Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ News /
ETF-News: Diese Trends werden laut ETF-Insidern wichtig
ETF-News: Diese Trends werden laut ETF-Insidern wichtig

Patryk Don Investor shield

Profi Investor

Exchange Traded Funds haben sich in den letzten Jahren als attraktive Anlageprodukte erwiesen. Technologie- und ESG-ETFs waren in den vergangenen Jahren besonders beliebt. Doch was erwartet uns im Jahr 2023? Welche Trends werden im ETF-Markt an Bedeutung gewinnen? Experten geben einen Einblick in mögliche Entwicklungen.

ETF-Trends 2023: Wo sich Investments lohnen und wo nicht

Zwischen den Jahren 2009 und 2021 hat sich das weltweit von ETFs verwaltete Vermögen laut Statista um das zehnfache erhöht. Dies ist eine bemerkenswerte Wachstumsrate, insbesondere wenn man bedenkt, dass die ersten ETF-Produkte erst in den 1990er Jahren in den USA und im Jahr 2000 in Deutschland auf den Markt kamen. Mittlerweile gibt es weltweit rund 8.550 verschiedene ETFs, was die Vielfalt und Auswahlmöglichkeiten für Anleger erheblich erweitert hat.

Die steigende Beliebtheit von ETFs bei Privatanlegern in Deutschland ist nicht überraschend, da diese Anlageprodukte einige überzeugende Argumente bieten. Dazu gehören vor allem ihre Kosteneffizienz, ihre hohe Handelbarkeit und ihre Transparenz. ETFs bilden die Wertentwicklung eines bestimmten Aktienindex nach und bieten Anlegern somit eine breite Diversifikation über viele Einzelwerte hinweg.

Darüber hinaus sind sie kostengünstiger als aktiv verwaltete Fonds und können an der Börse wie einzelne Aktien gehandelt werden. Die einfache Abbildung von Indizes macht sie auch transparent, da Anleger genau wissen, in welche Unternehmen sie investieren und wie sich ihr Portfolio entwickelt.

Entwicklungen im ETF-Markt werden jedoch von verschiedenen Trends beeinflusst, die 2023 an Bedeutung gewinnen könnten. Einer dieser Trends ist die steigende Nachfrage nach nachhaltigen ETFs. Ein weiterer möglicher Trend im ETF-Markt für 2023 ist das Thema Künstliche Intelligenz (KI).

Abseits von Themen-ETFs könnten sich auch andere Bereiche als interessante Anlagemöglichkeiten erweisen. Schwellenländeraktien werden von Experten als vielversprechend betrachtet. In Asien leben rund 60 Prozent der Weltbevölkerung, und die Wirtschaft in dieser Region wächst dynamisch. Jedoch gestaltet sich die Auswahl aussichtsreicher Einzeltitel in diesen Ländern oft schwierig. Hier bieten ETFs, die einen asiatischen oder Schwellenländerindex abbilden, eine attraktive Alternative für Anleger, die von der Entwicklung in diesen Ländern profitieren möchten.

Möglicher Schwerpunkt für 2023 könnte zudem die Jagd nach Dividenden sein. Es hat sich gezeigt, dass laufende Erträge aus Dividenden Kursschwankungen teilweise kompensieren und eine stabile Renditequelle darstellen können. Investoren könnten daher verstärkt nach ETFs suchen, die auf Unternehmen mit attraktiven Dividendenrenditen ausgerichtet sind.

ETFs weltweit: ETF Wachstum in Klassen 2023 | Quelle: Statista

ETF-Trends: Nachhaltigkeit und Künstliche Intelligenz

ETFs, die in Technologieunternehmen investieren, waren in den vergangenen Jahren äußerst beliebt. Diese Technologie-ETFs verzeichneten ein starkes Wachstum und zogen viele Anleger an. Allerdings mussten sie im letzten Jahr auch einige Kapitalabflüsse hinnehmen. Dies könnte darauf hindeuten, dass einige Anleger ihre Positionen in Technologie-ETFs reduziert haben, möglicherweise aufgrund von Bedenken hinsichtlich der hohen Bewertungen in einigen Technologieunternehmen oder aufgrund der Volatilität des Sektors.

Parallel dazu stieg das Interesse an Nachhaltigkeits-ETFs deutlich an. Im Jahr 2022 verzeichneten Nachhaltigkeits-ETFs einen starken Zustrom von Kapital, da immer mehr Anleger ESG-Faktoren (Umwelt, Soziales und Governance) in ihre Anlageentscheidungen einbeziehen möchten. Die steigende Beliebtheit von Nachhaltigkeits-ETFs wird sich voraussichtlich auch im Jahr 2023 fortsetzen, insbesondere da Anlageberater seit August letzten Jahres verpflichtet sind, die Nachhaltigkeitspräferenzen ihrer Kunden abzufragen. Zudem haben empirische Studien gezeigt, dass nachhaltige Anlagen keine negativen Auswirkungen auf die Renditen haben müssen, was das Interesse der Anleger weiter verstärken könnte.

Allerdings ist bei Nachhaltigkeits-ETFs Vorsicht geboten. Anleger sollten genau darauf achten, welche Kriterien in den jeweiligen Nachhaltigkeitsindizes berücksichtigt werden. Die Definition von Nachhaltigkeit kann je nach Indexanbieter und ETF unterschiedlich sein. Was für einige Anleger als nachhaltig gilt, entspricht möglicherweise nicht den Vorstellungen anderer. Daher ist es ratsam, die Zusammensetzung und die Kriterien eines Nachhaltigkeits-ETFs genau zu prüfen, um sicherzustellen, dass es den eigenen Werten und Vorstellungen entspricht.

Ebenfalls ein spannender Trend, der sich im Jahr 2023 abzeichnen könnte, ist der Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI). Die KI-Technologie hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht und in verschiedenen Branchen Anwendung gefunden. Eine bemerkenswerte Entwicklung war die Aufmerksamkeit für den Chatbot “Chat GTP”. Angesichts der wachsenden Bedeutung von KI könnten speziell in diesem Bereich neue ETFs auf den Markt kommen.

Diese KI-ETFs könnten sich auf Unternehmen spezialisieren, die führend in der Entwicklung und Anwendung von Künstlicher Intelligenz sind. Dieser Bereich könnte zukünftig erhebliches Wachstumspotenzial haben, da KI-Technologien eine immer wichtigere Rolle in der Wirtschaft und im täglichen Leben spielen. Allerdings sollten Anleger auch hier aufmerksam sein und prüfen, ob sie bereits in Technologie-ETFs investiert haben, die möglicherweise bereits einige KI-Unternehmen enthalten.

Schwellenländeraktien, Dividenden und festverzinsliche Wertpapiere

Schwellenländeraktien sind eine vielversprechende Anlageoption, die von Experten empfohlen wird. Diese Aktien repräsentieren Unternehmen in Schwellenländern, insbesondere in Asien, wo etwa 60 Prozent der Weltbevölkerung leben. Die Wirtschaft in diesen Regionen wächst dynamisch und bietet daher attraktive Investitionsmöglichkeiten. Anleger, die in ETFs investieren, die einen asiatischen oder Schwellenländerindex abbilden, können von diesem Wachstumspotenzial profitieren. Solche ETFs ermöglichen eine breite Diversifikation über verschiedene Länder und Branchen hinweg und bieten eine kostengünstige Möglichkeit, in aufstrebende Märkte zu investieren.

Mit ETFs in Schwellenländer investieren: Lohnt sich das?
Quelle: Honorarfinanz.de

Auch die Jagd nach Dividenden hat an Beliebtheit gewonnen. Anleger suchen verstärkt nach Anlagemöglichkeiten, die regelmäßige Erträge in Form von Dividenden bieten. Die Erkenntnis, dass die laufenden Erträge aus Dividenden dazu beitragen können, Kursschwankungen abzumildern und eine stabile Renditequelle darstellen, hat sich durchgesetzt. Dividenden sind eine Möglichkeit für Anleger, von den Gewinnen erfolgreicher Unternehmen zu profitieren, und können insbesondere in Zeiten niedriger Zinsen attraktiv sein.

Ein weiterer interessanter Aspekt sind festverzinsliche Wertpapiere. Diese Anlageklasse, die Anleihen umfasst, war in den letzten Jahren aufgrund der Niedrigzinspolitik vieler Zentralbanken weniger attraktiv. Doch nach den Zinserhöhungen im vergangenen Jahr werfen festverzinsliche Wertpapiere nun wieder Zinserträge ab, die für Anleger von Interesse sein könnten. Darüber hinaus könnten sie bei möglichen Zinssenkungen im Jahresverlauf sogar Kursgewinne bringen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Alle

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Patryk Don

Profi Investor

Patryk Don

Profi Investor

Hallo, ich heiße Patryk und bin glücklicher Träger eines Meistertitels. Die Leidenschaft für Finanzen habe ich schon immer in mir getragen! Auf der Suche nach finanzieller Freiheit bin ich dann „zufällig“ auf Kryptowährungen gestoßen, seit dem habe ich kaum einen Tag, ohne mich auf dem neuesten Stand zu halten, verbracht. Die Kausalität zum traditionellen Aktienmarkt machte es unumgänglich, sich auch mit diesem sehr stark auseinanderzusetzen. „Ja, das Gold regiert die Welt. Sie baut Throne, Gott zum Hohne, der Macht, die sie gefesselt hält.“ -Georg Henischs 1616
Alle Beiträge von Mst. Patryk
Themen

Weiterlesen

Top 10 Coin CFDS auf Libertex

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar