Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ News /
eBay-Aktie und NFT-Token: Treibt die Handelsplattform die Etablierung von Kryptos voran? 
eBay-Aktie und NFT-Token: Treibt die Handelsplattform die Etablierung von Kryptos voran? 
Daniel Robrecht

Daniel Robrecht

Profi Investor

Wer an Innovation und E-Commerce denkt, dem kommt wohl zunächst Amazon, JD.com oder vielleicht noch Alibaba in den Sinn. Auch Etsy oder Zalando könnten auf dem Papier der Investoren auftauchen. Doch an den Online-Marketplace eBay mit fast 30-jähriger Geschichte denken wohl nur die wenigsten Anleger. Dabei gibt auch das US-amerikanische Unternehmen sein Bestes, innovativ zu bleiben und sich zukunftsorientiert aufzustellen.

Zuletzt gab es zwei News, die im Krypto-Space für Aufmerksamkeit sorgten. Zum einen kündigte eBay an, intensiv über die Implementierung von digitalen Währungen als gängiges Zahlungsmittel nachzudenken. Zugleich entschied sich eBay für die Integration von NFT-Tokens in das eigene Angebot. Das US-amerikanische Unternehmen will voranschreiten, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

eBay: Falsch verstanden und schon immer Innovator im Payment

Oftmals sehen Anleger eBay als ein eher langweiliges Investment. Schließlich kann man in puncto Wachstum schon lange nicht mehr mit Amazon und Co. mithalten. Wer kauft eigentlich heute noch im Auktionsverfahren bei eBay, wenn man auch via 1-Click das Amazon-Paket direkt am nächsten Tag vor der Haustür liegen hat? Oder wenn man ein Shopping-Erlebnis a la Social Media bei Etsy genießen kann?

Nichtsdestotrotz ist das US-amerikanische Unternehmen keineswegs altbacken unterwegs. Vielmehr war man Innovationen schon immer positiv und offen gegenüber eingestellt. Beispielsweise kaufte eBay im Jahr 2002 den innovativen Zahlungsdienstleister PayPal, um dessen Angebot auf der eigenen Handelsplattform zu installieren. Der Kaufpreis betrug damals rund 1,5 Milliarden US-Dollar – heute ist PayPal über 340 Milliarden US-Dollar wert und damit ein Vielfaches wertvoller als eBay mit einer Marktkapitalisierung von unter 50 Milliarden USD.

Kryptowährungen als Zahlungsmittel

Bereits seit einigen Jahren äußerten sich der alte eBay-CEO und die neuen Verantwortlichen positiv gegenüber Kryptowährungen. Allerdings konnte sich der beliebte Marktplatz nie dazu entscheiden, Kryptos als Zahlungsmethode aufzunehmen. Vor wenigen Wochen gab der aktuelle CEO Jamie Iannone jedoch bei einem CNBC-Interview bekannt, dass man die Implementierung von Apple und Google Pay zum Anlass genommen habe, sich intensiver mit Kryptowährungen als Zahlungsmittel zu beschäftigen.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Handel mit NFTs auf Plattform

Zuletzt gab es noch eine weitere Nachricht, die im Krypto-Space für Aufregung sorgte. Denn am 11. Mai gab man bekannt, dass ab sofort der Handel von NFTs auf der eBay-Plattform möglich sei. Die Blockchain-basierenden Sammelstücke sollen nun sukzessive in die Plattform integriert werden. Hiermit beweist eBay erneut einen guten Riecher. Schließlich wurden in den letzten Monaten NFT-Sammlerstücke für exorbitante Summen verkauft. Nichtsdestotrotz gibt es bereits große Konkurrenz im NFT-Sektor. Spezialisierte Handelsplattformen haben sich eine Marktstellung bei Non-fungible-Token erarbeitet. Letztendlich kommt es nun darauf an, was die Kunden wollen.

Sollte man die eBay-Aktie jetzt kaufen?

Ob Anleger nun die eBay-Aktie kaufen oder nicht, sollte sich jeder selbst beantworten. Wichtig ist es jedoch, dass der Investmentcase nicht ausschließlich auf der Offenheit gegenüber Kryptos und NFTs basiert. Denn hier gibt es immer noch erhebliche Risiken – zudem wird das Hauptgeschäft von eBay weiterhin ein anderes bleiben. Die Konkurrenz im Basisgeschäft wird nicht kleiner. Nichtsdestotrotz können uns die Entwicklungen bei eBay zeigen, dass digitale Zahlungsmittel und Non-fungible-Tokens immer mehr inmitten der Gesellschaft ankommen.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Alle

Dash 2 Trade – Werde zum Krypto-Insider!

Brand Provider Image
  • Dash 2 Trade will Anlegern dabei helfen, informierte Trading-Entscheidungen zu treffen
  • Plattform vereint Marktanalyse, Trading-Signals und Social-Trading
  • Derzeit kann man D2T-Token noch günstig im Vorverauf erwerben
  • Preis könnte nach Ende des Vorverkaufs deutlich anziehen
Jetzt zum Presale

IMPT – Der weltweit erste Klima-Token

Brand Provider Image
  • Mit Investition in IMPT Token an Klimaschutzprogramm teilnehmen
  • Auf der Blockchain basierender Emissionshandel
  • Jetzt im Presale verfügbar
Jetzt zum Presale

Tamadoge (TAMA): Das neue Shiba inu mit 100x Potenzial?

Brand Provider Image
  • Neuer Memecoin mit 100x Potenzial
  • Tamaverse Ökosystem, mit P2E Games, NFTs & mehr!
  • Exklusiver Private Sale !
Zum Angebot

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

Brand Provider Image
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
Zum Angebot

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Daniel Robrecht

Daniel Robrecht

Profi Investor

Daniel Robrecht

Profi Investor

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.
Alle Beiträge von Daniel
Themen

Weiterlesen

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar