5 Gründe, warum der Aktienmarkt langfristig steigen wird

Wenn es um das Investieren an der Börse geht, gibt es zwei große Gruppen: Die Eine beschwört die Risiken des Aktienmarktes, während die Andere auf langfristig steigende Kurse verweist. Doch selbst der erfahrene Anleger kommt in Krisen immer wieder ins Überlegen, ob sich der Aktienmarkt wirklich erholen wird und die Kurse weiter steigen werden. Zugleich hilft das oft zitierte Beispiel des japanischen Aktienmarkts weitere Zweifel zu säen. Dennoch gibt es viele gute Gründe, warum wir langfristig neue Hochstände an der Börse sehen werden.
Der folgende Beitrag widmet sich fünf Gründen, warum der Aktienmarkt langfristig steigen wird – ein Plädoyer für das Investieren an der Börse.

Tipp
➡ Aktien & ETFs kaufen? Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Scalable Capital* und Trade Republic*.

1. Der Mensch: Schneller, weiter, besser

Werfen wir einen Blick zurück in die Menschheitsgeschichte. In der Steinzeit lebten die Menschen in Höhlen, das Essen wurde mit großem Aufwand gejagt. Im Mittelalter prägten bereits Häuser das Städtebild. Mit Kutschen bewegten sich die Menschen von einem Ort zum Anderen und nahmen dafür zeitintensive Reisen in Kauf. Heute fliegen die ersten Drohnen Menschen von A nach B, der Weltraumtourismus steht kurz vor dem Siegeszug. Doch was zeigt uns dieser Vergleich?

Die menschliche Natur ist darauf ausgerichtet, Prozesse zu verbessern und sich immer weiter zu entwickeln. Unsere Genetik ist derart programmiert, dass wir immer Möglichkeiten suchen, effizienter zu arbeiten. Die Menschen überlegen sich, wie sie ihr Leben verbessern können. Wenn es das eigene Leben verbessert, werden andere Menschen für diesen Service wahrscheinlich bezahlen. Folglich ist es unwahrscheinlich, dass die Entwicklung stagnieren wird. Neue Geschäftsmodelle werden entstehen, die Wirtschaft wird wachsen und der Wohlstand gedeihen. Dies dürfte sich letztendlich positiv auf den Aktienmarkt auswirken.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Die Trading-Flatrate für 2,99 €/Monat

✔️ Unbegrenzt alle Aktien und ETFs handeln
✔️ Über 1.300 ETFs als Sparplan – dauerhaft und kostenlos.
✔️ 4.000 Aktien aus den größten Indizes der Welt

Mehr Infos


2. Menschliche Bedürfnisse sind unendlich und wollen befriedigt werden

Der Mensch hat zahlreiche Bedürfnisse, die er in seinem Leben befriedigen möchte. Die Bedürfnisse sind unendlich. Die Menschen kaufen sich liebend gerne neue Technik, Kleidung oder Autos. Dass ein Zeitpunkt kommen wird, in dem die Bedürfnisse aller Menschen befriedigt sind, scheint kaum vorstellbar.

In der heutigen Wegwerfgesellschaft scheint es wahrscheinlicher, dass das neue Smartphone zeitnah wieder ersetzt werden wird oder neue Technologie gekauft werden muss. Insbesondere die technologische Weiterentwicklung ist ein wichtiger Punkt. Das Tempo der Innovationen steigt rasant – in immer kürzeren Abständen gibt es neue Gadgets, die sich einer großen Nachfrage erfreuen.
3. Inflation

In Europa peilt die EZB eine Inflationsrate von knapp 2 % an – dieses Ziel wurde in den letzten Jahren häufig verfehlt. Dennoch spricht in Hinblick auf die stark steigende Staatsverschuldung vieles dafür, dass die Inflation in den nächsten Jahren nicht sinkt. Wer nicht in Sachwerte investiert, blickt auf eine geringere Kaufkraft. Die Preise steigen infolge der Inflation an, der Wert des Geldes jedoch nicht.

Die Unternehmen legen ihre Preise selbst fest. Wenn die Inflation ansteigt, würde dies für Unternehmen zunächst höhere Kosten bedeuten. Diese würden die Unternehmen direkt an die Endkunden weitergeben und die Preise anpassen. Folglich würde die Inflation dafür sorgen, dass der Wert des Unternehmens weiter steigt. Dies bedeutet zwar keinen Gewinn in Bezug auf deine Kaufkraft. Allerdings kompensiert der Kursanstieg die nominelle Inflation. Im Vergleich zu Sparbuch und Co. verlierst du wenigstens kein Geld!

Kostenloses Depot eröffnen? Bei Scalable Capital* und Trade Republic* ohne Depotgebühren handeln.

4. Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum

Das kapitalistische Wirtschaftssystem ist auf Wachstum ausgerichtet. Unternehmen verbessern ihre Produktivität, um ihre Gewinne zu steigern. Durch optimierte Prozesse, Automatisierung oder Skalierung können Unternehmen die Kosten verringern. Die Gewinne steigen an. Da sich die Aktienkurse langfristig an den Unternehmensgewinnen orientieren, steigt der Aktienmarkt weiter.

Die Bevölkerung auf unserem Planeten wächst munter weiter. Im Jahr 2050 sollen fast 10 Milliarden Menschen auf der Erde wohnen. Im Jahr 2100 könnten dies sogar 11 Milliarden Menschen sein. Dadurch steigt die Anzahl der potenziellen Unternehmenskunden. Die Menschen wollen Häuser bauen, Essen kaufen und Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Insbesondere in den Entwicklungsländern wächst die Bevölkerung schnell an. Zugleich gibt es hier für Unternehmen die größten Potenziale. Wenn Wohlstand und Bevölkerung gleichermaßen wachsen, dürften neue Hochs am Aktienmarkt nur eine Frage der Zeit sein.
5. Investieren ist einfacher denn je

Darüber hinaus bekommen immer mehr Menschen die Möglichkeit, in den Aktienmarkt investieren. Während vor gar nicht allzu langer Zeit ein Anruf beim Bankier des Vertrauens notwendig war, gibt es heute eine App fürs Smartphone. Die Broker-Gebühren sinken kontinuierlich. Bei Trade Republic können Investoren bereits Aktien für 1 Euro pro Trade kaufen. Kostenlose Aktien- und ETF-Sparpläne sowie Mindestraten in Höhe von 10 Euro machen das Investieren für jedermann erschwinglich.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Deutschlands erster mobiler und provisions­freier Broker

✔️ Aktien und ETFs für 1 € handeln (Fremdkostenpauschale)
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Mehr als 1.300 Aktien & ETFs dauerhaft kostenfrei besparbar

Mehr Infos


Dadurch könnte in Zukunft mehr Geld in den Aktienmarkt fließen. Da sich die Kurse aus Angebot und Nachfrage zusammensetzen, würde dies einen langfristig steigenden Aktienmarkt bedeuten. Diese Entwicklung trifft nicht nur auf die Menschen in den Industrieländern zu. Auch in den Entwicklungsländern wird sich die Bevölkerung in Zukunft mehr und mehr an der Wirtschaft beteiligen. Steigender Wohlstand in den Entwicklungsländern dürfte somit auch für steigende Aktienmärkte sorgen.

? Aktien & ETFs jetzt günstig handeln bei Scalable Capital*, Trade Republic*, Consorsbank*

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.