Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ News /
Krypto ETFs legen wieder kräftig zu – läutet TradFi den nächsten Krypto-Bullrun ein?
Krypto ETFs legen wieder kräftig zu – läutet TradFi den nächsten Krypto-Bullrun ein?

Mario Pervan Investor shield

Profi Investor

Das Erstaunen war bei den Krypto-Investoren sichtlich groß, als der Bitcoin innerhalb kürzester Zeit über die Marke von 31.000 US-Dollar schoss. Mit dem Bitcoin legte der gesamte Krypto-Markt ebenfalls stark zu, ebenso eine Vielzahl an Krypto-ETFs. Doch was sorgte für den starken Anstieg der Kurse in breiter Front? Der Optimismus in Hinblick auf die Auflage des womöglich ersten BTC-ETF von Blackrock, ist die Antwort darauf. Doch kann das TradFi den nächsten Krypto-Bullrun einleiten?

Blackrock legt den ersten BTC-ETF auf 

Die Nachricht schlug augenscheinlich wie eine Bombe ein, der größte Vermögensverwalter auf der Erde hat vor, den Kryptomarkt zu betreten. Nachdem sich die Gerüchte in den letzten Wochen vermehrt haben, hat Blackrock den entscheidenden Antrag bei der US-Börsenaufsicht SEC gestellt. Konkret soll unter der Marke iShares, die zu den erfolgreichsten an den Finanzmärkten zählt, der Bitcoin-ETF aufgelegt werden.

Im Anschluss soll der Bitcoin-ETF den Kurs des Bitcoins unmittelbar nachbilden, in Form eines sogenannten Spot-ETF (Exchange-Traded Fund). Der große Vorteil in diesem Zusammenhang ist es, dass der traditionelle Finanzmarkt (TradFi) unmittelbar und ohne Hürden in gewohnter Weise in den Bitcoin investieren kann, ohne Kryptobörsen oder ähnliches nutzen zu müssen. Die Bestände an Bitcoins hält Blackrock selbst bei der Kryptobörse Coinbase, ein jahrelanger strategischer Partner des Unternehmens.

Bevor die Auflage des Bitcoin-ETFs erfolgen kann, muss die SEC allerdings zwingend grünes Licht geben. Doch wie wahrscheinlich ist eine Zulassung? Die Idee, den Handel mit Bitcoins dem traditionellen Finanzwesen zugänglich zu machen, ist nicht neu. Es gab bereits eine Vielzahl von Unternehmen, die einen solchen Antrag bei der SEC gestellt haben. In der Vergangenheit hat es allerdings noch kein anderer Vermögensverwalter geschafft, eine solche Zulassung zu erhalten.

Die SEC hat immer abgehlehnt, hautsächlich aus zwei Gründen. Einerseits stuft sie den Bitcoin als hochgradig anfällig für Manipulationen ein. Darüber hinaus sieht die Behörde einen mangelnden Schutz der Anleger. Anträge bei der SEC dauern zudem mehrere Monate, bis ein finales Ergebnis vorliegt. Bei einem BTC-ETF könnte die Überprüfung nochmals länger dauern.

Der Krypto-Markt reagiert explosiv

  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $63,178.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.25 T

Bereits kurz nach der Veröffentlichung war eine erste Reaktion am Kryptomarkt zu erkennen, allerdings noch verhalten. In den darauffolgenden Tagen hat das Handelsvolumen sowie die Marktkapitalisierung allerdings rasant zugenommen. Der Kurs des Bitcoins hat alleine auf Sicht von zwei Wochen um mehr als 20 Prozent an Wert hinzugewonnen. Damit übersprang der BTC-Kurs wieder über die Marke von 31.000 US-Dollar deutlich, was gleichzeitig ein neues Jahreshoch darstellte.

Doch nicht nur der Bitcoin legte rasant an Wert dazu, genauso eine Vielzahl anderer Kryptowährungen, wie Ethereum und Litecoin. In den letzten vier Tagen legten die Kursentwicklungen allerdings zunächst eine kleine Verschnaufpause ein. Das liegt vor allem daran, dass einige Händler die neuen Zugewinne am Kryptomarkt dafür nutzen, um Gewinne zu realisieren.

Folgt der nächste Krypto-Bullrun?

Schafft es Blackrock tatsächlich, die notwendigen Genehmigungen einzuholen, wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem starken Impuls auf dem Kryptomarkt kommen. Der Bitcoin wird in dem Moment deutliche Zugewinne erfahren, die sich auf den gesamten Kryptomarkt übertragen, womit auch eine Vielzahl an Krypto-ETFs massiv profitieren werden. An der Stelle wird sich der Effekt nicht nur kurzzeitig zeigen, sondern langfristig. Aber was führ dazu?

Zuallererst wird der Optimismus der Anleger zu einem deutlichen Kursanstieg führen, langfristig das hohe Geldvolumen, was in den Kryptomarkt fließt. Im traditionellen Finanzbereich wächst das Interesse an Investments in Bitcoin stetig, sowie auch in weiteren Kryptowährungen. Mit dem einfachen Zugang zum Bitcoin wird sukzessive ein hohes Volumen aus dem klassischen Finanzbereich in den Kryptomarkt abfließen. Zu erwarten ist es, dass neben Blackrock diverse andere Vermögensverwalter ebenfalls Anträge zur Auflage von Bitcoin-ETFs stellen, sowie zu weiteren Kryptowährungen. WisdomTree und Inveso haben sich der Antragsstellung von Blackrock bereits angeschlossen.

Die Chancen stehen an der Stelle sehr gut, dass mit der Zulassung tatsächlich der nächste Krypto-Bullrun eingeläutet wird. Das anstehende Bitcoin-Halving im kommenden Jahr kann und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit ebenfalls zu massiven Kurssteigerungen beitragen.

Krypto-ETF-Alternativen und ein Geheimtipp

An der Stelle fragst Du dich bestimmt, wie man alternativ von den Kurssteigerungen am Kryptomarkt in Form von ETFs profitieren kann? Bevor ich Dir zwei der momentan lukrativsten Krypto-ETF-Alternativen vorstelle, noch einen Geheimtipp vorab, namens Wall Street Memes. Du fragst Dich, was dahinter steckt?

Ein Team, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, einen Meme-Token in das Leben zu rufen. Das Ziel dabei ist, einer Vielzahl von Anleger die Chance zu geben, mit dem Meme-Token Reichtum zu erlangen, wie einst Gordon Gekko, aus dem weltberühmten Film Wall Street. Blickt man auf die langfristige Prognose des $WSM-Token, dann erscheint ein Faktor von 100 mehr als realistisch. Das Beste dabei ist, Wall Street Memes besitzt bereits eine bestehende Community mit über einer Million Anhängern, die für den vergünstigten Kauf des $WSM-Token im Presales spricht.

VanEck Crypto and Blockchain Innovators UCITS ETF (ISIN: IE00BMDKNW35)

Unglaubliche 21 Prozent Wachstum innerhalb der letzten zwei Wochen hat der Blockchain-ETF von VanEck an den Tag gelegt. Blickt man auf den Jahresbeginn zurück, dann steht sogar eine Performance von rund 135 Prozent zu Buche. Doch welche Werte sind im ETF enthalten?

Durch den ETF erhältst Du Zugang zu Unternehmen, die ihre Erträge zu mindestens 50 Prozent aus der Kryptobranche direkt oder indirekt erzielen. Dazu zählen unter anderem Unternehmen, die Kryptobörsen oder Miningfarmen betreiben, Hardware für die Krypto-Branche herstellen oder Dienstleistungen im Krypto-Bereich anbieten. Darüber hinaus können auch Unternehmen in das Portfolio aufgenommen, die einen Großteil ihres Vermögens in Digitalwährungen halten.

Derzeit werden 20 Unternehmen vollständig repliziert durch den ETF nachgebildet, die vorrangig aus den USA stammen (58,44 Prozent). Neben den US-amerikanischen Werten stammen weitere 14,70 Prozent aus Kanada. Doch maßgeblich hängt die Wertentwicklung des ETFs von der Performance der Bitdeer Technologies Group mit 7,55 Prozent ab. Ebenfalls eine starke Gewichtung mit 6,83 Prozent besitzt die Kryprobörse Coinbase.

Möchtest Du in den ETF investieren, dann werden jährlich Kosten in Höhe von 0,65 Prozent fällig. Seit der Erstauflage im Jahr 2021 ist das Volumen des Fonds zudem auf 36 Millionen Euro angewachsen, womit der Blockchain-ETF zwar noch zu den kleineren an den internationalen Finanzmärkten zählt, aber stetig wächst.

Global X Blockchain UCITS ETF (ISIN: IE000XAGSCY5)

Knapp hinter dem ETF von VanEck rangiert der Global X Blockchain UCITS ETF mit einem Zuwachs von 16,50 Prozent innerhalb der vergangenen zwei Wochen. Auf den Jahresbeginn rückblickend betrachtet liegt der Zuwachs sogar bei 120 Prozent. Die ähnliche Performance der beiden ETFs ist auf einen ähnlichen Investmentfokus zurückzuführen. Enthalten sind unter anderem Unternehmen der Blockchain-Branche, die Handelsplattformen betreiben, im Mining tätig sind, entsprechende Hardware herstellen oder Zahlungsdienstleistungen anbieten.

Mit dem Fokus fallen derzeit 25 Wertpapiere in die Investmentauswahl des ETFs, die zu 71,08 Prozent aus den USA stammen und vollständig repliziert werden. Weitere 20,20 Prozent der Anteile haben ihren Ursprung in Kanada. Die zwei stärksten Einzelgewichtungen sind in diesem Zusammenhang auf die beiden Unternehmen Marathon Digital Holdings (11,53 Prozent) und Hut 8 Mining (11,18 Prozent) zurückzuführen.

Aus Kostensicht punktet der Fonds von Global X mit einer Gesamtkostenquote von 0,50 Prozent, die vergleichsweise mit anderen Blockchain-ETFs zu den günstigeren zählt. Auf der anderen Seite ist das bisherige Fondsvolumen mit rund drei Millionen Euro seit der Auflage im Januar 2022 zwar noch sehr gering, aber auch hier stetig am wachsen.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Alle

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Mario Pervan

Profi Investor

Mario Pervan

Profi Investor

An der Börse zu investieren ist viel zu kompliziert und benötigt ein Kapital von mehreren Millionen Euro? Viele haben genau diese Vorstellung, daher habe ich es zu meiner Aufgabe gemacht, mein Wissen über Aktien, Kryptowährungen, ETFs und vielen weiteren Investmentmöglichkeiten mit so vielen Menschen wie möglich zu teilen. Anbei einige Fakten zu mir: - 24 Jahre alt - 6 Jahre Börsenerfahrung - Vorliebe zu Dividenden-Aktien - meist ein langfristiger Anlagehorizont - stetig auf der Suche nach Chancen, um Ineffizienzen des Marktes auszunutzen
Alle Beiträge von Mario
Themen

Weiterlesen

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar