250+
Trading Signale
ETFs Kaufen
Depot Vergleich
+50%
Beste Kryptos
NEU
Beste NFTs

Bitcoin kaufen: Diese Kursmarke ist jetzt entscheidend!

Der gesamte Kryptomarkt erlebte in den letzten 24 Stunden einen Flash-Crash. Da konnte auch die wertvollste Kryptowährung der Welt keine Ausnahme machen. Der Bitcoin Kurs brach ebenfalls fast zweistellig ein. Am späten Donnerstagnachmittag begann bereits der Abverkauf. Am Freitagmittag versucht der BTC aktuell eine erste Gegenbewegung. Viele Anleger stellen sich nun die Frage, wie sie mit ihren Bitcoins verfahren sollten und ob sich sogar ein Neueinstieg lohnen kann. Dabei kommt es insbesondere auf eine bestimmte Kursregion in den nächsten Tagen an!

Schnell und sicher in echte Kryptowährungen investieren? Jetzt ein gebührenfreies Krypto Broker Konto* bei eToro eröffnen.  

Bitcoin Kurs bricht um fast 10 % ein

 

Aktuell notiert der Bitcoin knapp 10 % im Minus. Damit summiert sich der Verlust in den vergangenen 30 Tagen auf über 20 %. Anstelle einer herbeigesehnten Jahresendrallye und einem starken Start in 2022 gab es das Gegenteil. Seit September 2021 hat der gesamte Kryptomarkt über eine Billion US-Dollar an Marktkapitalisierung verloren. Der BTC-Kurs notiert heute auf dem niedrigsten Stand seit fünf Monaten. 

Russland-Verbot, schwache Wall-Street und Verkaufsgerüchte  

Dabei gibt es viele Gründe, warum die Kryptowährungen und allen voran der BTC in einem bereits volatilen Gesamtmarkt derart stark korrigierten. Zunächst einmal wird in Russland ein umfassendes Krypto-Verbot durch die russische Zentralbank erwägt. Diese möchte die Verwendung der digitalen Währungen und das Mining verbieten. Dabei spielt Russland als drittgrößter Mining-Standort für die Kryptowährungen eine bedeutsame Rolle. Die russische Zentralbank verweist hier auf die sinkende Finanzstabilität und die Verwendung zur Finanzierung krimineller Machenschaften.

Zugleich begann der Krypto-Crash zum Zeitpunkt, an dem auch die Wall Street nach anfänglichen Gewinnen am Handelstag starke Verluste machte. Nach der Veröffentlichung schwacher Zahlen bei Netflix und auch Peloton zogen Anleger Kapital aus dem Finanzmarkt ab – augenscheinlich nicht nur bei Aktien, sondern eben auch bei Kryptos.

Nicht unbedingt besser machten es Gerüchte, dass der bekannte Krypto-Bulle Raoul Pal fast seinen gesamten Bestand verkauft haben soll. Ob dies stimmt oder nicht, lässt sich nicht verifizieren. Ende 2021 verwies Raoul Pal jedoch noch darauf, dass der BTC-Kurs in 2022 die 100.000 Euro knacken wird.

Unsere Empfehlung: Kryptowährungen bei eToro kaufen

Unsere Bewertung

  • Unterstützt zahlreiche Kryptowährungen
  • inkl. allen Features des Live-Handels
  • Virtuelles Startguthaben von 100.000 Euro
  • 24/7 Live-Support
  • Reguliert durch die FCA und CySec
Ihr Kapital ist im Risiko. 68 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter.

Positive News rund um die Krypto-Adaption

Dabei besserte sich das Sentiment für den Kryptomarkt in den letzten Tagen. Denn die Akzeptanz für Kryptowährungen schreitet immer weiter voran. Der Halbleiter-Gigant Intel meldete in den vergangenen Tagen den Einstieg in den lukrativen Mining-Markt. Intel möchte einen eigenen Mining-Chip entwickeln. Auch bei Google werden die Überlegungen immer konkreter, Kryptowährungen als Zahlungsmittel für die verschiedenen Online-Services zu integrieren.

Bodenbildung das kurzfristige Ziel

Charttechnisch sieht es für den BTC-Kurs durch den Flash-Crash nicht allzu gut aus. Die psychologisch wichtige Grenze von 40.000 US-Dollar wurde durchbrochen. Doch bereits vor einigen Wochen sagten Krypto-Experten einen möglichen Abverkauf beim BTC voraus, der bis zu einem Test des Supports zwischen 38.000 und 40.000 US-Dollar führen könnte. Nun bewegt sich der BTC-Kurs genau in dieser Spanne. Nach einem kurzen Unterbieten der 38.000 US-Dollar folgte die umgehende Gegenbewegung.

Wichtig für die nächsten Handelstage ist somit eine Bodenbildung. Besonders wichtig wäre es für Anleger, dass der Kurs nicht weiter korrigiert oder langsam abbröckelt. Wenn die Unterstützungszone bei 38.000 US-Dollar nicht hält, könnte der Abverkauf bis auf rund 30.000 US-Dollar weitergehen. 

Bitcoin jetzt kaufen?

Eigentlich besserte sich das Sentiment für den Kryptomarkt in den letzten Wochen. Dennoch gab es nun – wohl vorrangig angetrieben durch das Krypto-Verbot in Russland – zu einem Flash-Crash bei der wertvollsten Kryptowährung der Welt, dessen Market Cap aktuell bei 725 Milliarden US-Dollar liegt.

Da sich fundamental jedoch nichts an den Aussichten für den Bitcoin geändert hat – im Gegenteil gab es zuletzt positive News rund um die fortschreitende Adaption – könnten risikobereite Anleger den Bitcoin nun mit einem zehnprozentigen Rabatt kaufen. Allerdings sollte vorerst eine Stabilisierung des BTC-Kurses abgewartet werden. Nach einer erfolgreichen Bodenbildung können Krypto-Fans dann in den BTC einsteigen oder die eigene Position im Krypto-Depot ausbauen.

Schnell und sicher in echte Kryptowährungen investieren? Jetzt ein gebührenfreies Krypto Broker Konto* bei eToro eröffnen. 

Unsere Empfehlung: Das Bitcoin Demokonto bei eToro

Unsere Bewertung

logo-etoro
  • Unterstützt neben Bitcoin zahlreiche andere Assets
  • inkl. allen Features des Live-Handels
  • Virtuelles Startguthaben von 100.000 Euro
  • 24/7 Live-Support
  • Reguliert durch die FCA und CySec
logo-etoro
Ihr Kapital ist im Risiko. 68% der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter
+ posts

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Krypto-Broker

Platz 1: eToro

Platz 2: capital.com

Platz 3: Libertex

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.