Delivery Hero Aktie kaufen: Nach angehobener Umsatzprognose gibt es Gewinnmitnahmen

Trotz weltweiter Lockerungen im Zuge der Corona-Pandemie gibt es positive News beim Essenlieferanten Delivery Hero. Denn das Unternehmen wächst munter weiter. Nach einem starken zweiten Quartal hoben die Verantwortlichen nun die Umsatzprognose für das laufende Jahr an. Doch die Aktie reagierte negativ. Was müssen Anleger jetzt bei der Delivery Hero Aktie wissen?

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Gewinnmitnahmen nach Umsatzprognose

Zuletzt vermeldete Delivery Hero Zahlen zum zweiten Quartal. In dessen Rahmen gab es eine Erhöhung der Umsatzprognose für das laufende Jahr. Nun rechnet man im laufenden Jahr mit 6,4 bis 6,7 Milliarden Euro an Erlösen. Zuvor rechnete man mit 6,1 bis 6,6 Milliarden Euro Umsatz. Im vergangenen Jahr hatte man noch einen Umsatz von 2,8 Milliarden Euro. Das Wachstum bleibt somit weiterhin hoch. Allein im zweiten Quartal verdoppelte sich der Umsatz auf rund 1,5 Milliarden Euro. Delivery Hero stellt trotz Rücknahme pandemischer Restriktionen die Zukunftsfähigkeit des Geschäftsmodells unter Beweis.

Dabei verweist Firmenchef Niklas Östberg auf ein herausragendes Wachstum im zweiten Quartal. Besonders hob er hervor, dass es nur geringe Auswirkungen durch die sukzessive Lockerung der Covid-19-Maßnahmen gab.

Nichtsdestotrotz reagierte die Aktie negativ auf die letzten Zahlen. Gewinnmitnahmen sind in dieser Zeit bei hoch bewerteten Wachstumswerten eher die Regel denn die Ausnahme. Auf Wochensicht notiert die Delivery Hero Aktie mittlerweile fast 10 % im Minus. Anleger befürchten wohl, dass die steigenden Investitionen mittel- bis langfristig die Margen und eine mögliche Profitabilität gefährden könnten.

Analysten bleiben positiv

Nach den jüngsten Zahlen meldeten sich verschiedene Analysten zu Wort. Diese formulierten überwiegend positive Empfehlungen für das Unternehmen. Goldman Sachs beließ Delivery Hero nach den Zahlen für das zweite Quartal auf dem Buy-Rating und bestätigte das Kursziel von 185 Euro. Demgegenüber hat die DZ Bank Delivery Hero von Buy auf Hold abgestuft. Dennoch beließ man das Kursziel auf 135 Euro. Die Zahlen seien stark gewesen, allerdings habe man die hohen Markterwartungen nicht übertroffen. Nichtsdestotrotz besteht bei aktuellen Kursen unter 120 Euro ein Aufwärtspotential im zweistelligen Bereich.

Hohe Investitionen und weiterhin rote Zahlen

Operativ bleibt Delivery Hero weiterhin auf Erfolgskurs. Allerdings schreibt man auch ebenfalls Verluste. Dies hat sich seit der Gründung vor 10 Jahren nicht geändert. Niklas Östberg verwies zuletzt darauf, dass man auch im Jahr 2022 nicht mit Gewinnen rechnet. Denn um die Marktanteile des Lieferkonzerns auszubauen, nehme man eine höhere Verlustmarge gerne in Kauf. Die Investitionen in Marketing und Expansion kosten halt ihren Preis.

Wachstum und Quick-Commerce

Das Wachstum bei Delivery Hero bleibt hoch. Im laufenden Jahr wird man den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppeln. Mittlerweile ist das Unternehmen in rund 50 Ländern aktiv und hat sich zu einem globalen Player im Markt für Online-Essenslieferdienste entwickelt. Zugleich ist auch die Adaption von Quick-Commerce ein vielversprechender Schritt, der auf der Agenda des Unternehmens steht. Denn Wachstum ist auch in den nächsten Jahren das oberste Ziel für Niklas Östberg und Delivery Hero.

Sollte man die Delivery Hero Aktie jetzt kaufen?

Die Delivery Hero Aktie bleibt weiterhin spannend. Darauf deuten nicht zuletzt die bestätigten Kursziele der Analysten hin. Denn das Wachstum des Unternehmens bleibt weiterhin hoch. Dass die Profitabilität nicht im Vordergrund steht, ist den Aktionären schon länger bewusst. Wer damit umgehen kann, findet bei Delivery Hero eine spannende Aktie mit Zukunftspotential. Das erwartete KUV von unter 6 und eine PEG-Ratio von 1,2 sind für ein derart wachstumsstarkes Unternehmen keine allzu hohe Bewertung. Wer daran glaubt, dass Delivery Hero über kurz oder lang auch schwarze Zahlen schreibt, könnte nach dem Kurssturz von rund 10 % eine spannende Gelegenheit für den ersten Einstieg vorfinden.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.