Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ News /
NVIDIA Aktie: Chipkonzern übertrifft Erwartungen
NVIDIA Aktie: Chipkonzern übertrifft Erwartungen
Florian Hieke etf-nachrichten

Florian Hieke Investor shield

Profi Investor

nvidia logo

Die Aktie von NVIDIA sprang am Mittwoch im nachbörslichen Handel, nachdem das Unternehmen in seinem letzten Quartal Umsätze und Einnahmen gemeldet hatte, die höher waren als von Wall-Street-Analysten erwartet. Es wurde auch eine Erholung seines Videospielgeschäfts prognostiziert.

Die Nvidia-Aktie lag in der späten Handelszeit um mehr als 8 % im Plus, nachdem sie im Laufe des Tages schon leicht gestiegen war.

Alle Augen auf Künstliche Intelligenz gerichtet

Der Hype von KI-Projekten der letzten Monate verschafft dem Chiphersteller NVIDIA ebenfalls Höhenflüge.

Der Konzern scheint sich als potenzieller Gewinner zu positionieren, und prognostiziert einen KI-Hype, von dem er profitieren will. Gleichzeitig soll sich die Videogame-Sparte erholen, die zuletzt gelitten hatten.

NVIDIA meldete einen Umsatz für das vierte Quartal von 6,05 Mrd. USD. Dies entspricht einem Rückgang von 21 % gegenüber dem Vorjahr, aber einem Anstieg von 2 % gegenüber dem vorangegangenen Quartal. Der bereinigte Gewinn pro Aktie betrug 0,88 USD.

Für das Geschäftsjahr 2023 betrug der Umsatz 26,97 Mrd. USD, unverändert gegenüber dem Vorjahr.

In Q4 des letzten Geschäftsjahres gab NVIDIA 1,15 Mrd. USD in Form von Aktienrückkäufen und Bardividenden an die Aktionäre zurück, wodurch sich die Rendite im Geschäftsjahr auf 10,44 Mrd. USD erhöhte.

Das Unternehmen wird seine nächste vierteljährliche Bardividende in Höhe von 0,04 USD pro Aktie am 29. März 2023 an alle Aktionäre auszahlen, die es zum 8. März 2023 gab.

Der CEO von NVIDIA, Jensen Huang, sagte zu den Zahlen und dem KI-Boom:

„KI befindet sich an einem Wendepunkt und bereitet sich auf eine breite Akzeptanz vor, die in alle Branchen reicht. Wir sind bereit, unseren Kunden dabei zu helfen, von Durchbrüchen in der generativen KI und großen Sprachmodellen zu profitieren. Unser neuer KI-Supercomputer mit H100 und seiner Transformer Engine und Quantum-2-Netzwerkstruktur ist in voller Produktion.“

In Bezug auf die zuletzt angeschlagene Gaming-Sparte sagte Huang:

„Gaming erholt sich vom Abschwung nach der Pandemie, und Gamer nehmen die neuen GPUs mit neuronalem KI-Rendering begeistert an“.

Er gab gleichzeitig bekannt, dass die KI-Software von NIVIDIA jetzt in mehreren Cloud-Computing-Angeboten verfügbar sein wird, unter anderen in den Services von Oracle, Microsoft und Google. Weitere seien in Vorbereitung. Huang ist überzeugt, dass der browserbasierte KI-Supercomputerdienst DGX Cloud die Einführung von Softwareangeboten mit höheren Margen beschleunigen wird, die sich auf Anwendungen von Rechenzentren in einer Zeit konzentrieren, in der das Interesse an KI explodiert.

Das neue Cloud-basierte Angebot geht über das höhere Niveau an Rechenleistung der Nvidia-Ausrüstung hinaus und umfasst den Zugriff auf Nvidia-Software. Diese kann hunderte Millionen Dollar einbringen, bislang werden die Umsätze mit Software vom Konzern aber noch nicht aufgeschlüsselt.

Erwartungen von Wall Street übertroffen

Während das Halbleiterunternehmen einen bereinigten Gewinn pro Aktie von 88 Cent bei einem Umsatz von 6,05 Mrd. USD verkündete, übertraf es damit die Vorhersagen der Analysten. Wall Street erwartete 81 Cent pro Aktie und einen Umsatz von 6,02 Mrd. USD.

Viel wichtiger aber dürften die Prognosen von NVIDIA selbst sein. Der Ausblick des Konzerns für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres fällt positiv aus.

Der Umsatz im ersten Quartal wird voraussichtlich 6,50 Mrd. USD betragen, plus oder minus 2 % – mehr als der Konsens von 6,31 Mrd. USD. Die Betriebsausgaben sollen bei etwa 2,53 Mrd. USD liegen.

In Bezug auf Gaming gab NVIDIA bekannt, dass der Umsatz in Q4 1,83 Mrd. USD betrug – ein satter Rückgang von 46 % zum Vorjahr, aber Anstieg von 16 % zum vorangegangenen Quartal. Fürs gesamte Geschäftsjahr betrug der Gaming-Umsatz 9,07 Mrd. USD – gut ein Viertel weniger als im Vorjahr.

Außerdem wurde die GeForce RTX™ 40-Serie für Laptops vorgestellt, die den größten Generationssprung des Unternehmens in Bezug auf Leistung und Energieeffizienz bietet. Es erfolgte auch die Ankündigung, dass DLSS 3 für mehr als 50 Spiele und Apps verfügbar sein wird – darunter Cyberpunk 2077 und Marvel’s Spider-Man: Miles Morales.

NVIDIA unterzeichnete auch einen 10-Jahres-Vertrags mit Microsoft, um die Xbox-PC-Spielereihe, einschließlich Minecraft, Halo und Flight Simulator, auf GeForce NOW zu bringen. Nach dem Abschluss der Übernahme von Activision durch Microsoft wird GeForce NOW Titel wie Call of Duty und Overwatch hinzufügen.

Entwicklung der NVIDIA-Aktie

In den letzten 12 Monaten ist die Nvidia-Aktien um etwa 8 % gefallen. Von einem Hoch von 289,46 USD im vergangenen Mai ging es auf lediglich 112,27 USD im Oktober nach unten. Seitdem konnte sich die Aktie des Chipherstellers wieder fangen und legte um 85 % zu.

Seit Jahresbeginn geht der Trend ohnehin steil nach oben. Ganze 45 % legte der Aktienpreis zu und Investoren bleiben nach Veröffentlichung der Ergebnisse optimistisch. Besonders die Aussichten auf die Einbindung von NVIDIA in zahlreichen KI-Systeme von Google bis Microsoft gibt Anlass, positiv aufs laufende Geschäftsjahr zu blicken. Microsoft hat in letzter Zeit mit seiner Investition in OpenAI, dem Unternehmen hinter ChatGPT, von sich Rede gemacht und will die Technologie in seine Suchmaschine Bing integrieren, was Google dazu veranlasste, schnellstmöglich das Gleiche zu versuchen.

Analysten sehen ein mittleres Preisziel der NVIDIA-Aktie für die nächsten 12 Monate bei 230,00 USD. Hohe Schätzungen rechnen sogar mit 325 USD. Die Mehrheit von Analysten gibt zudem eine Kaufempfehlung für die Aktie ab.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Alle

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Florian Hieke etf-nachrichten

Florian Hieke

Profi Investor

Florian Hieke

Profi Investor

Florian ist als Autor darauf spezialisiert informative und ansprechende Inhalte über die Schnittstellen von Finanzwesen, Krypto und iGaming zu erstellen. Dank eines Bachelors in International Development und mehrere Jahre Erfahrung am Weltmarkt ist er mit seinem Fachwissen aus diesen Branchen besten positioniert. Ob es um die neuesten Trends von Kryptowährungen, Entwicklungen an der Börse oder von Blockchain-basierten Projekten geht, bietet er eine unverwechselbare Perspektive, um den Lesern zu helfen, auf dem Laufenden zu bleiben. Sein Ziel ist es, wertvolle Erkenntnisse zu liefern, damit die Welt von Krypto, ETFs, Aktien und anderem verständlich und leicht zu navigieren ist.
Alle Beiträge von Florian
Themen

Weiterlesen

Telekom Aktie Prognose

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar