig vom MSCI World speziell nach Anlagemöglichkeiten mit US-Fokus Ausschau zu halten. Für ETF-Anleger bieten sich hier gleich mehrere bekannte Indizes an.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handeln Sie Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos

Dow Jones

Der Dow Jones Industrial Average ist vermutlich der US-Index, der auch den meisten Menschen geläufig ist, welche sich nicht intensiv mit der Börse beschäftigen. Es handelt sich hierbei um den zweitältesten noch bestehenden Aktienindex der USA. Er umfasst 30 Unternehmen aus der New York Stock Exchange. Die Aufnahme in den Index unterliegt dabei jedoch keinen festen Kriterien und wird stattdessen von den Herausgebern des Wall Street Journal entschieden.

Der Dow Jones ähnelt in gewisser Weise dem DAX. Beide werden immer wieder ob ihrer mangelnden Aussagekraft kritisiert. Sicherlich ist der Index zu klein, um ein komplettes Abbild der US-amerikanischen Wirtschaft zu ermöglichen. Allerdings handelt es sich hierbei nach wie vor um einen weltweit viel beachteten Index.

Der aktuell größte hierzulande handelbare ETF auf den Dow Jones ist der iShares Dow Jones Industrial Average UCITS ETF (IE00B53L4350) mit einem Fondsvolumen von 408 Millionen Euro. Seit seiner Auflage vor 10 Jahren weist der ETF eine durchschnittliche jährliche Performance von 13,55 Prozent auf.

Der Dow Jones ist in erster Linie für Anleger interessant, welche an der Wertentwicklung der großen Schwergewichte der US-Wirtschaft partizipieren wollen. Wer jedoch auf der Suche nach einem breit gestreuten ETF ist, der die US-Wirtschaft mit all ihren Facetten abbildet, dürfte mit dem Dow Jones eher unzufrieden sein.


Der iShares Dow Jones Industrial Average UCITS ETF im Überblick:

  • Name: iShares Dow Jones Industrial Average UCITS ETF
  • ISIN: IE00B53L4350
  • WKN: A0YEDK
  • Replikationsmethode: Physisch
  • Laufende Kosten (TER): 0,33 %
  • Ertragsverwendung: Thesaurierend
  • Auflagedatum: 26.01.2010
  • Fondsgröße: 408 Mio. EUR
  • Handelbar bei u.a.: Smartbroker*, Consorsbank*, Trade Republic*

Anzeige

Unsere Empfehlung: Ab 0 Euro in ETFs investieren: Mit dem kostenlosen Depot des Testsiegers.

✔️ mehr als 80 ETFs kostenlos kaufen
✔️ über 300 kostenlose Sparpläne
✔️ keine Depotgebühren

Mehr Infos

S&P 500

Der S&P 500 ist der von Anlegern am meisten beachtete Index der Welt. Er beinhaltet die 500 größten US-Unternehmen, welche nach Marktkapitalisierung gewichtet werden. Auch beim S&P 500 erfolgt eine Aufnahme nicht automatisch, bloß weil ein Unternehmen von der Marktkapitalisierung her zu den 500 größten Unternehmen zählt. Die Ratingagentur Standard & Poor’s entscheidet darüber, ob ein Unternehmen aufgenommen wird oder nicht.

Im Gegensatz zum Dow Jones bildet der S&P 500 ein wesentlich breiteres Spektrum der US-Wirtschaft ab. Dadurch sind Anleger deutlich besser gegen Erschütterungen in einzelnen Sektoren abgesichert. Zudem bietet der S&P 500 durchaus eine Mischung aus Schwergewichten sowie aufstrebenden innovativen Unternehmen.

Welcher ETF auf den S&P 500 am besten geeignet ist, hängt auch davon ab, ob man einen thesaurierenden Fonds oder lieber regelmäßige Ausschüttungen bevorzugt. Unter den Thesaurierern hat abermals ein iShares ETF (IE00B5BMR087) in Sachen Fondsvolumen und Tracking Differenz die Nase vorn. Wer hingegen einen ausschüttenden ETF bevorzugt, trifft mit dem Vanguard S&P 500 UCITS ETF eine sehr gute Wahl. Über die letzten zehn Jahre wies der S&P 500 im Durchschnitt eine jährliche Performance von 13,5 Prozent auf.

Der Vanguard S&P 500 UCITS ETF im Überblick:

  • Name: Vanguard S&P 500 UCITS ETF
  • ISIN: IE00B3XXRP09
  • WKN: A1JX53
  • Replikationsmethode: Physisch
  • Laufende Kosten (TER): 0,07 %
  • Ertragsverwendung: Ausschüttend
  • Auflagedatum: 22.05.2012
  • Fondsgröße: 20.968 Mio. EUR
  • Handelbar bei u.a.: Smartbroker*, Consorsbank*, comdirect*

Tipp
➡ Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Trade Republic*, Smartbroker* und Consorsbank*.

MSCI USA

Einen noch etwas breiteren Ausschnitt der US-Unternehmenslandschaft wird durch den MSCI USA Index abgebildet. Dieser setzt sich aus ca. 620 Large und Mid Caps zusammen. Das einzige Kriterium ist hier die jeweilige Marktkapitalisierung. Insgesamt entspricht der MSCI World rund 85 Prozent der gesamten US-Marktkapitalisierung.

Der MSCI USA ist besonders für Anleger interessant, die eine gute Mischung aus großen und mittelgroßen Unternehmen wünschen. Zudem braucht man sich hierbei nicht zu sorgen, dass bestimmte performancestarke Aktien (z.B. Tesla) aufgrund irgendwelcher Kriterien die Aufnahme verweigert wird.

Für diesen Index gehört der Xtrackers MSCI USA UCITS ETF zu den besten Produkten. Er besticht sowohl durch eine niedrige TER wie auch durch eine hervorragende Tracking Differenz. Seit seiner Auflage vor 6 Jahren weist der ETF eine durchschnittliche jährliche Rendite von 14,29 Prozent auf.


Der Xtrackers MSCI USA UCITS ETF im Überblick:

  • Name: Xtrackers MSCI USA UCITS ETF
  • ISIN: IE00BJ0KDR00
  • WKN: A1XB5V
  • Replikationsmethode: Physisch
  • Laufende Kosten (TER): 0,07 %
  • Ertragsverwendung: Thesaurierend
  • Auflagedatum: 09.05.2014
  • Fondsgröße: 4.988 Mio. EUR
  • Handelbar bei u.a.: Smartbroker*, Consorsbank*, comdirect*

NASDAQ 100

Beim NASDAQ 100 handelt es sich um einen reinen Branchen-Index. Er enthält ausschließlich Technologie-Unternehmen, da er sich aus den 100 größten Aktien nach Marktkapitalisierung der Technologiebörse NASDAQ zusammensetzt. Allerdings werden hierbei lediglich Nicht-Finanzunternehmen berücksichtigt. Die recht aktive Fintech-Szene der USA findet sich dort daher nicht vertreten.

Der NASDAQ 100 beinhaltet die großen Giganten des US-Tech-Sektors. Apple, Microsoft, Amazon, Facebook, Alphabet und seit neuestem auch Tesla gelten als die entscheidenden Zugpferde der Branche. Doch auch zahlreiche der kleineren Tech-Konzerne konnten in den vergangenen Jahren ein teils gewaltiges Wachstum verzeichnen. Allein in den letzten drei Jahren belief sich die durchschnittliche jährliche Performance des Index auf über 24 Prozent.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Deutschlands erster mobiler und provisions­freier Broker

✔️ Aktien und ETFs ohne Orderprovision
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Mehr als 300 ETFs dauerhaft kostenfrei besparbar

Mehr Infos

Einer der besten ETFs hierfür ist der Invesco EQQQ NASDAQ-100 UCITS ETF. Der europäische Ableger des extrem beliebten QQQ überzeugt mit einer recht niedrigen TER sowie einer guten Tracking Differenz. Als ausschüttender Fonds erlaubt er es Anlegern zudem, zeitnah vom nach wie vor erheblichen Wachstum der US-Tech-Branche zu profitieren. Seit seiner Auflage vor 18 Jahren performte der ETF im Durchschnitt pro Jahr mit 13,26 Prozent. Selbst zwei zwischenzeitliche Börsencrashs konnten diesem ETF kaum etwas anhaben.

Wer gerne von der Entwicklung der großen US-Tech-Giganten profitieren möchte, ohne sich komplett auf einzelne Aktien zu fokussieren, trifft mit einem NASDAQ-100-ETF die richtige Wahl. Auf absehbare Zeit dürfte sich an der starken Performance dieses Sektors zudem nur wenig ändern. Einzelne Namen könnten evtl. aufgrund drohender Kartellfragen Schaden nehmen. Dem Wachstumsdrang der Branche wird dies jedoch keinen Abbruch tun.

Der Invesco EQQQ NASDAQ-100 UCITS ETF im Überblick:

  • Name: Invesco EQQQ NASDAQ-100 UCITS ETF
  • ISIN: IE0032077012
  • WKN: 801498
  • Replikationsmethode: Physisch
  • Laufende Kosten (TER): 0,30 %
  • Ertragsverwendung: Ausschüttend
  • Auflagedatum: 25.11.2002
  • Fondsgröße: 3.815 Mio. EUR
  • Handelbar bei u.a.: Smartbroker*, Consorsbank*, comdirect*

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Anzeige

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Anzeige

Vergleichsrechner

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Anzeige
Anzeige

Auch interessant

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Depotvergleich