Investieren in Norwegen – Spannende Aktien & ETFs

Immer wieder richten Anleger ihren Fokus auf andere Länder. Nicht jeder Investor möchte nur US-amerikanische, deutsche und wohlmöglich noch chinesische Unternehmen im Depot haben. Schließlich lauern spannende Chancen außerhalb der normalen Börsen-Pfade. Oftmals lohnt sich ein Blick auf die skandinavischen Volkswirtschaften. Schweden, Finnland und Norwegen sind für ihre Fortschrittlichkeit und ihren Wohlstand bekannt.

Doch können auch die Anleger davon profitieren? Lohnt sich das Investieren in Norwegen? Und wie ist dies überhaupt möglich? Darum dreht sich der folgende Beitrag.

Der OBX Index

Beim OBX Index handelt es sich um den wichtigsten Aktienindex der norwegischen Börse. Darin befinden sich die 25 Unternehmen aus Norwegen, die nach der Marktliquidität die größte Bedeutung haben. Beim OBX Index handelt es sich um einen Performanceindex, der somit auch die Dividendenzahlungen der Unternehmen berücksichtigt.

Die norwegische Wirtschaft

Während der Corona-Krise soll die norwegische Wirtschaft bei einem Rückgang des BIP von 1,3 % mit einem blauen Auge davongekommen sein. Ursprünglich prognostizierten die Experten einen Einbruch von mehr als 5 %. Für die nächsten Jahre wird ein deutlicher Aufschwung vorhergesagt – die norwegische Wirtschaft dürfte deutlich stärker wachsen. Dafür spricht insbesondere die starke Finanzgewalt der Regierung. Mit dem einzigartigen Pensionsfonds steht den Norwegern großer Einfluss zur Verfügung. Zugleich dürfte der Ölpreis wieder ansteigen, der auch für die norwegische Wirtschaft bedeutsam ist.

Die norwegische Aktienkultur

In Norwegen ist die Aktienkultur gänzlich anders als bei uns in Deutschland. Auch wenn dies unser Finanzminister Olaf Scholz anders sieht – wir können einiges von den Norwegern lernen, wenn es um den Aufbau von Wohlstand und eine zeitgemäße Altersvorsorge geht.

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Ein Ende der norwegischen Ölreserven ist in Sicht – die Umsicht der politisch Verantwortlichen hat dafür gesorgt, dass dank norwegischem Pensionsfonds erhebliche Rücklagen bestehen. Die Norweger nutzen proaktiv die Chancen des Kapitalmarkts – folglich gibt es eine hohe Mindestrente und ein gutes Gesundheitssystem.

Der Xtrackers MSCI Nordic UCITS ETF (ISIN: IE00B9MRHC27)

Einen eigenen ETF für die norwegische Wirtschaft gibt es nicht. Wer dennoch mittels ETF in den Aktienmarkt Norwegens investieren möchte, kann sich den Xtrackers MSCI Nordic UCITS ETF genauer anschauen. Darin befinden sich Unternehmen aus den skandinavischen Ländern.

Allerdings ist der norwegische Anteil überschaubar. Während auf Schweden 45 % des ETFs entfallen, sind es für Dänemark und Finnland immerhin noch 30 bzw. 15 %. Norwegen ist die kleinste Region mit weniger als 10 % Anteil am ETF. Wer ausschließlich auf norwegische Unternehmen setzen möchte, kommt somit nicht umher, Einzelaktien auszuwählen.

Seit der Auflage vor einigen Jahren erzielte der Xtrackers MSCI Nordic UCITS ETF eine Performance, die sich sehen lassen kann. Durchschnittlich gibt es eine Rendite von ca. 10 % pro Jahr – dies kann in Zukunft gerne so weitergehen.

Tomra Sytems (WKN: 872535)

Bei Tomra Systems handelt es sich um einen norwegischen Hersteller von Automaten zur Rücknahme von Leergut. Weltweit wird das Recycling von Plastik immer wichtiger – bevor dies recycelt werden kann, muss es jedoch erst einmal zurückgegeben werden. Das norwegische Unternehmen ist einer der führenden Anbieter in diesem Bereich. Durch den zunehmenden Fokus auf Nachhaltigkeit stieg der Aktienkurs im letzten Jahr über 40 %.

Aker Asa (WKN: A12A18)

Eine weitere spannende Aktie aus Norwegen ist das Unternehmen Aker Solutions Asa. Dabei handelt es sich um einen norwegischen Konzern, der Dienstleistungen rund um den Bereich Öl und Energie anbietet. Dazu gehören Wartung, Betrieb, Prozessmanagement oder Bohrtechnik.

Atea Asa (WKN: 884578)


Atea Asa ist im Bereich IT-Infrastruktur tätig. Dabei handelt es sich um den führenden Anbieter im Baltikum und in Skandinavien. Als Pendant zu SAP setzen insbesondere KMU in Nordeuropa auf die Services von Atea Asa. Zugleich kümmert sich das Unternehmen um den Vertrieb und die Installation von Produkten von den bekanntesten Unternehmen der Welt. Bei Problemen mit Soft- und Hardware ist Atea Asa zur Stelle.

Sollten Anleger in Norwegen investieren?

Ein Blick über den Horizont kann sich für viele Anleger lohnen. Die fortschrittliche Aktienkultur in Norwegen und die florierende Wirtschaft sind gute Gründe für ein Investment in Norwegen. Wer sein Depot diversifizieren möchte, findet in Norwegen ein passendes Unternehmen – ganz gleich, ob der Fokus auf Wachstum, Zukunftstrend oder Dividende liegt.

Zu 0% Kommission in Aktien & ETFs investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

+ posts

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.