Suche ETF Nachrichten
Suche ETF Nachrichten
/ News /
Uniper-Aktie Prognose 2024 – Neustart im neuen Jahr?
Uniper-Aktie Prognose 2024 – Neustart im neuen Jahr?
Florian Hieke etf-nachrichten

Florian Hieke Investor shield

Profi Investor

uniper logo

Zum Ende des laufenden Jahres herrscht bei der Uniper-Aktie ein spürbarer Optimismus, der potenziellen Anlegern wertvolle Chancen versprechen könnte. Nach einer Versammlung in der vergangenen Woche, stehen strategische Veränderungen bevor, die sich schon bald auf die Entwicklung des Unternehmens und der Aktie auswirken dürften. Es wird weiter gespannt auf die Privatisierung des 2022 verstaatlichten Energiekonzerns gewartet. Möglicherweise zeichnet sich diese langsam ab. Was bringt 2024 für Uniper?

Privatisierung in Aussicht

Die Aktionäre von Uniper haben am Freitag einer vorgeschlagenen Kapitalkürzung zugestimmt, die es dem Unternehmen ermöglichen soll, künftig wieder Dividenden zu zahlen. Schon 2024 könnten die ersten Dividenden ausgeschüttet werden. Genau genommen sieht der Plan drei Stufen vor, in denen das Aktienkapital von etwa 14 Milliarden Euro auf gut 416 Millionen Euro reduziert wird.

Gleichzeitig wird der deutschen Regierung die Möglichkeit geboten, den 99 % Anteil, der 2022 während der europäischen Energiekrise übernommen wurde, wieder zu veräußern und damit die Privatisierung des Konzerns voranzutreiben. Der Ausstieg des Bundes rückt damit näher.

Uniper teilte mit, dass auf der außerordentlichen Hauptversammlung am 8. Dezember der Kapitalschnitt von den meisten Aktionären genehmigt wurde. Die Kapitalherabsetzung werde den Weg für den Ausstieg der Bundesregierung ebnen, allerdings wurde darauf hingewiesen, dass über die Art und Weise und den Zeitpunkt des Austritts noch nicht entschieden sei. Die Aktie stieg zum Handelsschluss am 8. Dezember um fast 10 %.

Die Verstaatlichung von Uniper sah außerdem vor, dass die Bundesregierung bis Ende 2028 nur noch 25 % der Anteile am Unternehmen halten soll. Geht es nach Uniper selbst allerdings, soll die Privatisierung schneller ablaufen.

Viele Veränderungen 2024?

Uniper ist eines der bedeutendsten deutschen Unternehmen im Energiebereich und steht im kommenden Jahr vor vielversprechenden Entwicklungen, die nicht nur für das Unternehmen selbst, sondern auch für potenzielle Investoren von Interesse sein könnten. Ein zentraler Aspekt, der die Zukunft von Uniper beeinflussen könnte, ist die Aussicht auf eine Privatisierung.

Die am Freitag genehmigte Kapitalkürzung soll das Unternehmen in die Lage versetzen soll, zukünftig wieder Dividenden auszuschütten und den Weg zur Privatisierung freiräumen. Für viele Investoren ist die Ausschüttung einer Dividende ein entscheidender Faktor bei der Entscheidung, Aktien eines Unternehmens zu kaufen. Aus diesem Grund will sich Uniper den notwendigen Spielraum verschaffen, um ohne Unterstützung der Regierung den Betrieb fortzusetzen.

Im Mai dieses Jahres hat das Unternehmen bereits bestätigt, dass es voraussichtlich einen positiven bereinigten Nettogewinn und ein positives bereinigtes EBIT für das Jahr 2023 erwarten kann, vorbehaltlich der weiteren Entwicklung des Marktes.

Es wird interessant sein zu beobachten, wie die deutsche Bundesregierung den Schritt zur Privatisierung plant und welche Auswirkungen dies auf die Unternehmenslandschaft haben wird.

Uniper Aktie Prognose 2024

Am 28. Februar 2024 plant Uniper die Veröffentlichung seines Geschäftsberichts für das Jahr 2023. Die derzeitige Aktienperformance verzeichnet einen Anstieg von über 16 % seit Freitag, wobei der aktuelle Kurs bei 4,54 Euro liegt. Obwohl dies immer noch etwa 21 % unter dem Wert vor 6 Monaten liegt, ist zu beachten, dass die Aktie seit Jahresbeginn einen beachtlichen Zuwachs von 45,8 % verzeichnet.

Die vergangenen Monate seit August waren geprägt von einem Abwärtstrend, doch es deutet sich eine mögliche Erholung an. Trotz des nach wie vor bestehenden staatlichen Anteils von 99,12 % bahnt sich langsam der Weg zurück in die Privatisierung an, was Investoren optimistisch stimmt. Analysten haben bisher nur begrenztes Interesse gezeigt und dürften Uniper erst wieder ins Visier nehmen, wenn konkrete Pläne vorliegen, wie die staatlichen Anteile dem öffentlichen Markt zugänglich gemacht werden sollen. Die ehrgeizigen Bemühungen von Uniper, diesen Prozess zügig abzuschließen, könnten bereits zu Beginn des Jahres 2024 zu weiteren Entwicklungen führen.

Das Jahr 2024 verspricht somit eine Zeit des Wandels und der Chancen für Uniper und potenzielle Investoren. Insbesondere vor dem Hintergrund der angestrebten Privatisierung und den damit verbundenen strategischen Entscheidungen könnte sich die Positionierung von Uniper in der Energielandschaft weiter gestalten. Es bleibt abzuwarten, wie sich die kommenden Entwicklungen auf den Aktienkurs auswirken und welche Auswirkungen sie auf die Wahrnehmung von Uniper in der Finanzwelt haben werden. Investoren könnten gespannt auf weitere Details im Geschäftsbericht Ende Februar und auf konkrete Schritte in Richtung Privatisierung schauen, um ihre langfristigen Investmententscheidungen zu treffen. Aktuell liegen noch zu wenig Informationen vor, um eine wirkliche Prognose der Uniper-Aktie für 2024 abgeben zu können.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Alle

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!

Florian Hieke etf-nachrichten

Florian Hieke

Profi Investor

Florian Hieke

Profi Investor

Florian ist als Autor darauf spezialisiert informative und ansprechende Inhalte über die Schnittstellen von Finanzwesen, Krypto und iGaming zu erstellen. Dank eines Bachelors in International Development und mehrere Jahre Erfahrung am Weltmarkt ist er mit seinem Fachwissen aus diesen Branchen besten positioniert. Ob es um die neuesten Trends von Kryptowährungen, Entwicklungen an der Börse oder von Blockchain-basierten Projekten geht, bietet er eine unverwechselbare Perspektive, um den Lesern zu helfen, auf dem Laufenden zu bleiben. Sein Ziel ist es, wertvolle Erkenntnisse zu liefern, damit die Welt von Krypto, ETFs, Aktien und anderem verständlich und leicht zu navigieren ist.
Alle Beiträge von Florian
Themen

Weiterlesen

ETF 2024

Zum Newsletter Anmelden & Informiert Bleiben

Kostenloses Abonnement

Die wichtigsten Artikel im Postfach

Jederzeit kündbar