Investieren in Indonesien: Das müssen Anleger wissen

Die südostasiatischen Länder bieten für Anleger viel Zukunftsfantasie. Neben enormen Wachstumschancen birgt diese Region jedoch auch Gefahren für Anleger, die zu hohe Risiken eingehen. Ein heißer Kandidat für eine Wette auf die Zukunft ist das südostasiatische Land Indonesien. Anleger können mittels ETF oder Einzelaktien in indonesische Unternehmen investieren, um von einem wachsenden Markt im fernen Asien zu profitieren.

Das Wirtschaftswachstum

Während die europäischen Volkswirtschaften und die USA nur noch im niedrigen einstelligen Bereich wachsen, sieht dies in Indonesien anders aus. In den letzten Jahren betrug das jährliche Wachstum des BIP fast immer mehr als 5 %. 2020 gab es durch die Corona-Krise dann den Einbruch der Wirtschaftsleistung. Mit -1,5 % hielt sich der Rückgang jedoch in Grenzen. Für die nächsten Jahre heißt es wieder volle Kraft voraus. Die indonesische Wirtschaft wird 2021 mit voraussichtlich mehr als 6 % wachsen. Anschließend sind Wachstumsraten im Bereich von 5 % wieder die Regel.

Die größte Freihandelszone der Welt

In Asien entstand vor wenigen Monaten die größte Freihandelszone der Welt. Das RCEP-Abkommen umfasst 15 Staaten aus dem asiatisch-pazifischen Raum. Neben Indonesien haben sich auch die Supermächte Japan oder China am Freihandelsabkommen beteiligt. Das Abkommen soll den Freihandel zwischen den einzelnen Regionen erleichtern und handelspolitische Schutzmaßnahmen erlassen. Der Asien-Pazifik-Raum wird mehr und mehr zur globalen Supermacht.

Politische Stabilität

Europäische Anleger sehen oftmals mit Skepsis in ferne Länder. Ein häufiges Argument ist die politische Instabilität und Unsicherheit der jeweiligen Systeme. Dabei ist es vor Ort häufig gar nicht so schlimm, wie es die westlichen Medien darstellen.

Der indonesische Präsident und Unternehmer Joko Widodo steht seit dem 20.10.2014 an der Spitze des südostasiatischen Landes. Dabei gilt er als der erste Politiker, der keine persönliche Beziehung zum früheren Diktator Indonesiens hat. Joko Widodo spiegelt den Wandel zu einer demokratischen Gesellschaft wider. Doch natürlich ist noch einiges zu tun, bis Anleger keine politischen Risiken mehr fürchten müssen.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Aussichtsreich ist jedoch der Wille der Bevölkerung, die Demokratie im Land zu bewahren. Bei unbeliebten Entscheidungen oder Gesetzesvorhaben gibt es immer wieder Demonstrationen. Es entwickelt sich aktuell in Indonesien eine Demonstrationskultur, sodass die Bevölkerung den Demokratisierungsprozess weiter vorantreiben könnte.

Schwankende Wechselkurse

Die indonesische Rupiah ist eine stark volatile Währung. Immer wieder gibt es heftige Abwärtsbewegungen. Anleger sollten sich jedoch nicht vor dem Wertverlust der Währung scheuen – im Gegenteil. In der Vergangenheit konnten die exorbitanten Kursgewinne die Währungsverluste bei weitem kompensieren. Zugleich kann ein Einbruch der Währung auch Chancen bieten – Investoren kommen vergünstigt in hochwertige Unternehmen. Nichtsdestotrotz lohnt sich ein Blick auf die Wechselkurse, wenn Anleger ihren Aktienkauf planen.

Heimatbörse bevorzugen

Zugleich ist die Wahl der richtigen Börse entscheidend. Indonesische Unternehmen sind nicht an jedem Handelsplatz handelbar. Zugleich sind die Spreads außergewöhnlich hoch. Schließlich laufen indonesische Aktien meist unter dem Radar von Anleger und Öffentlichkeit. Folglich ist die Heimatbörse das Mittel der Wahl. Einige deutsche Broker wie die Comdirect bieten einen Aktienkauf über die indonesische Börse in Jakarta an.

Leitzins auf hohem Niveau

In Indonesien befindet sich der Leitzins auf einem hohen Niveau. 2021 beträgt der Leitzins 6,5 %. Zwar waren es vor zehn Jahren auch schon einmal doppelt soviel. Dennoch hat die Bank Indonesia noch ausreichend Spielraum, um den Kapitalmarkt zu beflügeln und Investitionen im Land anzukurbeln. Das wirtschaftliche Wachstum im Land ist intakt und nachhaltig. Sofern dies nachlässt, dürfte die Bank Indonesia billigeres Geld in den Kreislauf bringen, damit die Wirtschaft weiterwächst.

Der HSBC MSCI Indonesia ETF

Passive Anleger können sich freuen. Denn das Investieren in den indonesischen Aktienmarkt ist auch via ETF möglich. Der HSBC MSCI Indonesia ETF ist als physischer Exchange Traded Funds eine gute Wahl, wenn es um Indonesien-Aktien geht. Mit einer Fondsgröße von 44 Millionen Euro ist der ETF klein – dies trifft aber auch auf seine Konkurrenten zu.

Insgesamt befinden sich aktuell 22 Unternehmen im Indonesien-ETF. Auf die Top 10 entfallen 80 % der Positionen. Seit der Auflage im Jahr 2011 hat sich der ETF nur wenig von der Stelle bewegt. 15 % Performance in 10 Jahren ist nun wahrlich keine Glanzleistung. Dennoch könnte sich dies in Zukunft ändern, wenn mehr Anleger die Chancen in Indonesien erkennen und die Wirtschaft dort weiterwächst.

Spannende Aktien in Indonesien

Die Größe des indonesischen Kapitalmarkts ist noch überschaubar. Nicht allzu viele Unternehmen stehen zur Auswahl. Nur wenige sind in Zukunftstrends positioniert. Der Großteil der indonesischen Unternehmen stammt aus der Old Economy.

Wenn man sich den spannendsten Aktien aus dem südostasiatischen Land zuwendet, führt kein Weg an PT Unilever Indonesia (WKN: 3586939) vorbei. Das Unternehmen ist mit der Herstellung und dem Vertrieb von Konsumwaren beschäftigt. Da Indonesiens Bevölkerung zunimmt, handelt es sich um einen Wachstumsmarkt – ganz im Gegensatz zu Europa.

Das wertvollste Unternehmen Indonesiens ist die Bank Central Asia Tbc. Dabei handelt es sich um eine 1955 gegründete Großbank, die ihren Sitz in Jakarta hat. Mittlerweile stellt das Unternehmen Geldautomaten im ganzen asiatischen Raum auf. Anleger können mit Bank-Aktien häufig nicht viel verkehrt machen, wenn die Wirtschaft des ganzen Landes derart stark wächst. Schließlich profitieren von steigendem Wohlstand meist auch die Banken.

Zu 0% Kommission in Aktien & ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

+ posts

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.