3 interessante Wasserstoff Aktien mit Zukunftspotential

Wasserstoff Aktien: die Korrektur zum Einstieg nutzen?

2020 war das Erfolgsjahr für die Wasserstoff- und Brennstoffzellen Aktien. Es konnten gleich mehrere Wertpapiere aus der Branche einen Kurszuwachs im dreistelligen Prozentbereich verzeichnen. Zuletzt gab es Kurseinbrüche, weshalb sich nun für Anleger die Frage stellt, ob es im letzten Jahresquartal wieder aufwärts geht wie zuletzt auch bei den Kryptowährungen.

Nach Meinung vieler Experten könnte das Jahr 2021 ein Schlüsseljahr für die Branche darstellen.

Wasserstoff Aktien kaufen: Worauf sollte man achten? 

Wer sich für Wasserstoff Aktien interessiert, sollte grundlegende Dinge berücksichtigen. Denn das erfolgreiche Investieren am Aktienmarkt sollte immer auf einer gut durchdachten Strategie basieren. 

Wieso in Wasserstoff Aktien investieren? 

Wasserstoff bleibt nach wie vor ein Treibstoff der Zukunft und bekommt von den Regierungen hohe Förderungen in Milliardenhöhe. Wir berichten regelmäßig über aktuelle Marktentwicklungen und geben Ihnen einen Einblick über einige interessante Wasserstoff-Aktien.

Wie teuer ist der Kauf von Wasserstoff Aktien? 

Die Gebühren beim Kauf von Wasserstoff Aktien hängen von dem jeweiligen Broker ab. Wer bei unserem Testsieger eToro Wasserstoff Aktien kauft, zahlt keine Provision und Gebühren. Lediglich der Spread fällt an. Wir hatten bereits eine genaue Anleitung zum Kauf von Wasserstoffaktien bei eToro in einem vorherigen Artikel vorgenommen. Dort werden auch weitere Wasserstoff-Aktien empfohlen.

Derzeitige Marktprognose

Das gesamte Umsatzvolumen der Branche lag 2020 bei rund 5 Milliarden USD. Nach Schätzungen von Experten soll sich die Summe in den kommenden fünf Jahren auf 40 Mrd. USD pro Jahr steigern. Der Wandel im Energie- und Fahrzeugsektor wird innerhalb dieser fünf Jahre sicherlich noch nicht vollzogen sein. Das bedeutet, dass die potenziell zu erreichenden Umsätze der Branche längerfristig noch höher sein dürften.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Zu beachten ist, dass die Branche noch viel Raum für Forschungsfortschritte und daraus resultierende Innovationen hat. Es gibt bereits einige Studien, welche den Markt für die Prozesse der Energiegewinnung durch Wasserstoff erkunden. Einige gehen davon aus, dass sich in Deutschland der Markthochlauf von der Wasserelektrolyse bis 2050 auf zwischen 50 und 80 Gigawatt belaufen wird. 

Klimaabkommen, Klimaziele und Klima Bewusstsein im Allgemeinen erhöhen die Wahrscheinlichkeit einer Wertsteigerung und Nachfrage von Wasserstoff-Aktien immens. Um die Klimaziele im Pariser Klimaabkommen zu erreichen, wird Wasserstoff als Energielieferant der Zukunft als fast unabdingbar gehandelt. 

Förderprogramme in Milliardenhöhe

Unter der Biden-Administration ist davon auszugehen, dass die USA erhebliche Investitionen in die Infrastruktur von Wasserstoff in den kommenden Jahren investieren. Auch in Europa startete die Europäische Union ihren Dreistufenplan, der sich auf Wasserstoff als eine saubere Energielösung fokussiert. In den asiatischen Ländern forciert beispielsweise Südkorea den Wechsel zur alternativen Energieversorgung aus Wasserstoff durch milliardenschwere Förderprogramme. Auch die arabischen Ölstaaten haben die Zeichen der Zeit erkannt und investieren Milliarden in innovative Wasserstoffprojekte.

Dementsprechend ist der Boom der Wasserstoffaktien in letzter Zeit nicht überraschend und Anleger betrachten die Branche als interessante Chance zum Investieren.

Vielversprechende Zukunftsaussichten in der Energiewende

Umweltfreundlich produzierter Wasserstoff wird bei der Energiewende eine Schlüsselrolle einnehmen. Dies glaubt nicht allein die Bundesregierung, sondern auch viele Anlegerinnen und Anleger. Tatsächlich hat der Energieträger ein enormes Potenzial, ob im Verkehrssektor, in der Industrie mit sehr hohem Energieverbrauch, Stahlerzeugnisse oder  den Antrieb mit Brennstoffzellen, vor allem in der Luft und Schifffahrt und im Fern- und Schwerlastverkehr. 

Hohe Nachfrage nach Wasserstoff Aktien

Derzeit gibt es eine steigende Nachfrage nach Wasserstoff Aktien an der Börse. Dies liegt an steigenden Erwartungen und Bedarf in der Automobilbranche. Zudem fördert diese Branche das Wachstum, da die Wasserstoff-Brennzelle im Kampf gegen den Klimawandel als eine besonders aussichtsreiche Alternative zum Verbrennungsmotor gilt. 

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Um das Klimaschutzziel von 95 % weniger Treibhausgasausstoß zu erreichen, muss Stand heute, Wasserstoff in den Energiekreislauf integriert werden. Jedoch ist zu beachten, dass derzeit Wasserstoff noch kaum Relevanz im Energiesystem findet. Fossile Energieträger wie Erdgas und Kohle sind zum jetzigen Zeitpunkt noch die Energielieferanten zur Wasserstoffherstellung. So laut einer Global Energy Review Studie im Jahr 2019. Von einer klimaneutralen Alternative kann also zu diesem Zeitpunkt noch nicht gesprochen werden, sollten Akteure nicht zu innovativen Alternativen finden. 

Investitionen in Wasserstoff Aktien

Als Anleger kann man schon längere Zeit über Finanzprodukte in Wasserstoff Aktien investieren. Um zu ermitteln, ob Wasserstoff Aktien potenziell gute Investitionen sind, sollte man die politischen Gegebenheiten, den derzeitigen Stand der Technologie, die Investitionsumgebung, sowie das Entwicklungspotential betrachten.

Die deutsche Bundesregierung will 9 Milliarden Euro in nationale Wasserstoffstrategie investieren, damit Deutschland weltweit die Nummer Eins in der Wasserstoffindustrie wird.

3 Top Wasserstoff Aktien im Fokus

Im Folgenden listen wir die besten Wasserstoff Aktien auf. Alle dieser Aktien sind bei unserem Testsieger Broker eToro handelbar.

Der Weltmarktführer – Ballard Power


Ballard Power ist ein kanadischer Produzent und Weltmarktführer von Brennstoffzellen. Bereits seit fast 40 Jahren werden global saubere und innovative Energie- und Brennstoffzellenlösungen angeboten. Die emissionsfreien PEM-Brennstoffzellen des Unternehmens wird die Elektrifizierung der Mobilität ermöglichen, einschließlich Nutzfahrzeugen, Bussen, Schiffen, Zügen, Gabelstaplern und Personenkraftwagen.

Ebenfalls sicherte sich Ballard Power durch beständige Investitionen in Entwicklung und Forschung zahlreiche Patente, welche in Zukunft lukrativ sein könnten, wenn andere Lizenznehmer auf diese zurückgreifen.

Kooperationen und Absatzmärkte

Derzeit ist die Firma allerdings auch noch nicht in der Gewinnzone. Es gibt aber hoffnungsvolle Aussichten. Beispielsweise boomt das China Geschäft – das belegen derzeitige Verkaufszahlen. Der Erfolg in Asien sollte sich fortsetzen, da mit dem chinesischen Weichai Power Konzern ein gemeinsames Unternehmen gegründet wurde. Zudem sind weitere Werksstandorte  durch eine Kooperation mit dem Großaktionär Broad Ocean Motor (rund 10 % Beteiligung) in Planung.

Auch in Europa gibt es viele Kooperationen und Märkte. Beispielsweise arbeitet man mit Audi an einem PKW-Prototypen auf Wasserstoffbasis. Mit der Tochter des japanischen Toyotaautokonzerns besteht eine aussichtsreiche Partnerschaft.

Derzeitiger Aktienkurs

Seit dem deutlichen Kurseinbruch Anfang Mai 2021 konnte der Kurs der Ballard-Power Aktie in den letzten Tagen Fahrt aufnehmen. An der Börse steht der Kurs derzeit bei 12,06 €, nachdem es am 6. Oktober nur 10,86 € waren.

Umsatztechnisch ist  eine Annäherung an die Gewinnzone zu erwarten. Experten zeigen sich generell beeindruckt von der fundamentalen Kursentwicklung der Aktie.

Investition in Wachstum – Plug Power


Das Unternehmen produziert emissionsfreie Brennstoffzellenprodukte die der Stromversorgung dienen. Dabei konzentriert sich Plug Power auf wirtschaftlich nachhaltige und tragfähige Energielösungen und deckt somit nahezu die gesamte Produktkette ab. Es wird damit ein großes Spektrum an Interessenten angesprochen – von der Automobilindustrie bis hin zu Rechenzentren.

Die Aktie des Unternehmens war 2020 mit einer Kursexplosion von 844% der absolute Überflieger der Wasserstoff-Aktien. Bisher gelang es Plug Power noch nicht Gewinne zu erzielen, allerdings wurde das Wachstum durch die Entwicklung neuer Technologien, sowie Zukäufe erzielt. Ebenfalls plant man den Bau einer Gigafactory für die Brennstoffzellen-Produktion. Dies deutet zwar mittelfristig auf eine Belastung der Bilanz hin, jedoch sichert sich das Unternehmen durch seine Strategie frühzeitig Marktanteile und eine aussichtsreiche Marktposition. Dies verspricht gute Zukunftsaussichten, da zudem das dritte Quartal das beste der Geschichte  mit einem Wachstum von 106% zum Vorjahr war.

Der Innovator mit Brennstoffzellen aus Sand – Bloom Energy


Weitgehend unbekannt bei deutschen Anlegern ist der kalifornische Brennstoffzellen-Hersteller Bloom Energy. weil sich die Berichterstattung hierzulande  eher auf andere Firmen konzentriert.  Von Bloom Energy eine neue interessante Technologie entwickelt.

Ehemalige NASA Mitarbeiter gehören zu den Firmengründern. Kenner wissen, dass die Raumfahrt eines der ersten Anwendungsgebiete dieser Technologie war. Was ist also die Besonderheit bei der Technologie? Das Unternehmen verwendet den Wasserstoff durch einen Oxidationsprozess in Strom. Dabei werden statt der heute üblichen Edelmetalle allerdings Wafer aus Sand für seine Brennstoffzellen verwendet Es wird damit eine große Hürde in der Brennstoffzellentechnik überwunden. .

Beachtenswert ist jedoch, dass seit der Gründung 2001 aus nach 1,7 Mrd. an Investorengelder derzeit noch kein Gewinn erwirtschaftet wird. Demnach birgt ein Investment in die Aktie ein gewisses Risiko. Es gab im Juli 2020 eine spannende Entwicklung, welche die Aktie in den Fokus der Öffentlichkeit brachte. Das Unternehmen verschrieb sich der Philosophie „grüner Wasserstoff“ und plant dazu den Aufbau einer Elektrolyse-Produktion. Ebenfalls wurde die Kooperation mit  der südkoreanischen SK Engineering & Construction bekannt gegeben. Es ist bekannt, dass Südkorea derzeit Aufträge in Milliardenhöhe für den Umbau zur nachhaltigen-Wasserstoffwirtschaft vergibt.Daher besteht für Bloom Energy die Chance nun die Früchte zu ernten für die jahrelange Forschung- und Entwicklungsarbeit.

Fazit: Sind Wasserstoffaktien lohnenswert?

Wasserstoff ist weiterhin ein Treibstoff der Zukunft und erhält von den Regierungen heute hohe Förderungen in Milliardenhöhe. Nach dem Rekordjahr 2020 haben sich die Aktienkurse 2021 konsolidiert und bieten derzeit wieder einen guten Einstieg. Viele Unternehmen erzielen noch keine Gewinne, jedoch sind sie durch ihre langjährige Forschungs- und Entwicklungsarbeit gut positioniert.

Unsere Bewertung

Es gibt einige vielversprechende Unternehmen in der Branche, die sich der Gewinnzone annähern und entsprechend große Marktanteile in dem Wachstumsmarkt einnehmen können. Wasserstoff Aktien bleiben weiterhin interessante Investitionsmöglichkeiten für Anleger mit mehrjährigem Anlagehorizont und locken mit hohen Gewinnmöglichkeiten.

Für die Investition benötigen Sie einen seriösen Broker. Melden Sie sich noch heute bei eToro an, um Ihre erste Wasserstoff Aktie zu erwerben.

100% Aktien, 0% Kommission

  • 0€ Gebühren auf Aktien & ETFs
  • Keine Beschränkungen auf provisionsfreie Trades
  • Kauf von Buchteilen von Aktien möglich
Ihr Kapital ist im Risiko. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

+ posts

Lucas hat während des Internationalen Business Management Studiums seine Leidenschaft für finanzpolitische Themen, sowie Investments in Aktien- und Kryptowährungen entdeckt und ist seit mehreren Jahren in dem Gebiet tätig. Er unterstützt uns als Autor mit seinen Recherchen und Analysen zu diesen Themengebieten.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.