Oatly IPO in Sicht: Milliarden-Bewertung für Haferdrink-Hersteller aus Schweden?

Der IPO des schwedischen Hafermilch-Herstellers Oatly scheint sich auf der Zielgeraden zu befinden. Nachdem im April bereits ein formaler Antrag bei der zuständigen US-Aufsichtsbehörde SEC eingereicht wurde, meldete das Unternehmen nun ein angestrebtes Emissionsvolumen im Milliarden-Bereich. Da sich noch nicht allzu viele trendige Lebensmittelunternehmen im Bereich pflanzlicher Ernährung an der Börse rumtreiben, könnte die Oatly-Aktie heiß begehrt sein.

Preisspanne festgelegt

Insgesamt wollen die namhaften Investoren rund um US-Moderatorin Oprah Winfrey, Rapper Jay Z und Co. bis zu 32 Millionen US-Hinterlegungsscheine an die Börse bringen. Oatly selbst will im Zuge einer Kapitalerhöhung die doppelte Anzahl an Anteilsscheinen ausgeben. Die Preisspanne beträgt 15-17 US-Dollar.

Milliarden-Einnahmen für Oatly

Wenn der Börsengang im angestrebten Volumen gelingt, winken hohe Einnahmen für Oatly. Bis zu 1,65 Milliarden US-Dollar würden die weitere Expansion und Wachstumsfinanzierung erleichtern. Den Börsengang führen die Investmentbanken Morgan Stanley, Credit Suisse und JPMorgan durch. Allzu lange dürfte es nicht mehr dauern, bis der IPO-Termin bekannt ist. Der Mehrheitsaktionär soll auch nach dem IPO Verlinvest bleiben. Dabei handelt es sich um eine belgische Beteiligungsgesellschaft, die der Eigentümerfamilie des Brauerei-Unternehmens Anheuser-Busch InBev zuzuordnen ist. 

Kostenloses Depot eröffnen? Bei eToro* mit 0% Gebühren auf ETFs und Aktien handeln.

Massive Steigerung der Unternehmensbewertung

Mit dem Börsengang von Oatly würde eine massive Steigerung der Unternehmensbewertung einhergehen. Im Sommer des letzten Jahres gab es die letzte Finanzierungsrunde bei Oatly. Damals bewerteten die Investoren das Unternehmen mit zwei Milliarden US-Dollar. Bei einem erfolgreichen Börsengang im angestrebten Volumen würde sich die Bewertung auf ca. 10 Milliarden US-Dollar belaufen – das Fünffache in weniger als einem Jahr.

Ambitionierte Bewertung für Lebensmittel-Unternehmen

Mit einer Marktkapitalisierung von 10 Milliarden US-Dollar wäre Oatly sportlich bewertet. Schließlich belief sich der Umsatz im letzten Jahr erst auf 400 Millionen US-Dollar. In diesem Jahr sollen es zwar schon 800 Millionen Dollar sein – dennoch würde das KUV auf über 12 betragen.

Die meisten Lebensmittel- und Konsumgüterkonzerne werden mit KUVs im niedrigen einstelligen Bereich gehandelt. Der Fleischersatzprodukte-Hersteller Beyond Meat hat aktuell ebenfalls ein KUV im Bereich von 12. Teilweise wurde die Beyond-Aktie sogar mit einem KUV von über 20 gehandelt – dies zeigt, dass Anleger moderne Hersteller von pflanzlichen Lebensmitteln nicht wie normale Konsumgüterunternehmen bewerten. Zugleich ist das Wachstum von Oatly stark und könnte eine derart ambitionierte Bewertung langfristig rechtfertigen. 

Spannende Kooperationen und Megatrend pflanzliche Ernährung

Zuletzt hat der schwedische Hafermilch-Hersteller eine Kooperation mit Starbucks begonnen. In den US-Filialen der berühmten Café-Kette sollen fortan Getränke und Snacks auf Basis der Oatly-Hafermilch angeboten werden. Zugleich ist das chinesische Unternehmen China Resources an Oatly beteiligt. Dieses verfügt über gute Beziehungen in die Gastronomie-Branche im Reich der Mitte. Dies könnte die Expansion nach China und weiteres Wachstum begünstigen.

Darüber hinaus bewegt sich Oatly als Pflanzenmilch-Hersteller mit jahrzehntelanger Tradition in einem Zukunftstrend. Die Nachfrage nach pflanzlichen Produkten steigt. Immer mehr Menschen ziehen pflanzliche Alternativen dem tierischen Produkt vor – sei es aus gesundheitlichen, ethischen oder nachhaltigen Gründen. Zudem kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass die Oatly-Hafermilch einfach am besten schmeckt – und langfristig setzt sich dann doch oft die Qualität eines Produkts beim Konsumenten und eines Unternehmens an der Börse durch.

Zu 0% Kommission in Aktien investieren? Jetzt ein kostenloses Depot* bei eToro eröffnen.

Nach meinem Rechtswissenschaften- und Management-Studium habe ich mich für eine Tätigkeit als Freelancer entschieden. Mein Fokus beim Texten liegt seit vielen Jahren auf den Themen Geldanlage, Kapitalmärkte und Business. Auch im Privatleben gibt es für mich keinen Tag ohne Börse, Aktien und Co.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top Aktien-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: LiquidityX

Platz 3: Scalable Capital

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit Aktien!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.