Bitcoin kaufen: Wann gelingt endlich der Ausbruch aus der Seitwärtsrange?

Bereits wochenlang bewegt sich der Bitcoin in einer Seitwärtsrange. Grob gesagt schwankt der Kurs mit gewohnt hoher Volatilität zwischen 30.000 und 40.000 US-Dollar. Kürzlich sah es so aus, als ob der Bitcoin mit voller Wucht den Seitwärtskorridor verlassen hat. Doch dann ging es noch rasanter in die andere Richtung und nun könnte der Ausbruch auf der anderen Seite gelingen. Viele Anleger fragen sich, wann es endlich so weit ist und ob sich ein Einstieg in den Bitcoin jetzt bereits lohnt?

Kostenloses Krypto Broker Konto eröffnen? Schnell und sicher bei eToro* echte Kryptowährungen handeln.

Kaum Veränderungen seit Mai

Ende 2020 gab es eine starke Rallye beim Bitcoin. Innerhalb weniger Wochen schoss man auf ein neues Allzeithoch. Zwischenzeitig war ein Bitcoin rund 65.000 US-Dollar wert. Doch im Mai dieses Jahrs folgte die Korrektur. Gewohnt schnell ging es abwärts und der Bitcoin pendelte sich in der Range zwischen 30.000 und 40.000 US-Dollar ein.

Doch seit Mitte Juni erreichte der Bitcoin lange Zeit nicht mehr die Gegend rund um 40.000 US-Dollar. Vielmehr hatten die Bullen bereits Probleme den Kurs über die 35.000 US-Dollar zu drücken. Es schien alles auf einen Ausbruch nach unten hinauszulaufen. Vor wenigen Tagen gab es dann einen Dip unter die 30.000 US-Dollar Marke. Nun waren die bärischen Anleger in der Überzahl. Manch einer glaubte, dass der Bitcoin durchgereicht wird und neue 2021er Tiefs folgen.

Wende dank Amazon?

Am Montag, dem 26. Juli, gab es jedoch eine starke Bewegung im Kryptomarkt. Gegen Abend hat der gesamte Kryptomarkt laut CoinMarketCap über 15 % an Marktkapitalisierung gewonnen. Dies geschieht im Einklang mit dem Wertzuwachs beim Bitcoin am letzten Handelstag. Zwischenzeitig notierte der Kurs sogar über 40.000 US-Dollar. Gegen 22.00 Uhr befindet man sich leicht unter der entscheidenden Marke. Nun sieht es wieder deutlich besser für die wertvollste Kryptowährung der Welt aus.

Der Verantwortliche ist schnell ausgemacht – ausnahmsweise zeigen sich nicht Tesla und Elon Musk für die Wende verantwortlich. Vielmehr mehren sich die Gerüchte, dass Amazon über die Adaption von Bitcoin nachdenkt. Denn der Internet-Gigant sucht einen Krypto-Spezialisten für die Führungsetage. Anleger fassen wieder Mut und sehen die massenweise Integration doch noch als realistische Chance. Der Kurs von Bitcoin dankte es, auch wenn bis jetzt der Ausbruch aus der Seitwärtsrange immer noch nicht geglückt ist.

Sollte man den Bitcoin jetzt kaufen?

Charttechnisch sieht es für den Bitcoin nun wieder besser aus. Die 50-Tage-Linie wurde durch die 15 % Kursplus durchbrochen. Somit wurde ein weiteres Kaufsignal generiert. Gut möglich, dass die bullischen Anleger nun verstärkt wieder ihr Geld in den Kryptomarkt umschichten und eine neue Aufwärtsrallye beim Bitcoin bevorsteht. Nichtsdestotrotz gibt es zahlreiche unbekannte Variablen in dieser Story. Denn in den letzten Monaten haben wir gesehen, dass einzelne Nachrichten starke Kursbewegungen auslösen konnten – in beide Richtungen.

Schnell und sicher in echte Kryptwährungen investieren? Jetzt ein kostenloses Krypto Broker Konto* bei eToro eröffnen.

Folglich sollten Bitcoin-Fans auch weiterhin mit der hohen Volatilität rechnen. Aktuell scheint es jedoch wahrscheinlicher, dass der Ausbruch aus der Seitwärtsrange nach oben geschieht, obgleich auch das Gegenteil nicht ausgeschlossen werden kann. Schließlich ist man innerhalb einer Woche vom Jahrestief bei 29.400 US-Dollar bis auf 40.000 US-Dollar gestiegen – die Kursbewegungen bleiben beim Bitcoin keine Einbahnstraße.

Fundamental überzeugte Anleger können beim Bitcoin einsteigen, bevor der Ausbruch nach oben gelingt. Falls es wider Erwarten in die andere Richtung geht, könnte die Krypto-Position in Tranchen aufgestockt werden. Innerhalb der bekannten Seitwärtsrange kann man jedoch getrost die Füße stillhalten. Doch wenn es los geht, heißt es schnell handeln.

+ posts

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Krypto-Broker

Platz 1: eToro

Platz 2: capital.com

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Kryptos!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.