Die besten Themen ETFs im Mai 2021

Auch 2021 dürfte wieder das Jahr der Themen-ETFs werden. Thematische Indexfonds erlauben es Anlegern, mit einem einzigen Investment fokussiert in bestimmte Anlagethemen zu investieren. Während manche dieser Themen – abhängig davon, ob sie gerade im Trend liegen – steigen und fallen, haben sich andere mittlerweile als durchaus langlebig erwiesen. Die folgenden thematischen ETFs könnten im Mai besonders gut performen.

iShares Global Timber & Forestry UCITS ETF

Die Holznachfrage wächst. Hauptgrund hierfür ist ein Bauboom, welcher bereits im vergangenen Jahr begonnen hat. Trotz Corona beginnt die Baubranche zu boomen. Dieser Trend dürfte sich in Zukunft im Gleichschritt mit der wirtschaftlichen Erholung noch weiter verstärken.

Mit dem iShares Global Timber & Forestry UCITS ETF (ISIN: IE00B27YCF74) gibt es einen ETF, der es Anlegern ermöglicht, unmittelbar an diesem Trend zu partizipieren. Holz mag manchen Anlegern womöglich nicht unbedingt als die attraktivste Anlagemöglichkeit erscheinen. Die Kursentwicklung des Timber & Forestry ETFs spricht jedoch für sich.

In den letzten fünf Jahren performte der ETF mit einer durchschnittlichen jährlichen Rendite von 15,45 Prozent – überdurchschnittlich im Vergleich zum MSCI World. Im laufenden Jahr ist der Indexfonds derweil mit einem Plus von über 21 Prozent bereits wieder sehr gut mit dabei. Aufgrund der guten Aussichten in der Holz-Branche, dürfte sich diese Entwicklung in den kommenden Monaten fortsetzen, wenn nicht gar noch beschleunigen.

Goldminen ETFs

Der Goldpreis befindet sich mittlerweile auf seinem höchsten Stand seit dreieinhalb Monaten. Grund hierfür war u. a. der zuletzt hinter den Erwartungen zurückgebliebene Rückgang der US-Arbeitslosenzahlen. Dies hatte wiederum dafür gesorgt, dass eine Erhöhung des US-Leitzinses vorerst vom Tisch war.

Die Entwicklung des Goldpreises wird stark von der Zinsentwicklung beeinflusst. Im Gegensatz zu Anleihen, wirft Gold – abgesehen von seiner Preissteigerung – keine Rendite ab. Höhere Zinsen bei den wichtigen US-Schatzanleihen wirken sich daher negativ auf den Goldkurs aus.

Dass der Goldpreis seit März wieder steigt, wirkt sich auch positiv auf die Kursentwicklung der Aktien von Goldminen-Betreibern aus. Damit gehörten Goldminen ETFs zuletzt wieder zu den am besten performenden Indexfonds.

Ein Beispiel hierfür ist der iShares Gold Producers UCITS ETF USD (ISIN: IE00B6R52036), welcher in der letzten Woche ein Kursplus von 7,4 Prozent zu verzeichnen hatte. Derzeit deutet alles darauf hin, dass sich diese Entwicklung auch im restlichen Mai fortsetzen dürfte.

Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie

Auch für die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie war die Pandemie alles andere als eine gute Zeit. Für gewöhnlich verläuft die Nachfrage in dieser Branche weitgehend unabhängig von der wirtschaftlichen Entwicklung. Allerdings haben die zahlreichen Einschränkungen der vergangenen 14 Monate dafür gesorgt, dass manche Hersteller erhebliche Umsatzeinbrüche zu verzeichnen hatten.

Softdrinks wie Cola, Popcorn, Süßigkeiten und andere Snacks werden für gewöhnlich besonders häufig im Rahmen gesellschaftlicher Aktivitäten – drinnen wie draußen – konsumiert. Deren weitgehendes Ausbleiben hat dazu geführt, dass auch die Nachfrage danach zuletzt spürbar nachgelassen hatte.

Mittlerweile zeichnet sich diesbezüglich jedoch wieder eine Verbesserung ab. Entsprechend gut entwickelt sich nun auch der Kurs des iShares STOXX Europe 600 Food & Beverage UCITS ETF (ISIN: DE000A0H08H3). Seit Anfang März befindet sich dieser in einer kontinuierlichen Steigerung.

Angesichts der Tatsache, dass es bereits in den kommenden Wochen zu erheblichen Lockerungen der Beschränkungen kommen dürfte, könnte sich diese Entwicklung im Mai noch deutlich beschleunigen. Bisher wird der iShares STOXX Europe 600 Food & Beverage UCITS ETF nach wie vor unter seinem Vorkrisenkurs gehandelt. Das Potenzial für weitere Rendite ist also sicherlich gegeben.

Private Equity ETFs

Der Ruf der Private-Equity-Branche ist bereits seit Langem nicht gerade der Beste. Dabei sind Private-Equity-Unternehmen weitaus mehr als bloße Heuschrecken, die Unternehmen ausplündern. Gerade in Zeiten wie diesen, können sie eine bedeutsame Rolle als Financier spielen, um Unternehmen mit Geldbedarf dabei zu helfen, sich optimal für den wirtschaftlichen Aufschwung aufzustellen.

Tatsächlich boomt die Branche gerade. Allein in den ersten drei Monaten dieses Jahres flossen rund 292 Milliarden Dollar in die Private-Equity-Branche. Das sind 20 Prozent mehr als im vorherigen Quartal. Das aktuelle Umfeld am Kapitalmarkt bietet den Finanzinvestoren ideale Möglichkeiten, ihre Portfolios mit erheblichem Gewinn umzuschichten.

Eine Möglichkeiten für Privatanleger, hiervon zu profitieren, ist der iShares Listed Private Equity UCITS ETF (ISIN: IE00B1TXHL60). Im vergangenen Monat hat der Kurs des ETFs um knapp 5 Prozent zugelegt. Damit performte er mehr als dreimal so gut wie die beliebten MSCI World ETFs.

Sofern sich die Stimmung an den weltweiten Kapitalmärkten nicht noch dramatisch dreht, dürfte 2021 ein gutes Jahr für Finanzinvestoren werden. Mit vollen Kassen und beträchtlichen Zuflüssen können diese in den kommenden Monaten breit angelegt auf Shopping-Tour gehen. Der Zeitpunkt, in einen entsprechenden ETF einzusteigen, könnte daher aktuell durchaus günstig sein.

Energie Infrastruktur ETFs

Das Thema Infrastruktur ist in den vergangenen Monaten wieder stärker in den Fokus gerückt. Zum einen dürfte US-Präsident Bidens 2 Billionen Dollar schweres Infrastrukturprogramm dafür sorgen, dass die Aufträge in der Branche in den kommenden Jahren wieder deutlich stärker sprudeln. Zum anderen befeuert jedoch auch die wirtschaftliche Erholung an sich die wachsende Nachfrage nach Infrastruktur.

In keinem Bereich tritt dies zurzeit deutlicher zutage als bei der Energie-Infrastruktur. Aufgrund der stark anziehenden Öl-Nachfrage, stößt die vorhandene Infrastruktur an Raffinerien, Pipelines und Lagerstätten an ihre Grenzen. Auch der Ausbau neuer Förderstätten ist mittlerweile wieder weit nach oben auf der Prioritätenliste zahlreicher Energie-Unternehmen gerückt.

Wegen des niedrigen Ölpreises im vergangenen Jahr waren viele zuvor geplante Projekte zwischenzeitlich auf Eis gelegt worden. Dies macht den Bedarf nach einem verstärkten Ausbau nun um so dringender.

Ein ETF, der zuletzt stark von dieser Entwicklung profitiert hat, ist der L&G US Energy Infrastructure MLP UCITS ETF (ISIN: IE00BHZKHS06). Im laufenden Jahr kommt dieser bisher auf ein Plus von über 42 Prozent. Er ist damit momentan einer der am besten performenden ETFs überhaupt.

In den letzten 30 Tagen ist er um knapp 7 Prozent im Wert gestiegen. Mit einem aktuellen Kurs von 3,73 Euro wird er zudem nach wie vor deutlich unterhalb seines einstigen Spitzenwertes gehandelt. Hier könnte es noch einiges an Steigerungspotenzial geben.

Zu 0% Kommission in ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Florian Schulze hat einen Abschluss in internationaler Politik und Wirtschaftspolitik und studiert derzeit Mathematik. ETFs, Aktien und Kryptowährungen sind seine Leidenschaft.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.