MSCI World Index auf Rekordkurs

Der MSCI World Index hat sein Auf und Ab seit September vorerst beendet und befindet sich nun auf einem neuen Allzeithoch. Der neuerliche Anstieg begann bereits Anfang November und gewann in den Tagen nach der US-Wahl an Schwung. Es könnte der Auftakt für weitere Kursgewinne sein, doch gewisse Unsicherheiten bleiben.
Höchstwert zum Wochenauftakt

Seinen neuesten Höchstwert erreichte der MSCI World zum Auftakt dieser Woche. Dabei überschritt der Index erstmals den Wert von 2.500 Punkten. Am Dienstag verloren die Kurse zwar etwas an Schwung. Dennoch gelang es dem MSCI World, seinen Rekord nochmals auf 2.507 Punkte zu verbessern.
MSCI World Index Chart

Tipp
➡ Für den Handel mit Aktien & ETFs wird ein Depot benötigt. Wir empfehlen die kostenlosen Depots von Trade Republic*, Smartbroker* und Consorsbank*.

Zuletzt hatte der viel beachtete Vergleichsindex Anfang September mit 2.494 Punkten einen Rekordwert erreicht gehabt. In der Folgezeit brachen die Kurse an vielen Börsen jedoch ein. Besonders viele Tech-Aktien mussten in dieser Zeit teils erhebliche Kursverluste hinnehmen. So verlor die Aktie von Apple zwischenzeitlich rund 20 Prozent an Wert. Aktionäre von Tesla mussten vorübergehend sogar einen Kursverlust von 33 Prozent verdauen.
Was folgte, war ein zweimonatiges Wechselbad der Gefühle, in welchem sich die Kurse bis Mitte Oktober erholten, nur um dann abermals jäh abzustürzen. Die US-Wahl am 3. November scheint jedoch für erheblichen Auftrieb gesorgt zu haben. Analysten bewerten das gemischte Ergebnis mit Joe Biden als Präsident und einem Senat in republikanischer Hand als ideal für eine weitere positive Kursentwicklung. Sie versprechen sich davon ein zügiges Konjunkturpaket durch die Demokraten, während der republikanische Senat jeglichen Plänen Bidens bezüglich einer Steuererhöhung einen Rigel vorschieben dürfte.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Mit Smartbroker handeln Sie Aktien, Anleihen, Fonds und ETFs ganz einfach online.

✔️ Aktien und ETFs ab 0 Euro handeln
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Kostenlose ETF-Sparpläne

Mehr Infos


Tech-Aktien im Aufwind

Angetrieben wurde der abermalige Kursanstieg zu einem erheblichen Teil von den großen US-Tech-Aktien. Apple, Microsoft, Amazon, Alphabet und Facebook konnten allesamt innerhalb weniger Tage starke Kurszuwächse von teilweise bis zu 10 Prozent vorweisen. Grund hierfür war u. a. die Hoffnung vieler Anleger, dass ein sich abzeichnendes Patt zwischen Demokraten und Republikanern im Raum schwebende Kartell- und Regulierungsverfahren vorerst ausbremsen würde.

Zuletzt waren sowohl die Google-Mutter Alphabet als auch der Social-Media-Gigant Facebook in die Fadenkreuze der Republikaner geraten. Googles marktbeherrschende Stellung bei den Internetsuchmaschinen ist manchen Regulierern bereits seit Längerem ein Dorn im Auge. Facebook wie auch Twitter wurden zuletzt mehrfach von (Noch-)Präsident Trump Parteilichkeit vorgeworfen.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Ab 0 Euro in ETFs investieren: Mit dem kostenlosen Depot des Testsiegers.

✔️ mehr als 80 ETFs kostenlos kaufen
✔️ über 300 kostenlose Sparpläne
✔️ keine Depotgebühren

Mehr Infos


Zum Wochenauftakt kam es bei vielen Tech-Aktien jedoch zu Gewinnmitnahmen, sodass der Kurs des NASDAQ-100 Montag und Dienstag insgesamt um rund 4,8 Prozent verlor. Dies reichte jedoch nicht aus, um auch den MSCI World wieder ins Minus zu drehen. Grund hierfür waren die moderaten Kursgewinne in den übrigen Sektoren sowie an den weltweiten Börsen.
Neuer Optimismus durch baldigen Corona-Impfstoff

Ebenfalls für eine positivere Stimmung an den Märkten dürfte die Nachricht des deutschen Biotech-Unternehmens BioNTech gesorgt haben. Dieses hatte verkündet, der in Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Pharmakonzern Pfizer entwickelte Impfstoff habe die wohl wichtigste klinische Hürde genommen. Nach Bekanntwerden der Nachricht kletterte der Kurs der BioNTech-Aktie (US09075V1026) um rund 29 Prozent nach oben.

Anzeige

Unsere Empfehlung: Deutschlands erster mobiler und provisions­freier Broker

✔️ Aktien und ETFs ohne Orderprovision
✔️ Keine Depotgebühren
✔️ Mehr als 300 ETFs dauerhaft kostenfrei besparbar

Mehr Infos


Es dürfte noch eine Weile dauern, bis der Impfstoff tatsächlich in ausreichenden Mengen hergestellt und verteilt werden kann. Allerdings kommt die Nachricht im Angesicht drastisch steigender Infektionszahlen sicherlich mehr als gelegen. Damit eröffnet sich Investoren erstmals seit dem Ausbruch der Pandemie ein konkreter Weg hinaus aus der Corona-Krise. Auch wenn noch nicht vollständig absehbar ist, wann der Impfstoff breitflächig zur Verfügung stehen wird, könnte dies einen weiteren Auftrieb der Märkte begünstigen. Weitere Höchstwerte beim MSCI World dürften damit mehr als realistisch sein.

Tipp
Interesse an ETF? Jetzt zum Newsletter anmelden oder die besten Anbieter im Depotvergleich oder ETF-Sparplan-Vergleich finden!

Startseite

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Top ETF-Depots

Platz 1: eToro

Platz 2: Scalable Capital

Platz 3: LiquidityX

Jetzt zum ETF-Newsletter anmelden:

Vergleiche

Auf der Suche nach einem günstigen Anbieter? Hier gibt’s die Testsieger!

Auch interessant

Dein Start mit ETFs!

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.